Alles fühlt sich unecht an - Derealisation?

    Hallo,


    ich bin 15, männlich und schon seit paar Jahren habe ich folgendes: Früher war das wenn ich in meinen Gedanken z.b. vertieft war und wieder "zu mir kam" fühlte ich mich für den Rest des Tages komisch, wie im Traum also unreal. Jetzt habe ich das quasi durchgängig dieses Gefühl. Ich beschreibe es so: Wenn ich zb in eine Stresssituation komme, weiss ich nicht richtig wie ich reagieren sollte und ich fühle mich halt unreal. Ich hab schon bisschen was gelesen und könnte es sein, dass ich unter einer Derealisation leide? In manchen Momenten ist dieses Gefühl des Unreellen ziemlich stark, aber manchmal schwach. Was kann ich tun? Und bitte keine Antworten wie: Ja, das vergeht etc.


    Danke

  • 2 Antworten

    An Deiner Stelle würde ich dies zunächst mit dem Hausarzt besprechen, der Dich ggf. zu einem Neurologen überweist. Du selbst kannst dagegen - glaube ich - ohne fachkundige Unterstützung nichts tun. Möglich, dass dies nur eine Begleiterscheinung der Pubertät ist, möglich ist aber auch anderes. Es sollte abgeklärt werden.


    Alles Gute!