@ Nullachtfuenfzehn:

    [[ Herzlich Willkommen hier!]] @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* Habe deinen Faden noch nicht gelesen, wollte dich aber schon mal ganz fest in den Arm nehmen! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_


    Mir geht es zur Zeit auch total besch*. Aber dieses Mal auch aufgrund dessen, dass ich so lange auf ein MRT des Gehirns warten muss u. die Ungewissheit, ob da was ist, frisst mich förmlich auf! Ich habe zwar nicht mehr so oft u. lange Probleme mit dem brennenden u. kribbelnden Kopf, aber sobald ich da was merke, bekomme ich gleich wieder Panik u. so richtig schön mit Hyperventilation! :-X :-X :-X %:| Da ich die Kopfprobleme jetzt verstärkt in angstbesetzten Situationen merke, weiß ich schon, dass das psychisch ist in dem Moment. Es hilft mir nur leider nicht weiter. :|N Die beschissene Angst kam ja erst wieder, als mir gesagt wurde, dass erst mit einem MRT 100 % ausgeschlossen werden kann, dass nichts mit dem Gehirn ist. Wer hätte da nicht Angst? Aber ein "Nichtpaniker" würde vermutlich nicht so krass reagieren wie ich. %-| Ich war echt froh, dass das mit der Angst u. Panik soweit recht gut weg war, trotz viel Stress in den letzten Monaten. Aber vll. kommt es gerade deshalb jetzt wieder, weil ich bisschen zur Ruhe gekommen bin? ":/ Denke aber, dass es dieses Mal wirklich mit der Ungewissheit zusammenhängt. So was können wir ja als Paniker recht schlecht vertragen, nicht zu wissen, woran man ist.

    @ Schneehexe:

    Und? Was ist bei dir rausgekommen? Ist es dann von alleine wieder weggegangen oder hast du irgendwelche Medis dagegen bekommen? Schläfe ist ja auch ätzend! Am Kopf sowieso immer irgendwie. Bei mir ist es ja, wenn es losgeht, der ganze Hinterkopf, erst war es ja nur li., aber dann war es der gesamte Hinterkopf. Da kann man schon die Krise kriegen! {:(


    Hoffe, ich kann im Urlaub dann trotzdem ein bisschen abschalten. Habe aber überlegt, ob ich Freitag nochmal zu meinem Arzt gehe u. er mir nochmal was zur Beruhigung u. vll. nochmal so einen Muskelrelaxanz aufschreibt. Probieren kann man es ja mal, vll. kommt es doch vom Rücken. ":/


    LG! @:)

    Danke, musste grad schon mal kurz heulen wegen der netten Begrüßung und Umarmung :)_


    Ich weiß ja auch ganz genau, dass es die Psyche ist, warum sonst kann ich zwischendurch ganz normal und tief Luft holen? Und trotzdem sitzt die Angst wie das Teufelchen auf der Schulter und redet mir ein "dieses Mal ist es aber wirklich anders als sonst und du hast wirklich was" – so, wie sie es immer macht und ich hinterher denke "tja, war doch wieder alles wie bekannt"...


    Ich drück dir ganz doll die Daumen für die Ergebnisse des MRT, auch wenn ich mir sicher bin, dass alles gut sein wird! Als Außenstehender kann man das ja ;-)

    Zitat

    Was ist bei dir rausgekommen?

    Eigentlich nichts, aber es wurde eine Arteriitis temporalis vermutet.

    Zitat

    Ist es dann von alleine wieder weggegangen oder hast du irgendwelche Medis dagegen bekommen?

    Ich musste 100 mg Cortison am Tag nehmen, was mir heftige Nebenwirkungen bescherte :(v .


    Es ist dann zwar wesentlich besser geworden auf das Cortison, aber zumindest die heftigen Kopfschmerzen (stand total neben mir + Schwindel) waren weg, nur das Kribbeln oberhalb des re.Ohres habe ich immer noch zeitweise.

    Hallo zusammen!


    Bin recht neu hier und habe gerade den Faden entdeckt...da dachte ich mir, ich schließ mich mal einfach an.


    Habe seit knapp 2 J. Agoraphobie mit Panikattacken und körperl. Beschwerden (chron. Gastritis). Seit März bin ich am Konfrontieren, klappt mal besser, mal schlechter.


    Ein paar Fragen an Leidensgenossen:


    Geht ihr einem geregelten Job nach? Wie ist es da mit der Angst?


    Ich arbeite seit 2 Monaten in Teilzeit und jeder Tag ist irre anstrengend und eine Überwindung.


    Habt ihr eine Art "Angstpack?", was ihr immer dabei habt und was euch Sicherheit gibt?


