Smilli, ist es ein Job der mit deinem Studium zu tun hat? Hab nur vorhin was von Bürojob gelesen. Kann ja alles mögliche sein. Ich bin auch im Büro ^^


    Ich hab meinem Chef angedroht, dass ich einfach alle Urlaubstage im Dezember nehme. Also ganzen Dezember daheim ;-D Und Überstunden hab ich auch sau viele. Hab ja eigentlich nur 24Std/Woche. Haben ab September auf 27 erhöht. Aber war da jetzt jede Woche drüber. Zu dem anderen Job komm ich zur Zeit fast gar nicht :-(


    Wieso macht dir Müdigkeit Angst? Ich könnte halt manchmal direkt nach der Arbeit schlafen. Aber muss ja nochmal irgendwann aufstehen. Katzen füttern, mich füttern, Zähne putzen und sowas. Einmal bin ich um 19.45Uhr aufgewacht und dachte nur "shit, ich hab verpennt, ich komm zu spät zur Arbeit. Wieso hat der Wecker nicht geklingelt?? Waas? Der zeigt 19.45 Uhr an. Der geht ja falsch!!" Nur langsam hab ich dann gecheckt, dass es Abend ist, statt Morgen ;-D Ich muss mich halt auch noch um Haushalt und sowas kümmern. Das muss ich aber direkt machen, sonst mach ichs nicht. Setz ich mich einmal hin, steh ich nicht mehr auf. An den Wochenenden schlaf ich dann dafür Stunden.


    Schlafprotokoll Wochenende:


    Freitag 10.30 Uhr aufgestanden (ja, war mal ne Ausnahme ;-D)


    5.00 Uhr morgens am Samstag ins Bett, bis 12 Uhr geschlafen


    14.30 – 19.30 Uhr geschlafen


    0.00 Uhr bis 12.00 Uhr Sonntag geschlafen

    Zitat

    Smilli, ist es ein Job der mit deinem Studium zu tun hat?

    Nö. |-o 

    Zitat

    Wieso macht dir Müdigkeit Angst?

    Wenn ich das wüsste. ":/ Ich hasse einfach abgrundtief das Gefühl, wenn ich so richtig mega müde bin. Keine Ahnung, woher das kommt. Da werde ich auch immer irgendwie nervös. ":/

    Zitat

    5.00 Uhr morgens am Samstag ins Bett, bis 12 Uhr geschlafen


    14.30 – 19.30 Uhr geschlafen


    0.00 Uhr bis 12.00 Uhr Sonntag geschlafen

    Huiuiuiuii, haha ;-)


    Das kann ich immer nicht, weil ich dann so mürrisch bin – da verpass ich ja das ganze WE. ;-D Ich schlafe dann auch aus, aber nachmittags zB leg ich mich nicht mehr hin und wenn, dann nur 30min-1h. Aber das ist nur der absolute Notfall. Hab' da auch meist ein schlechtes Gewissen, wenn ich das wirklich mal mache. |-o


    Ach und heim kommen und gleich ins Bett könnte ich auch nicht. :|N Hach Mädels, das wird spannend... ;-D

    Naja bei mir ist es so, dass ich, wenn ich erst frühmorgens nach Hause komme und dann bis Mittag schlafe, ich den restlichen Tag sowieso wegschmeißen kann, weil ich dann einfach k.o. bin. Dann schlaf ich lieber ;-D

    Zitat

    Ich hasse einfach abgrundtief das Gefühl, wenn ich so richtig mega müde bin. Keine Ahnung, woher das kommt. Da werde ich auch immer irgendwie nervös.

    Auch zu Hause? Ich hasse das nur, wenn ich wo bin, und jetzt wach sein muss. Wie zB Vorlesung oder Arbeit ;-D

