Alles verbaut im Leben.

    Guten Morgen ans Forum,


    Heute habe ich Geburtstag. Und der Grund warum ich schreibe? An solchen Tagen wird mir immer bewusst, was ich alles in meinem Leben verbaut habe. Ich hatte so viele Chancen und habe keine ergriffen und an den richtigen Stellen immer den falschen Weg eingeschlagen.


    Ich hatte öfter mit Depressionen zu kämpfen, schon seit meinen Teenager-Jahren. Anstatt Therapien zu beginnen, habe ich dann lieber Alkohol getrunken oder andersweitig Drogen genommen. Auf diesen Substanzen bin ich dann oft ausgerastet und durfte die Nächte in Zellen/Krankenhäusern verbringen, habe mich mit meinen "Freunden" geschlagen und selbst die Menschen, die noch relativ lange geblieben sind irgendwann vergrault durch Ignoranz oder diverse "Ausbrüche". Das ist der Grund, warum ich jetzt allein da sitze und niemanden mehr habe. Ich habe meine schlechte Laune immer an anderen rausgelassen, weil ich nicht wusste wohin damit und (in meinen Augen) keine andere Möglichkeit hatte.


    Als ich dann mit Sport angefangen habe haben sich immerhin die Ausbrüche gebessert und ich habe endlich eine Möglichkeit gefunden meine Wut zu kompensieren. Ich trinke auch nur noch sehr selten Alkohol (und wenn, dann werde ich leider sofort irgendwann agressiv). Im Laufe der Zeit haben sich so ziemlich alle meine sozialen Kontakte abgewendet und ich bin nun komplett alleine. Klar, an den anderen 364 Tagen im Jahr bin ichs auch, aber an Geburtstagen oder Weihnachten wird einem das immer so schmerzlich bewusst irgendwie. Im Grunde habe ichs ja nicht anders verdient, ich bekomme im Endeffekt nur das zurück, was ich immer ausgeteilt habe. Und doch fehlt einem die menschliche Nähe manchmal, eine Umarmung oder ein paar liebe Worte. Ehrlich gesagt könnte ich einfach nur heulen und mich vergraben.


    Mittlerweile gehe ich wenigstens arbeiten. Auch wenn es nicht das ist, was ich wollte, so leiste ich doch einen Beitrag zur Gesellschaft und das gibt mir ein gutes Gefühl. Ich wollte immer studieren und mir was richtig großes aufbauen. Vielleicht mal irgendwann einen Doktortitel haben (haha), bei dem Gedanken lache ich selbst oft. Meine Freunde von damals aus meiner Jugend sind fast alle ins Ausland gegangen, haben Familie und bilden sich beruflich immer weiter, während ich oft stehen blieb oder sogar 2 Schritte zurückging in der Entwicklung.


    Aktuell suche ich wieder einen Therapieplatz, weil ich erneut zu Drogen gegriffen habe in einem schlechten Moment. Ich schäme mich so. Aber andererseits ist es auch schön, wenn ich endlich mal wieder über meine Probleme sprechen kann. Man muss sich vorstellen, dass ich sonst circa 20 Stunden allein in der Wohnung sitze ohme Gespräche oder ähnliches.


    So. Selbstmitleid Ende. Euch einen schönen Tag :p>

  • 10 Antworten

    Alles Gute zum Geburtstag :)

    Du kannst immer noch neue Freunde kennen lernen, es ist ja nicht festgelegt, dass du für immer ohne soziale Kontakte bleibst :)

    Alles Gute und einen schönen Tag!

    Alles Gute zum Geburtstag! 😄 💕


    Und mach dir nichts draus, immerhin weißt du was du falsch gemacht hast und kannst es ändern!


    Es gibt auch Leute, die haben nie andere angegriffenen weder verbal noch im wahrsten Sinne des Wortes und sind genau so alleine wie du und verstehen nicht warum und haben keine Ahnung was sie falsch gemacht haben oder verbessern können.


