hallo Foxie! *:)


    Wie kommen die Ärzte darauf, dass Du evtl Borreliose hast? Hast Du irgendwelche Symptome gehabt?! Oder haben die durch Zufall Anzeichen dafür gefunden?!


    Das mit Deinem Bruder stelle ich mir ganz schlimm vor.Du willst nicht drüber reden, ich wollte Dir nur sagen, dass mir das echt leid tut.

    @ Carmitsch:

    Zitat

    Wie kommen die Ärzte darauf, dass Du evtl Borreliose hast?

    Gar nicht... ;-) Ich habe meinen Arzt darauf angesprochen, dass er mit Borreliose testen soll, wenn wir einmal beim Blut abnehmen sind, zumal ich das "Glück" habe, wenn ich nur mal durch den Wald oder über hohes Gras gehe, fast immer eine Zecke mitzunehmen... %:| %:| %:| %:| %:| Und nun ja, bei dem Test kam dann halt raus, dass ein Wert in der Grauzone liegt, was das auch immer bedeutet. Ich wurde auch schon mehrmals vorbeugend gg. FSME geimpft, weil das bei mir wirklich krass ist mit den Zecken. Die letzte Zeit habe ich das aber vernachlässigt, da Borreliose viel mehr verbreitet ist u. man das überall bekommen kann, FSME aber nur in bestimmten Gebieten. Nur, dass man gg. Borreliose nicht geimpft werden kann. %:| %:| %:|

    Zitat

    Hast Du irgendwelche Symptome gehabt?!

    Ja, Symptome gibt es genügend. Aber mein HA vermutete da schon länger eine andere Erkrankung. Nun, man wird sehen, ob nun irgendwas rauskommt. Bleibt nur abzuwarten.



    Zitat

    Das mit Deinem Bruder stelle ich mir ganz schlimm vor.Du willst nicht drüber reden, ich wollte Dir nur sagen, dass mir das echt leid tut.

    Danke! :)_ :)_ :)_ :)_


    LG! @:)

    Hallo Foxie! *:)


    Und jetzt musst Du bis Freitag warten, wegen dem Ergebnis? Mist.


    Ich habe jetzt einen Therapie-Plan von meiner Hausärztin bekommen. Sie will mir klar machen, dass ich Gesund bin. Ich muss aber aufpassen, dass ich nicht ein totaler Ärtzejunkie werde... (wie schon ein mal :-) )


    Ich habe einfach jeden Tag nur Angst.. :-( Jeden Tag etwas anderes. Manno--- :°(

    @ Carmitsch:

    Zitat

    Ich habe einfach jeden Tag nur Angst.. Jeden Tag etwas anderes. Manno---

    :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Kopf hoch! Eines Tages scheint auch wieder die Sonne für dich u. dann kannst du über die Vergangenheit lächeln. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    Zitat

    Ich habe jetzt einen Therapie-Plan von meiner Hausärztin bekommen. Sie will mir klar machen, dass ich Gesund bin. Ich muss aber aufpassen, dass ich nicht ein totaler Ärtzejunkie werde... (wie schon ein mal

    Ich weiß nicht, ob die Idee deiner Ärztin so gut für dich ist. ":/ Sicher, sie meint es nur gut, aber der Schuss kann auch nach hinten losgehen, dass du dann diese Sicherheit IMMER brauchst. :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Ich wünschte mir, ich bräuchte mal ein paar Monate gar nicht zum Arzt gehen, weil einfach alles wieder i. O. ist. Aber leider ist das Wunschdenken. :-(

    Zitat

    Und jetzt musst Du bis Freitag warten, wegen dem Ergebnis? Mist.