    Ich habe immer eine Armee von Medis dabei (vor allem was für den Magen wg Gastritis und weil bei Angst schnelll Übelkeit dazu kommt und Beruhigungszeug, wie Calmvalera hevert – kann ich übrigens sehr empfehlen) und Kaugummis


    Freue mich über einen regen Austausch mit euch @:) @:)

    @ Nullachtfuenfzehn:

    Zitat

    Ich drück dir ganz doll die Daumen für die Ergebnisse des MRT, auch wenn ich mir sicher bin, dass alles gut sein wird! Als Außenstehender kann man das ja

    Danke! Es bedeutet ja auch nicht gleich Gehirntumor, davon ist ja auch nicht die Rede! :|N Aber es gibt leider manche chron. Krankheiten, die auch vom Gehirn ausgelöst werden u. solche Symptome machen. %:| :-X Doch ich hoffe auch mal das Beste u. denke ja eher auch, das es vom Rücken kommt! Nur muss ich das erst mal meinem Kopf begreiflich machen... :=o Wenn die Wartezeit nicht so ätzend lang wäre, das muss einen ja ganz kirre machen!

    Zitat

    Ich weiß ja auch ganz genau, dass es die Psyche ist, warum sonst kann ich zwischendurch ganz normal und tief Luft holen? Und trotzdem sitzt die Angst wie das Teufelchen auf der Schulter und redet mir ein "dieses Mal ist es aber wirklich anders als sonst und du hast wirklich was" – so, wie sie es immer macht und ich hinterher denke "tja, war doch wieder alles wie bekannt"...

    Ja, das ist echt schlimm, wie einen der Kopf doch immer wieder einen Streich spielen kann. Da kann man diese Ängste x-Mal erlebt haben u. trotzdem fällt man wieder auf sie rein u. steigert sich rein... %-| :(v

    @ Schneehexe:

    Zitat

    Eigentlich nichts, aber es wurde eine Arteriitis temporalis vermutet.

    Was ist das? ":/

    Zitat

    Ich musste 100 mg Cortison am Tag nehmen, was mir heftige Nebenwirkungen bescherte

    Das kann ich mir vorstellen! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Bei mir wird ja auch (vom HA u. Rheumatologen) was rheumatisches vermutet, vll. hängen die Symptome auch da zusammen. Aber es ist eben schwer, das rauszufinden, wenn die Blutwerte da immer i. O. sind.


    Wurde bei dir eigentl. ein MRT vom Kopf gemacht? Ist ja echt blöd, dass diese Kribbelei immer wieder mal auftritt. :°_ :°_ :°_ :°_ Davor graut es mir ja auch: Dass nicht genau gesagt werden kann, woher das kommt u. die Kribbelei u. Brennerei im Kopf immer wieder losgeht! Aber ich hoffe mal, dass ich dann anders damit umgehen kann, wenn ich schon mal weiß, dass es nichts mit dem Gehirn ist! :)z

    @ Schildkröte:

    [[ Herzlich Willkommen hier!]] @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*


    Ich gehe jetzt schon gleich 3 Jahre nicht mehr arbeiten, vorher hatte ich eine Minijob-Stelle im Verkauf u. bin sehr von der Chefin gemobbt worden. Wie es mir da ging, brauche ich wohl nicht zu erzählen. Trotzdem habe ich es dort 2 Jahre lang ausgehalten. Dann habe ich gekündigt, auch, weil ich dort sehr schlecht bezahlt wurde. Seitdem habe ich leider nichts mehr gefunden, aber im Verkauf will ich auch nie wieder arbeiten! :|N An der Arbeit ist es natürlich nochmal schwerer, es auszuhalten, wenn die Zustände wiederkommen! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Aber es kommt wohl auch immer darauf an, was man macht. Was machst du denn beruflich zur Zeit?


    LG! @:)

    @ Fix und Foxie

    Vielen Dank für die lieben Worte!!


    Ich arbeite in einem Hort mit Grundschulkindern. Kann sehr gut verstehen, dass du nicht im Verkauf arbeiten möchtest, vor allem nach der Vorgeschichte!!


    LG @:) :)*

    Hallo Schildkröte *:)


    Ich arbeite, circa 30Std/Woche, und nehme aber grundsätzlich seit über 1 Jahr ein Medi gegen die Angst und Panik ein. Die letzte Panikattacke ist jetzt auch schon bestimmt mehr als 1 Jahr her :)^

    Hallo Zusammen!


    Hui, ein paar neue Leute hier, das ist ja schön! *:) *:) *:) *:) *:) *:)

    @ Nullachtfuenfzehn

    Die Symptome, die Du beschreibst, das könnte ich sein.... Ich kann Dich zu 100% verstehen. "Endlich" mal jemand, der es ähnlich beschreibt wie ich es fühle..

    @ Schildkröte

    Ich arbeite auch 30 Std und es klappt mal gut mal schlecht. Habe aber auch immer Notfall-Medis dabei und die normalen AD´s nehme ich eh.