    Du hingegen weißt wo das Problem ist und hast so zumindest einen Ansatzpunkt, was du ändern musst um neue Freunde nicht mehr zu vergraulen. Und wie ich es so lese arbeitest du da auch hart an dir und hast schon einiges verändert. Also versuch doch einfach erneut Freunde zu finden und das Verhalten, was deine ehemaligen Freunde vergrault hat diesmal zu vermeiden.


    Das ist sicher nicht einfach aber sicher einen Versuch wert!


    Du schaffst das! 😄 💕

    DerOeko schrieb:

    Depressionen

    Oh ja, dass merkt man, die springt einem beim Lesen deines Beitrages auch förmlich ins Gesicht.

    Schau das du auch in psychologische Behandlung gehst


    DerOeko schrieb:

    Ich hatte so viele Chancen und habe keine ergriffen und an den richtigen Stellen immer den falschen Weg eingeschlagen.


    DerOeko schrieb:

    Aktuell suche ich wieder einen Therapieplatz, weil ich erneut zu Drogen gegriffen habe

    Sehr gut, dann ändere JETZT etwas und das du einen Therapieplatz suchst ist schon ein Anfang.

    Du kannst anders, einen Anfang machen, Hilfe von außen holen, es kostet Kraft, aber die kann man aufbringen, wenn man es wirklich will.

    Happy Birthday @:)


    Sehr gut, du hast erkannt dass Alkohol und Drogen die Sache noch schlimmer machen. Bist du in Therapie aufgrund der Depression? Ansonsten dort ansetzt, ebenso wie bei den Drogen und ab jetzt anders machen. Das was war kannst du nicht mehr ändern. Du kannst lediglich das was vor dir liegt beeinflussen.

    Ach, danke euch :)_



    Ja, ich war in Therapie und bin jetzt wieder auf der Suche. Man kommt sich nur so als Versager vor.


    Und das mit dem neue Freunde finden... ich bin nicht in der Lage Kontakte zu halten. Oder überhaupt Gespräche anzufangen. Ich wüsste auch nicht wo und wie. Ich habe einfach keine kraft...

    Alles Liebe zum Geburtstag @:)


    Ich drück dir die Daumen, dass du schnell einen Therapieplatz findest.


    Du kannst auch stolz auf dich sein! Trotz deines schwierigen Weges hast du einen Job - und es hindert dich ja niemand daran, noch was anderes anzufangen. :-)

    DerOeko schrieb:

    So. Selbstmitleid Ende.

    Klar kann man das Forum auch für das Selbstmitleid nutzen und sich vor Augen führen, was alles nicht geht, was man alles falsch gemacht hat. So ändert sich an der Depression natürlich nichts. du kannst nicht nur Dinge falsch machen, du kannst Dinge auch richtig machen, aber das musst du angehen.


    DerOeko schrieb:

    Ja, ich war in Therapie und bin jetzt wieder auf der Suche. Man kommt sich nur so als Versager vor.


    Dann ist es ein guter Schritt, damit du etwas änderst, damit du von der Sicht darauf, was alles falsch gelaufen ist bzw. was alles schlecht ist, auf die Dinge geht, was du tun kannst, damit es dir gut geht und schrittweise anfangen, das in die Tat umzusetzen.

    Aber du hast es doch schon einmal geschafft Freunde zu finden? Das schaffst du doch bestimmt wieder!?


    Ansonsten wie man Freunde findet, da kann ich leider nicht helfen, da hab ich auch keine Ahnung. 😅

    Zitat

    Aber du hast es doch schon einmal geschafft Freunde zu finden? Das schaffst du doch bestimmt wieder!?

    Zu meiner Party-Zeit war es auch einfach Leute kennenzulernen. Aber das war nicht Ich selbst. Und Freunde waren das auch nicht.


    Ich bin mir sehr bewusst, was falsch gelaufen ist. Aber mein Verhalten ist irgendwie festgefahren.