    Ja, mein Arzt wird mir dann sagen, ob ein Wert in der "Grauzone" (da kann man dann wohl nicht so genau sagen, ob man positiv oder negativ ist) was zu bedeuten hat. Vll. handelt sich das Ganze auch um einen Messfehler. Aber ich denke mal, dass ich es am Fr. dann ohnehin noch nicht 100 % weiß, da da sicherlich nochmal ein Kontrolltest gemacht wird, ob er wieder so ausfällt. Aber ich mache mich da jetzt nicht verrückt u. warte einfach erst mal ab. Es ändert ja auch nichts an der Diagnose, wenn ich mich jetzt wuschig mache. :|N Die Angst wird noch zeitig genug kommen, spätestens, wenn ich dann im Wartezimmer sitze, werde ich schon Muffensausen bekommen. ;-) Andererseits habe ich schon so viel durch u. so einigen Krankheitsmist an der Backe, dass ich das sicherlich auch noch packe. Natürlich könnte ich schon manchmal

    , warum gerade ich so viel Mist habe. %:| %:| %:| %:| Doch den Kopf in den Sand stecken bringt ja auch nichts, denn es ändert nichts an der Situation. Es ist so, wie es ist. Außerdem weiß ich jetzt noch gar nicht, ob sich die Diagnose bestätigt. Wenn es denn so sein sollte, kann ich mir hinterher immer noch Gedanken darüber machen. Klar, beschäftigt es mich jetzt schon, aber auch aus dem Grunde, weil ich schon seit Jahren auf Ursachenforschung bin, woher diese Symptome kommen. Zwar habe ich da auch (fast) überall was, aber vll. gehört das Ganze doch zu einem Krankheitsbild. Mein Arzt hat ja jahrelang schon eine Vermutung, aber da eine geeignete Therapie zu bekommen, wenn die Blutwerte IMMER in Ordnung sind, ist schon schwierig. Vll. ergibt sich da jetzt zumindest was in die Richtung.


    LG! @:)

    Ja, also was ich an dem Therapieplan gut finde ist, dass da auch ein Belastungs-EKG mit bei ist :-) Da ich ja eine Reiterin bin, würde ich gerne mal wissen wie fit ich bin und ob ich mir demnächst Gedanken machen muss, wenn ich auf dem Pferd sitze und voll am hecheln bin. (so wie gestern abend)


    Ansonsten bin ich ab morgen in einer Angstambulanz hier in der Uni, also eine "Auffangstation" bis ich einen neuen Psychologen gefunden habe..


    Seit neuesten ist mir öfter schwindelig, und dann werd ich so müde. Als ob mir gleich schwarz vor Augen wird und ich einfach einschlafe... oder mir halt die Augen zufallen und ich einfach weg bin.Also Angst tot umzufallen so ungefair.. wollte grad schon wieder Feierabend machen, weil ich einfach nach Hause will. :°(


    Finde ich gut, dass Du halbwegs gelassen damit umgehst, also Dir nicht jetzt schon den Kopf darüber zerbrichst, was wäre wenn usw... Also quasi ein gesundes Denken! :-)


    Was machst Du denn so eigentlich? Du sagtest ja, dass du nicht arbeitest..

    Ok ich muss dazu sagen, dass ich ca vor 45 Minuten eine halbe Alprazolam genommen habe, die ja glaub iach auch müde machen. Aber halt irgendwie nur manchmal,bei mir zumindest.. Wenn es von den Alpra´s kommt, dann ist es ja ok, aber ich weiß nicht, ob es jetzt daran liegt oder ob ich irgendwas habe. :°( :°(

    Zitat

    Seit neuesten ist mir öfter schwindelig, und dann werd ich so müde. Als ob mir gleich schwarz vor Augen wird und ich einfach einschlafe... oder mir halt die Augen zufallen und ich einfach weg bin.Also Angst tot umzufallen so ungefair.. wollte grad schon wieder Feierabend machen, weil ich einfach nach Hause will.

