@ appideaf hey du *:)

    bei uns ist jeder willkommen....hier werden alle aufgenommen...wir kochen hier nicht unser eigenes süppchen oder so ;-)


    bist du noch bei der psychologin???


    ich würde an deiner stelle trotzdem zu einem gynäkologen gehen...auf nummer sicher gehen...sicher können, die was übersehen...ist aber unwahrscheinlicher. es würde dich sicher beruhigen, wenn du gehen würdest..wenn schon unwahrscheinlicherweise was sein sollte, dann ist es besser, wenn man es früh entdeckt...aber deine ängste sind wahrscheinlich gerade auch deshalb besonders hoch, weil es in deinem verwandtenkreis passiert ist...das nimmt einen schon mal mehr mit.

    hi *:)


    danke für Euren willkommensgruß.

    @ questiongirl

    ne bin schon lange nicht mehr bei der psychologin - leider - kann mich irgendwie auch nicht mehr aufraffen dazu. ich werde nächste woche am mittwoch gleich einen termin vereinbaren, vllt lässt es mich dann auch zur Ruhe kommen und ich habe dann auch die Gewissheit, dass nichts ist oder doch was ist. Fakt ist: Je früher man dann behandeln kann umso besser die Chancen. Das ist klar. Danke dir mal hiefür.


    Schönen Sonntagabendausklang noch.


    Lg


    appideaf

    hallo leute


    ich hyperventiliere gerade auch ein bisschen wegen einem fremdkörpergefühl im hals. und schlafe irgendwie zu lange weiß aber nicht wieso ch kann mir das nicht erklären. ich tippe mal das dies auf eine angina zurückzuführen ist kann das sein?


    grüße


    william der hypochonder

    @ panikgirl...ist normal,

    wenn du schnupfen hast, nimm' lieber einen nasenschleimhautabschwellenden nasenspray..damit es kein hörturz wird...hatte ich schon zweimal...will dich hier nicht noch mehr beunruhigen...von hypochonder zu hypochonder...wird man sicher noch ängstlicher...aber bei mir war das schon so, dass ich auch das gefüghl von einem zugeflogenen ohr hatte...dann musste ich ins kh für 10 tage...hörst du schlechter?? wenn ja, sofort zum arzt!!! wenn nicht, ist es nur der schnupfen und es wird wieder aufgehen. mfg

    http://www.amazon.de/Ist-dieses-Buch-ansteckend-Hypochonder/dp/3833810963


    @panikgirl...ist das nur auf comedy gemacht oder sind da tipps drinnen, wie man die hypochondrischen gedanken wieder loswerden kann?


    habe jetzt gelesen, dass hypochondrie eine art neurose ist...wenn nicht sogar zwangsneurose...und dass daraus eine psychose werden kann und dann wahn....tolle aussichten...ab wann merkt man denn, dass man eine psychose hat

    weiß das wer??


    mfg

    @ appideaf

    Dein Eintrag hätte von mir sein können.


    Bei mir beschränkt sich die Angst auch hauptsächlich auf Krebs oder andere Krankheiten - denen ich ausgeliefert sein könnte... Das Gefühl etwas ausgeliefert zu sein und selber nicht beeinflussen zu können und der Gedanke das "mein schönes Leben" irgendwann mal vorbei sein wird macht mich schier verrückt.


    Ein kleiner Schnupfen oder Erkältung oder ein gebrochener Finger wirft mich auch nicht aus der Bahn... Da weiß ich mit umzugehen und zu handeln..


    Meine Angst umfasst auch meine Familienmitglieder und meinen Freund...


    Ich hatte das früher nie, dass kam nach einem seltsamen Infekt schlagartig...

    @ all

    habe eine komische Frage: Können Lymphknoten angeschwollen sein ohne das man das sieht


    @ all (mit Rücken/Brustbeinschmerzen) wie bekommt ihr Euere beschwerden in den Griff???

    Zitat

    sagt mal kennt jemand das gefühl als wären die ohren zu geflogen obwohl das gar nicht sein kann ???

    das hatte ich auch wochenlang. war von der nasennebenhöhlenentzündung und klang noch lange nach. würde dir auch nasenspray empfehlen, das soll man eigenltich immer gleich nehmen,w enn man schnupfen etc bekommt - und am besten kein meerwasser etc sondern gleich die chemiekeule ;-)


    hast du gelomyrtol mal probiert? das hilft auch noch zusätzlich ohren und nase zu befreien. bei mir kam das gefühl von dem schleim, der da saß.


    benutze grade mein handy als modem, bin ja mal gespannt, was mich das kostet. sicher ein vermögen %-| aber egal, ich wollte zu euch ;-)


    bis bald @:)

    Hab am Hals in der Lymphknotengegend so ein komisches Stechen. Muss jetzt mal ganz blöd fragen wie fühlen sich die "Knötchen denn an"?


    Ich habe vor kurzem die Befunde von meinem ehmaligen Hausarzt abgeholt. Da war der Befund von meinem Kerspint Halsorgange dabei (dieser wurde 2003) gemacht da war ein Vermerk: Es finden sich multiple, teilweise vergrößerte, jedoch oval dargestellte Lymphknoten in Bereich der Kieferwinkel bds. z.B. einer periinfektiösen Lymphadenitis colli entsprechend. Die Lympchknoten sollten jedoch palptorisch und sonographisch beobactet werden.


    Bei mir ist allerdings nie was beobachtet worden...


    Muss ich mir da Sorgen machen...???