    Leute, langsam reicht' s aber mal! %:| :-X


    Der Radiologe hat was im Gehirn gefunden, kleine Fleckchen nannte es der Neurologe. :-o %-| :(v Der Neurologe konnte aber an den Bildern nichts entdecken. Tja, wer hat nun Recht? Neurologe oder Radiologe? Das Blöde ist, dass ich nicht weiß, ob ich dem Neurologen so trauen kann, da er mein Karpaltunnelsyndrom auch nicht gesehen hat, was mir aber schon 2 Neurologen bescheinigt haben (bei dem einen war der Wert sogar so weit gedrückt, dass er eine OP empfahl) u. ich auch beim Rheumatologen u. beim HA auf das Tinnel'sche Zeichen positiv reagiert habe, was für Karpaltunnelsyndrom spricht. Zudem war der Neurologe wohl in Gedanken bei 2 Telefonaten (er hatte mich gefragt, ob er telefonieren kann, weil die Patienten ihn nicht erreicht hatten, war dann aber nur AB dran) u. da bin ich mir nicht sicher, ob er die Bilder überhaupt richtig angeschaut hat. Das Blöde ist, ich bin ja nur zu dem gegangen, weil sein Kollege aus der gleichen Praxis Urlaub hatte! Nun überlege ich, ob ich dem anderen Kollegen, bei dem ich wg. Karpaltunnelsyndrom war, die Bilder nochmal vorlege, was er sagt. (er ist um einiges jünger u. mir auch sympathischer) Nur, der hat natürlich ausgerechnet auch wieder 3 Wochen Urlaub! %-| Hatte eigentl. gedacht, ich kann jetzt damit abschließen. Aber jetzt bin ich einfach schon wieder ganz schön verunsichert. Muss da nur echt aufpassen, dass ich mich jetzt nicht wieder reinsteigere, denn im Inet gab' s da nicht erfreuliche Nachrichten bei diesen "Fleckchen". :°( Zumal ich ja immer noch die Probleme mit li. Arm u. Hand habe. Soll da zwar wiederkommen, wenn ich wieder schlimmere Symptome bekomme, aber zu dem Neurologen will ich ja nicht mehr unbedingt, weil ich das Gefühl habe, dass er da nicht so richtig guckt. :-X Aber es bringt alles nichts, es ist jetzt so, wie es ist, die Fleckchen verschwinden auch nicht mit Aufregung. Denke, das Beste ist wirklich, Zweitmeinung einholen u. bis dahin abwarten. :)z


    LG! @:)

    Kein Wunder, dass man immer mehr Panik vor Ärzten hat. Erst sagt der Radiologe, es ist soweit alles i. O. (vll. sollte man "soweit" anders interpretieren? ":/) Und dann schreibt er was ganz anderes! Ich weiß jetzt überhaupt nicht mehr, was ich noch glauben soll! %:| :-X Ich hasse das, wenn einen Ärzte so verunsichern! :(v


    LG! @:)

    Hab' Unterbauchschmerzen. %:| Gerade echt einiges an emotionalen Stress – und es hört nicht auf. %:| Mag es hier nicht austreten, wollte das nur loswerden, dass ich mich gerade einfach nicht gut fühle. ":/ Morgen mein erster Arbeitstag und es gibt gefühlte 100 emotionale Baustellen. Ich hoffe, dass ich mich morgen überhaupt konzentrieren kann. Ach mensch, gerade läuft es bei mir aber echt auch nicht rund. {:(


    Fix und Foxie, es tut mir leid, dass ich auf dich gerade nicht eingehe. Ich muss gestehen, dass ich heute echt arg mit mir selbst beschäftigt bin und gar nicht weiß, was ich machen soll, um mal "runterzukommen". :°( Warum kann aber auch nicht mal einfach das Leben in Ordnung sein? Einfach mal alles prima? Ich weiß nicht, ist das denn so schwer? %-| :(v {:(

    Tut mir so leid, Foxie. :°_ Ich würde es auch so machen und dem anderen Arzt (meines Vertrauens) die Bilder vorlegen. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles Gute. :)*

    @ Smilli

    auch du brauchst gerade viel Kraft und ich wünsche dir von Herzen alles Gute, besonders für den morgigen Tag. :)* Du schaffst das! :)^

    @ Tina:

    Zitat

    Ich würde es auch so machen und dem anderen Arzt (meines Vertrauens) die Bilder vorlegen.