    Das sind auch eindeutige Angstsymptome! :)z :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Ich bin nach so einem "Anfall" (hatte dazu meistens auch noch Herzrasen) auch immer ganz dolle müde geworden. Außerdem ist es ja jetzt auch gerade ziemlich heiß u. diese Temperaturunterschiede muss der Körper auch erst mal verkraften, da darf einem auch mal schwindelig sein. Also, alles ganz normal, versuche, dich zu entspannen.

    Zitat

    Was machst Du denn so eigentlich? Du sagtest ja, dass du nicht arbeitest..

    Ja, es ist schon langweilig, so ganz ohne Arbeit. Ich sitze schon öfter mal vor dem PC. Ich lese aber auch viel u. im Haushalt gibt es auch immer einiges zu tun. Dann gehe ich (fast, manchmal fehlt da auch schon die Lust u. gerade bei dem Wetter ist es mir oft zu heiß) jeden Tag spazieren. Zudem habe ich die Woche über immer KG-Termine. Ja, so sieht mein Tagesablauf aus. Ich schaue auch immer regelmäßig in die Stellenangebote von der AA, aber nachdem die Umschulung schon 9 Jahre her ist u. ich da gleich in die Arbeitslosigkeit gerutscht bin (hatte zwischendurch aber immer 400,- Euro-Jobs, aber nie in dem umgeschulten Beruf), wird' s natürlich sehr schwer, da überhaupt irgendwo mal den Fuß reinzubekommen. :°( Und einiges geht eben wie gesagt wg. Gelenken u. Rücken nicht mehr. Ja, tlwse. fühle ich mich überhaupt nicht mehr arbeitsfähig, weil ich JEDEN Tag irgendwo Schmerzen habe. Aber ich lebe nun schon ein paar Jährchen damit u. gebe die Hoffnung nicht auf, trotz allem noch irgendwas beruflich zustande zu bringen. Denn für bis ans Lebensende zu Hause bleiben, fühle ich mich ehrlich gesagt noch viel zu jung. Ich hoffe, da ergibt sich in naher Zukunft doch nochmal was. :)z


    LG! @:)

    Foxie machst du deine Übungen eigentlich noch? Wolltest doch Bauch-Beine-Po machen oder? Ich mach das jetzt schon ne zeitlang, mindestens 2 Monate und ich merke keine Verbesserung obwohl ich sogar fotografisch dokumentiere ;-D


    Gestern war ich schön im Freibad, wollte heute auch und hab extra um 8 angefangen zu arbeiten, damit ich eher gehen kann und es sich noch fürs Freibad lohnt. Und was ist? Bewölkt und wo die Hitze sein soll, von der das regionale Radio spricht, weiß ich nicht. Hab knielangen Rock und ärmelloses Oberteil an und mir wars grad zum Bäcker eigentlich schon zu kühl so :-/

    Gestern hatte ich diese Symptome auch. da wollte ich auch schon um 12 nach hause. hab dann richtig gekämpft u hab bis 14 uhr durchgehalten. Also mir ging es so ab halb 1 wieder gut und dann hab ich es einfach versucht so lange wie möglich durchzuhalten. Also gestenr hab ich mir ordentlich gegen die Angst durchgesetzt..


    Jeden Tag immer wieder...


    Das soll aufhören.. :°( :°(


    Ich bin total missmutig im Moment.. :-(


    Aber Du schaffst Du echt gut Dich zu beschäftigen. gut, man muss sich bestimmt daran gewöhnen. Wohnst Du mit jemandem zusammen?

    @ Ella:

    Nein, die Übungen habe ich aufgegeben, weil es mir vom Rücken u. Darm her nicht so gut bekommen ist. Aber ich nehme dadurch natürlich nicht ab, wollte doch gerne so 3 kg noch wieder runter haben... :°( :°( :°(


    Ich denke, bei dir hat sich bestimmt schon was getan. Man selbst ist ja immer viel kritischer mit sich u. sieht die Erfolge oft gar nicht. Bin mir sicher, da hat sich schon was getan bei dir! :)z Finde es gut, dass du das so konsequent durchziehst. :)= :-D :)^


    Hier ist es im Übrigen total heiß! ??Das ist jetzt die Strafe dafür, dass es bei euch, wo es hier so oft u. lange geregnet hat, so heiß war u. du immer im Schwimmbad warst...?? :-p ]:D ]:D ]:D Es ist gerade noch in der Wohnung erträglich, wo ich heute Morgen schon das Rollo runtergezogen habe UND Übergardinen davor! Für mich ist ja so eine extreme Hitze nichts... :|N

    @ Carmitsch:

    Zitat

    eden Tag immer wieder...