    Bei der ARbeit ist es aber meistens am schlimmsten. die letzten Wochen geht es mir allerdings wirklich gut. Ich will mich nicht beschweren....


    Grüße an Alle!! *:) *:)

    @ Johanna:

    Das scheint diesen Sommer vielen so zu gehen. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ich habe ja meistens im Sommer mehr Probleme durch die Hitze.


    Ich habe auch gerade über Inet den Termin bei der Arbeitsagentur für heute abgesagt, habe Magen-Darm vorgeschoben... |-o |-o |-o Da muss ich sehen, dass ich morgen noch eine Krankmeldung rückwirkend für heute von meinem Doc bekomme. Ich weiß, das war ziemlich feige. Aber wie die mich am Telefon (gleich 2!) das letzte Mal behandelt haben, echt wie den letzten Dreck! :°( %:| :-X Das geht überhaupt gar nicht! Ich hatte den letzten Termin nämlich schon abgesagt, weil ich da selbst schon einen wichtigen Facharzttermin hatte, den ich nicht verschieben konnte. Da hatte ich denen dann ganz freundlich geschrieben, dass sie mich bitte dann vor dem 10. August einladen, weil ich da Urlaub habe. Da hat mich erst schon eine angerufen u. auf AB gelabert u. dann der Wortlaut: "Sie schreiben, dass sie ab dem 10. August Urlaub machen wollen, das ist ja schön u. gut, aber Sie müssen den vorher anmelden, sonst müssen Sie zu Hause bleiben! Das wollte ich Ihnen nur sagen!" Als wüsste ich nicht, dass ich den anmelden muss. %-| Aber in was für einen Tonfall sie das gesagt hat. Kurze Zeit später (da war ich dann allerdings zu Hause) rief mich die nächste von der Arbeitsagentur an (da sieht man mal, dass die eine Hand dort nicht weiß, was die andere macht.... %-|) u. meinte dann zu mir, dass ich wüsste, dass ich nur 21 Tage in den Urlaub fahren kann? Ich war so verwirrt, dass ich dann meinte: "Früher waren' s mal 3 Wochen..." Das sind ja auch 21 Tage... |-o |-o |-o ]:D Und die dann total patzig: "Nee, wenn sie länger fahren, gibt es eine Leistungssperre!" Ich dann nur so: "Wieso Leistungssperre? Ich bekomme GAR KEINE Leistungen von Ihnen!" (schon alleine, was auf der Einladung alles stand, was ich mitzubringen habe: Zeugnisse, Lebenslauf, Bewerbung u. Nachweis von Eigenbemühungen u. das als Arbeitsloser OHNE Leistungsbezug!) Daraufhin meinte die Tussi dann: "Sie bekommen gar keine Leistungen von uns? Ich habe noch gar nicht in Ihr Profil geschaut! Dann hat sich das Ganze eigentl. schon erledigt, aber wenn sie wollen, können wir ja ein Gespräch machen u. sie sehen es als Beratungsgespräch!" Die wusste noch nicht mal, wer ich bin! :-o :-o :-o :-X Denen dort bin ich doch scheißegal! Über die habe ich sowieso noch NIE eine Stelle gefunden! :|N Und jetzt sollte ich heute dort um die Mittagszeit antanzen, 12:30 Uhr u. dann habe ich im Inet auch noch gelesen, dass das Gespräch 1 1/2 Stunden dauern soll. Bei der Bruthitze, nichts gegessen u. nichts getrunken u. wo mein Kreislauf eh bei der Hitze schon so im Keller ist. Da habe ich dann auch so gedacht: "Wer bin ich denn? Wie die mich behandelt haben u. jetzt springe ich, wenn die was wollen?" :|N Klar, sitzen die am längeren Hebel, sie können mich dann 3 Monate nicht der Rentenversicherung melden. Aber wenn ich eine Krankmeldung vorlege, können die auch gar nichts machen. Ach, jetzt bin ich auch auf einmal in einem sogenannten "Luxusteam", die betreuen nur noch um die 80 Leute u. haben dementsprechend mehr Zeit für einen. (angeblich) Da muss ich mich doch geehrt fühlen u. finde sicherlich morgen gleich eine Arbeit! %-| Echt, ich wollte erst fahren, aber dann habe ich mich wieder so aufgeregt u. bin dann natürlich in Panik verfallen, in Anbetracht dessen, wie die mich behandelt haben. ??Echt, ich muss sagen, dass ich das jetzt besser verstehe, wenn da manche Amok laufen. Auch, wenn ich so was natürlich nicht gutheiße, aber man wird wirklich wie der letzte Husten dort behandelt.?? :-X :-X :-X :-X Ich hoffe nur, es gibt nicht schon wieder Theater, dass ich jetzt in den Urlaub fahre, obwohl ich noch nicht wieder zum Gespräch dort war. Dabei war erst im Mai Gruppenversammlung. Normalerweise wird man jetzt alle halbe Jahre eingeladen. Die sollen sich mal nicht so haben! %:|