    Na ja, Arzt meines Vertrauens kann man jetzt so auch nicht sagen, ich war bei dem anderen Neurologen ja auch erst 1 x. Aber er hat zumindest ca. 5 Wochen vorher noch mein Karpaltunnelsyndrom gesehen (und mir sogar Nachtlagerungsschienen dagegen verschrieben, die ich aber nur mal paar min. ausprobiert habe, weil sie mich gestört haben, aber dann nie wieder... |-o), was bei dem jetzigen plötzlich weg war, was ja schlecht möglich ist, zumal ich in den Händen ja immer noch die gleichen Symptome habe, sie haben sich sogar eher noch verstärkt... %-| Mein alter Neurologe praktiziert ja leider nicht mehr, deshalb musste ich mir ja einen neuen suchen. Der jüngere Neurologe (der auch das KTS gesehen hat) war mir gleich sehr sympathisch, der jetzige nicht so. Aber was sollte ich machen? Musste ja zu dem, weil mein Arzt eine schnelle Abklärung wollte. (das "schnell" hat ja dann auch "nur" 10 Wochen gedauert, *Ironie* %-|) Da geh' ich lieber nochmal zu dem Jüngeren u. schau', was der dann dazu sagt, ob er was auf den Bildern sieht u. was er überhaupt zu dem Befund sagt. :)z

    @ Smilli:

    Ich kann gut verstehen, dass du sehr aufgeregt bist, es gehen einem dann so viele Gedanken durch den Kopf! :)_ :)_ :)_ :)_ Das ist eben das Problem von uns Ängstlern: Wir "zerdenken" viele Sachen einfach zu sehr und gehen alle möglichen Fälle durch, was passieren könnte. Ist ja ganz klar, dass man dann total angespannt ist, weil man ständig auf der Lauer ist, dass man jetzt bestimmt gleich was falsch macht oder sich wie ein Idiot vorkommt, weil man nicht beim ersten Mal alles versteht. Ich kenne diese Gedanken ja auch. Versuch' daran zu denken, dass Fehler nicht schlimm sind! Menschen machen Fehler u. du bist ein Mensch! Man muss nicht alles 110 % machen! Sei nicht so streng mit dir u. erlaube dir auch, mal Fehler zu machen. Gerade wenn man irgendwo ganz neu anfängt, kann man doch gar nicht sofort alles richtig machen! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Ist ja auch alles noch neu für dich. Aber ich bin sicher, wenn dir die Arbeit Spaß macht u. du nette Kollegen hast, wirst du das gut meistern! :)* :)* :)* :)* :)* Ich denke an dich!


    LG! @:)

    Smilli dein Arbeitstag ist zwar noch nicht rum, aber ich frag schon mal:


    Und wie war's?? Ich mag erste Tage ja nicht. Alles ist neu, man kennt sich nicht aus, man kennt die Leute nicht, die Kunden nicht... Dafür mag ich den Prozess, wenn man schrittweise immer sicherer wird, Kunden kennt, Abläufe kennt, mit den Programmen umgehen kann usw :-) Hier wo ich jetzt arbeite war's am Anfang total die Datenflut für mich. Wir haben ja so viele verschiedene Kunden. Der Chef und der Kollege haben mit ihrem Arbeitsalltag weiter gemacht und ich wurde in's kalte Wasser geworfen. "Ist X für Kunde Y schon fertig?" Was war noch gleich X und wer war Kunde Y?? Und was hat Y gleich wieder für ein Geschäft?? Jetzt ist das alles kein Problem mehr, aber am Anfang hab ich echt an mir gezweifelt, weil mir einfach die Verknüpfungen gefehlt haben vom Projekt zum Kunden.

    Hach, ihr seid ja knuffig!!! x:) Danke auch allen, dass ihr so mit mir mitfiebert und an mich denkt – danke! Und es stimmt: Für Ängstler ist das wirklich schlimmer. Ich hatte heute zwischendurch mal eine ganz kurz, kleine, mini PA. Aber es ging – habe mich zusammengerissen und dann war es zum Glück auch gleich wieder gut. Und das mitten in einer Besprechung!! %:|


    Fazit nach dem ersten Tag: Es war wirklich in Ordnung. Kollegen scheinen nett zu sein. Habe aber noch verdammt wenig Infos, man konnte mich heute nicht mal über die einfachsten Dinge aufklären, weil gar keine Zeit war. Also, da muss die kommenden Arbeitstage noch ein bisschen was laufen. Musste heute Mittag auch erst mal nachfragen, wie lange ich denn nun überhaupt Mittag machen darf. ;-)


    Ansonsten mag ich erste Tage wirklich auch nicht. Anstrengend! Ich check es natürlich auch noch keinen Meter :-p Denke mir aber auch: Fehler sind erlaubt. Hör' gut zu und versuche die Infos zu verknüpfen – teilweise nicht so ganz einfach.