    Das soll aufhören..


    Ich bin total missmutig im Moment..

    Da kann man ja aber auch verrückt werden! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Aber sieh es doch auch mal positiv: Du hast gestern trotz deiner Angst durchgehalten! :)^ Das ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung! Und auch kleine Schritte sind Schritte! :)z Da kannst du auch stolz auf dich sein! Du darfst nicht gleich zu viel von dir verlangen u. dich überfordern. Nimm' auch die kleinen Erfolge an u. sage dir nicht: "Ich habe 'nur' das u. das geschafft, sondern: Ich habe schon das u. das geschafft!"

    Zitat

    Du mit jemandem zusammen?

    Ja, mit Mann u. "Kind", das "Kind" ist aber schon 21 Jahre jung... ;-)


    LG! @:)

    Es ging mir ja eine ganze Zeit ziemlich gut. Also gut meine ich, wenn ich halbwegs durch den Tag komme. ich verlange überhaupt nicht viel. Ich bin einfach nur froh, wenn ich soweit rausgehen kann sprich arbeiten und zu meinem Pferd. Dann ist für mich die Welt schon in Ordnung. Aber das im Moment geht echt gar nicht mehr. Ich habe Moment immer noch das Gefühl oder die Angst, dass ich alles verliere. Irgendwie wird nichts besser.


    Toll, ich bin ja echt motiviert.. Mist....


    Super selbstmitleidig.. :°(


    Ist doch schön, wenn Dein "Kind" ( ;-) ) noch bei Dir wohnt oder?

    @ Carmitsch:

    Zitat

    Mir geht es wieder viel besser! Habe es jetzt bis Arbeitszeitende geschafft und fahre jetzt erhobenen Hauptes nach Hause!

    Na siehst du! Du hast es durchgehalten u. darauf kannst du stolz sein! Denke mal, wie verzweifelt man erst ist, wenn man vor der Situation wegrennt u. das Gefühl hat WIEDER EINMAL was nicht geschafft zu haben. Auch, wenn es einem mit durchhalten nicht automatisch gleich besser geht, irgendwann wird es dann besser, weil man der Angst ins Auge blickt u. sich nicht von ihr beherrschen lässt! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    Zitat

    Ist doch schön, wenn Dein "Kind" ( ;-) ) noch bei Dir wohnt oder?

    Ja, das schon, aber manchmal ist es auch anstrengend, denn sie kann eine ganz schöne Oberzicke sein! ;-D ;-D ;-D :=o


    LG! @:)

    ohje ich hatte grad nen Heulflash :-( hatte nen Gruppenchat und ich kam mit den Witzen über mich nicht klar (die waren nicht wirklich böse oder so, aber ich kann damit nicht umgehen, vor allem wenn ich keine Worte finde um zurück zu schießen bzw schon, aber das würde nur einen Streit fördern) und dann musste ich einfach nur weinen. Und das Hungergefühl ging natürlich dann auch sofort weg – aber ich machs jetzt wie mein Psychologe sagt: kein Hunger, dann ess ich eben jetzt auch nix. Weil ich mich ja immer zwinge.

    Guten Morgen!

    @ Ellagant

    Hö? Warum machen die Witze über dich? Solche Sachen können echt verletztend sein, auch wenn andere da ein "dickeres Fell" haben und es nicht merken. Ich mag sowas ja gar nicht und sage das dann auch ziemlich deutlich...