    LG! @:)

    PS.: Ich bin so doof gewesen u. hätte damals am Telefon gleich auf ihre Antwort, dass das Ganze dann hinfällig ist, sagen sollen: "Dann lassen wir es eben gleich sein!" Manchmal ist man wirklich dämlich! Hinterher habe ich mich über die Art u. Weise von denen nämlich noch tierisch aufgeregt! :-X :-X :-X


    LG! @:)

    @ Real:

    Zitat

    Genieß jetzt das Du da nicht hin musst

    Na ja, hingemusst hätte ich ja trotzdem, auch, wenn ich keine Leistungen von denen bekomme. Aber das wäre heute nicht gegangen, da ich im Moment echt fertig mit den Nerven bin. (das müssen die von der AA ja aber nicht wissen! :|N) %:|

    Zitat

    Was machen eig Deine Beschwerden?

    Vom Kopf her geht es mir schon besser, aber der Nacken ist so komisch steif u. die Kopfhaut spannt irgendwie u. da das MRT noch so lange hin ist, macht es mich schon irre, wenn ich irgendwas mit dem Kopf merke... :-X :-X :-X Meine Hände schlafen weiterhin regelmäßig nachts ein, li. Daumen u. Zeigefinger sind mal wieder taub u. im li. Bein habe ich auch noch das Taubheitsgefühl. Aber dafür brennt u. kribbelt es jetzt nicht mehr so oft und lange im Kopf u. in den Händen/Armen. Aber leider ist eben die Angst da, dass es wiederkommt, solange man nicht weiß, woher es kommt. Deshalb werde ich wohl morgen auch nochmal zum Arzt gehen (muss ich ja schon alleine wg. der Krankmeldung) u. sehen, ob er mir noch mal so ein Muskelrelaxanz verschreiben kann, da war zumindest das Einschlafen weg, die Brennerei u. Kribbelei allerdings nicht. Aber vll. braucht das einfach auch Zeit, ehe sich Nerven vom Rücken erholen. Dann werde ich ihm auch sagen, dass ich gerade schon wieder Panik schiebe, weil eben das MRT noch so lange hin ist. Vll. kann er mir auch nochmal was zur Beruhigung aufschreiben. Ich nehme ja schon seit 10 Jahren keine AD' s mehr! Vll. würde mir das ja zumindest ein bisschen helfen, runterzukommen. Wobei die meisten ja auch erst nach 3 Wochen wirken u. das würde mir dann im Urlaub auch nichts nützen. :-(


    LG! @:)

    Das MRT ist erst am 18.09.! :-o :-o :-o :-X Vereinbart habe ich den Termin schon am 09.07.! %-| Bei mir hat es auch noch nie so lange gedauert u. ich finde es auch eine Unverschämtheit, dass ich auf ein MRT des Gehirns so lange warten muss. Aber was will ich machen? Habe das in der Praxis vereinbart, wo ich immer bin. In anderen Praxen u. im Kh hätte es rund 1 Monat eher geklappt, aber da sind wir ja leider schon im Urlaub. Ist halt immer schwierig, wenn man so was selbst vereinbaren muss. Der Neurologe hielt es nicht für wichtig genug, um da selbst anzurufen, er geht ja sowieso davon aus, dass es von den Nerven kommt, was ich aber nicht glaube. Ich denke ja schon, dass es vom Rücken kommt, da ich, als es anfing, so Schmerzen in der li. Schulter u. HWS-Seite hatte. Aber leider bin ich mir nicht sicher u. so lange ich das MRT vor mir herschiebe, kreiseln natürlich die Gedanken! :°( Hoffe, ich kann wenigstens den Urlaub genießen u. da mal ein bisschen abschalten u. renne da nicht nur mit Panik rum. :-X :-X :-X Das Blöde ist, ich hatte vorher nie Krankheitsängste! Habe anfangs immer gedacht, meine Probleme kommen vom Kreislauf, als ich noch nicht wusste, dass es eine Angsterkrankung gibt. Als ich es dann wusste, habe ich aber auch nie daran gedacht, dass ich was sterbe oder was schlimmes habe! :|N Aber jetzt – die unbedachte Äußerung der Ärzte: "Nicht, dass es von weiter oben, vom Gehirn kommt!" und: "Nur mit einem MRT ist 100 % ausgeschlossen, dass es vom Gehirn kommt!" hat bei mir gleich wieder das volle Panikprogramm ausgelöst. :°( Ich meine, das würde auch psychisch Gesunden so gehen, aber die würden sich vermutlich da nicht so reinsteigern wie ich. %:|


    LG! @:)