    Morgen früh geht's wieder los – bin schon gespannt, immerhin weiß ich heute schon, was ich morgen Vormittag in Ruhe machen soll – das gibt mir schon Sicherheit, wenn ich weiß, was mich erwartet (und ich heute schon eine vage Vorstellung davon habe, wie ich es mache). ??muss die Leutle da ja auch ein bisschen von mir überzeugen, pass da ja eigentlich auch nur so mäßig rein – alle nen anderen Berufshintergrund??

    Da hast du doch deinen ersten Arbeitstag heute ganz gut gemeistert! Weiter so! :)^


    Das:

    Zitat

    immerhin weiß ich heute schon, was ich morgen Vormittag in Ruhe machen soll – das gibt mir schon Sicherheit, wenn ich weiß, was mich erwartet (und ich heute schon eine vage Vorstellung davon habe, wie ich es mache)

    hört sich doch schon mal gut an. Du kannst dir für diese Aufgabe(n) Zeit lassen, sie geben dir Zeit, dich einzuarbeiten. Besser, wenn man gleich voll auf Leistung loslegen muss u. eigentl. noch nicht so recht einen Plan hat. ;-)


    LG! @:)

    Zitat

    hey lieben gruss von mir

    sorry das ich noch nicht alles gelesen habe..seit ich voll wieder arbeite, hab ich kaum zeit um runterzukommen...jeden tag ne andere schicht...heute fängt meine erste nachtschicht an ...2 folgen noch...hab soviel an und abzumelden nebenher..meine kinder wollen auch noch was von mama...fussballtraining vom grossen hin und herfahren...tagsüber schlaf ich so gut wie gar nicht..echt gewöhnungsbedürftig...puh ..hoffe das pegelt sich irgendwann ein ..aber glaube kaum..wenn de fast täglich ne andere schicht hast...aber naja ich wollts ja so :)* :)* :)* hoffe das es euch soweit gut geht.


    foxie ich würde ein arztwechsel machen...damit du gedanklich wieder runterkommst :)_


    smillie....hoffe deine angst ist etwas weniger geworden..und deine schmerzen sind weg.. :)_


    ella :)* :)* :)* :)*


    und allen anderen @:) @:) @:) @:)

    @ Pfeffi:

    Oje, das hört sich schon ganz schön stressig an! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Das wird wohl eine ganze Weile dauern, ehe du dich daran gewöhnt hast, denn alle 2 Tage eine andere Schicht ist schon ganz schön hart! Aber Hauptsache, es gefällt dir! :)z

    Zitat

    foxie ich würde ein arztwechsel machen...damit du gedanklich wieder runterkommst :)_

    Ich war ja erst bei dem anderen (und jüngeren) Neurologen in der gleichen Praxis u. der war mir auch sehr sympathisch. Nur war der leider nicht da, als das mit dem Kopf u. Co. anfing u. mein HA wollte eine schnelle Abklärung u. in eine andere Praxis wollte ich nicht unbedingt, da ich ja sonst keine Neurologen kenne. (den jetzigen kannte ich ja allerdings auch nicht) Würde ja gerne wieder zu ihm gehen u. ihm die Bilder dann nochmal zeigen, nur ist er gerade jetzt auch wieder 3 Wochen nicht da, da fragt man sich manchmal, wie viel Urlaub die Ärzte haben... ":/ :=o Allerdings weiß ich eben nicht, ob es so eine gute Idee ist, nochmal in die gleiche Praxis zu gehen. Denn dann sagt er vll. zu mir: "Sie waren ja schon bei meinem Kollegen deswegen!" ":/ Aber wg. Karpaltunnelsyndrom war ich ja schon mal bei ihm u. ich kann ja sagen, dass ich mir unsicher bin, weil der eine Arzt sagt, da ist was u. der andere nicht u. nochmal eine Meinung hören wollte.


    LG u. weiterhin viel Spaß an der Arbeit! @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*