    @ Fix und Foxie

    Wie geht es dir? Hast du da mit dem Englisch eigentlich irgendwie weiterverfolgen können?

    @ Carmitsch

    Du erinnerst mich ganz stark an meine Anfangszeit der PA. Da war ich auch hypochrondrisch. Und habe desöfteren die Arztpraxis gestürmt. |-o Alle waren irgendwann schon ganz genervt von mir. :=o Aber bei mir war es etwas anders, denn ich habe ein Mal alle Untersuchungen mitgemacht und als da nichts rauskam, mir in einer Panikattacke immer gesagt, dass alles untersucht wurde und alles ok ist. Und das hat dann einiges gebracht. Vor allem ist es einfach ein großer Fehler, wenn man ständig in sich hineingeht und guckt, wie man sich eigentlich fühlt. Wenn ich das jetzt machen würde, würde ich merken, dass mein Kopf vielleicht ein bisschen weh tut und der Rücken ist irgendwie auch etwas verspannt. Ich versuche immer gar nicht so sehr auf meinen Körper zu hören. Klar, wenn es akute Schmerzen gibt, dann muss man reagieren. Aber zB Schwindel, wenn schon x Mal alles kontrolliert wurde und du weißt, dass du gerne panisch bist bzgl. Krankheiten, dann ist einfach klar, dass das von der Angst kommt. Ich weiß aber nur zu gut, wie das ist. Und wenn man eine gute Phase hat, dann kommt das einem auch alles lächerlich vor. Und man denkt ganz rational. Aber das in der Situation der Panik dann hinzukriegen, ist gar nicht so einfach.

    @ kurz zu mir:

    Also Mädels, ich hatte ja vorgestern schon wieder Probleme mit der Blase. Und wisst ihr was? Ich glaube, ich weiß auch warum. Ich habe einfach viel zu oft AB bekommen und denke, mein ganzes Immunsystem ist fertig. Ich werde mir nun einen Arzttermin holen und das mal mit meiner Ärztin besprechen. Vor allem habe ich immer in der letzten Zeit einen blöden Fehler gemacht. Ich habe hier ein pflanzliches Medi liegen, dass ich immer nehme, wenn die Blase spinnt. Aber dann war es halt immer so, sobald es gut war, habe ich es nicht mehr genommen. Gestern mal in der Packungsbeilage geguckt: Das soll man mindestens zwei Wochen nach Abklingen der Symptome noch nehmen (also ausschleichen), damit es keinen Rückfall gibt. Yipppieh! Äh, habe ich nie gemacht und wie viele Rückfällt hatte ich in den letzten Monaten? So 4? Jetzt zieh ich das knallhart durch und mach die vorgegebene Therapie. Außerdem habe ich mir eine Kur ??für die Schleimhäute untenrum?? zugelegt und stärke da auch noch. Anscheinend werden auch viele bösen Bakterien "getötet", wenn man sich dort ab und an bspw. mit Olivenöl fein einreibt. Werde jetzt alles probieren, weil ich wirklich das Gefühl habe, dass es sonst in 3 Wochen wieder so weit ist. Und das blöde war ja noch: Am Sonntag habe ich die letzte Tablette vom AB genommen und am Dienstag war die Blase dran. Ich dachte mir nur, ich kann nicht zum Arzt gehen, sonst kriege ich schon wieder AB, mein armer Körper... Habe es jetzt so mit viel Trinken, Sitzbäder, pflanzlichen Medis und Globuli geschafft. Aber da habe ich auch immer das Gefühl, man ist dann den ganzen Tag nur damit beschäftigt, ein Maßnahme nach der anderen abzuhaken...


    So, ich muss jetzt auch bald los. Tut mir Leid, dass ich jetzt hier so viel gequasselt habe ;-)


    Ich drücke auch alle mal ganz lieb und hoffe, dass ihr einem angstfreien Tag entgegenblickt!


    *:)