Herzlich Willkommen hier, Angsthase! @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*


    Ich weiß jetzt nicht, wie lange du die AD' s schon nimmst, aber nach 3 – 4 Wochen solltest du schon was merken, ob sie wirken. Wenn bis dahin keine Verbesserung eingetreten ist, könnte es tatsächlich sein, dass du die falschen Medis hast. Nicht jedes AD passt auf jeden! Ich wünsche dir, dass du mit Hilfe der Thera bald wieder zuversichtlicher in die Zukunft schauen kannst! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    Meine Angst- u. Panikattacken habe ich schon recht lange, vermutlich sogar schon seit der Kindheit. ":/ Leider war es bisher bei mir so, dass sie für ca. 2 Jahre schon mehrmals weg waren (jeweils meist für 2 Jahre) u. dann trotzdem genauso schlimm plötzlich wieder da waren. %:| :(v Jetzt sind sie gerade wieder ca. 3 Wochen weg, bin ja mal gespannt, ob sie jetzt endlich mal wegbleiben. Thera habe ich auch ca. 2 Jahre lang gemacht. Hat auch erst geholfen, aber die Ängste u. Panik kamen leider wieder. {:(

    @ Ella:

    So eine Trennung ist natürlich immer erst mal schwer zu verkraften, vor allen Dingen, wenn man den Anderen auch immer noch liebt! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ So schnell lässt sich das ja nicht aus dem Herzen reißen. Aber aus solchen Erlebnissen nimmt man auch immer was mit u. lernt daraus. Du wirst sicher dann manches anders machen, wenn du wieder mal in einer Beziehung bist. Aber jetzt wünsche ich dir erst mal, dass du bald darüber hinwegkommst u. wieder nach vorne schauen kannst! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    LG u. schönen Abend noch an Alle! @:)

    Ach seid Ihr alle nett!


    Ich mache die Tera jetzt seid 3 Monaten. Ich muss sagen es hat schon sehr gut geholfen,ich setze mich den Situationen bewusst aus also ich stelle mich im Supermarkt an die längste Schlange.


    Ich merke das die PA immer weniger werden und hoffe das die bald ganz verschwinden.


    Woher die PA kommen denke ich mal von meiner Krebserkrankung vor 6 Jahren ich hatte Darmkrebs und deshalb Chemo, Bestrahlung. Seid dem kann ich meinen Stuhl schlecht halten und habe dann diese Scheiß Angst das ich nicht schnell genug auf Toilette komme.


    LG :°(

    Hallo ihr Lieben!! *:)


    So, bei mir ist nun die stressige Zeit jetzt erst einmal die kommenden Wochen etwas reduziert. Zwar immer noch viel los, aber es tobt nicht mehr so der Wahnsinn, wie die letzten 4 Wochen. Ehrlich, ich war am Rande eines Nervenzusammenbruchs. {:( Kennt ihr das – so Heulattacken aus heiterem Himmel, weil alles zu viel ist? Eine falsche Frage und ihr habt schon Tränenn in den Augen? Das habe ich eigentlich äußerst selten, aber zum Schluss war es dann so.


    Ich werde hier mal in Ruhe noch alles nachlesen...


    Hoffe erst einmal, dass es euch gut geht!!

    @ Smilli:

    Ich freue mich, dass der Stress bei dir endlich vorbei ist u. hoffe, dass es auch was gebracht hat u. dich zu einem guten Ergebnis führt! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    So Heulattacken kenne ich eigentl. schon lange nicht mehr, bzw., hatte ich lange nicht mehr. Ich glaube fast, ich habe das Heulen verlernt. Weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal richtig geheult habe. ":/ Habe zwar öfter mal Tränen in den Augen, gerade, wenn mir alles zu viel wird oder ich gerade in einer schlimmen Angst-/Panikphase bin, aber so richtig zum Ausbruch kommt es dann nicht. Dafür kann ich bei traurigen Szenen in Filmen praktisch auf Kommando heulen oder, wenn mich was total rührt. ;-)

    @ Angsthase:

    Das tut mir sehr Leid, dass du schon die Bekanntschaft mit Krebs machen musstest! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Da kann ich sehr gut verstehen, dass das Ängste auslöst, zumal, wenn du den Stuhl nicht halten kannst, ist das ja auch wirklich eine reale u. peinliche Situation! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ich wünsche dir sehr, dass du es mit Hilfe der Thera schaffst, anders mit deiner Erkrankung umzugehen u. wieder mehr am Leben teilhaben kannst u. Freude empfindest! :)* :)* :)* :)* :)* Nach so einer Erkrankung ist es aber, denke ich, ganz normal, dass man erst mal total aufgewühlt ist, man weiß ja auch nicht, was noch kommt. Das würde sicher JEDEM Angst machen! Ich wünsche dir alles Gute! :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:)


    LG! @:)

    Hallo zusammen *:)


    Ich wollte auch mal wieder ein Zeichen von mir geben. Mir geht es im Moment von der Angst her gut, obwohl mein Freund (jetzt Ex) mich unschön abserviert hat.


    Ich musste Samstag und gestern wieder die weite Strecke zu meinem Sohn. Samstag war ich total entspannt, die Fahrt war sehr angenehm und es hat gut geklappt. Gestern war es etwas schwieriger, die Angstsymptome waren irgendwann leicht vorhanden, aber ich bin dennoch weiter gefahren und habe auch die Stunde und das Gespräch sehr gut aushalten können. Am Dienstag noch eine Fahrt dort hin und dann ist das erst mal vorbei. Einerseits freue ich mich natürlich, andererseits ist dann eine große Herausforderung weg. Aber es gibt ja noch mehr davon, also kein Problem eigentlich. :-)


    Ich habe seit der Trennung meines Freundes irgendwie weniger Probleme, auch habe ich keinen emotionalen Stress deswegen, der mich runterzieht wie sonst. Es ist, als hätte ich einen Schalter umgelegt. Mir geht es ungewohnt gut. Vielleicht ist aber auch einfach nur mein Selbstschutz aktiviert worden. Ich weiß es nicht, aber ich genieße es total. :-D


    Und hoffe, dass es noch sehr lange so bleiben wird.


    Ganz liebe Grüße @:)