Wir sind ein kleines Büro. Es gibt vielleicht einen Raum,wo ich mich mal zurückziehen könnte.


    Ich traue mir hier dann gar nicht weiter zu machen,w eil ich Angst viel falsch zu machen,weil ich so unkonzentriert bin..


    Es hört sich jetzt bklöd an, aber allein wenn ich nur müde werde und dann diese träge Phase kommt, evtl auch mit einem leichten Schwindel, dann krieg ich schon Panik ohne Ende. Ich bin ruck zuck drin und dann wird alles schlimmer.


    Im Moment fühle ich mich wie jemand,der am Anfang seiner "PA-Karierre" steht und völlig hilflos ist.


    Hab heute nachmittag Termin bei meiner Psycho-tante, mal gucken was sie sagt. Naja, wsl nicht viel.. Hab grad die Thera begonnen und erzähle quasi da gerade mein Leben.

    Wie ich mich ablenke ? Gerade durch Arbeit. Nur zur Zeit ist etwas wenig zu tun, dann forste ich alte Projekte durch, oder lese Fachliteratur.


    Ich hab demnächst meine letzte Stunde meiner Verhaltenstherapie, und ich muss sagen, es hat geholfen. Du musst in die Situationen rein gehen, vor denen du dich fürchtest.


    Ich hab z.B. vor 20 Leuten einen Vortrag halten müssen.... hat geklappt, hät ich vor ein paar Jahren nicht machen können.


    Wichtig ist: Glaub an dich !!

    Verhaltenstherapeutisch bin ich angeglich austherapiert (2x)


    Wovon man nicht viel merkt, ha ha.


    Ich hab ein Bsp von Montag. Montag ging es mir her bei der Arbeit so dermaßen schlecht, dass ich sogar weinen musste.


    Hab das ganze We zu Hause mehr oder weniger auf dem sofa verbracht, weil ich so Kopf- und teilweise uach Nackenschmerzen hatte.


    Die ganze Zeit hatte ich so unterschwellig Angst, dass das was schlimmes ist.


    Ich denke, am Montag hat sich das aufgestaute vom We ein Ventil gesucht.


    So, dann bin ich nach der Arbeit nach Hause und hab mich ne Std hingelegt. Bin dann sowas von mutig, trotz leichtem Schwindel 50 Minuten volle Möhre Reitunterricht mitgeritten. Und: Tada, null Schwindel, gar nichts. Hab das während des Reitens total vergessen!!


    Dann kann das doch nichts körperliches sein!!


    Ich zweifel so derbe an meinem Verstand..

    Also wenn du reiten kannst – dann isses nicht körperlich ! Nicht zweifeln.... das is die falsche Richtung.


    An dir arbeiten, eingefahrene Abläufe ändern, raus aus dem Trott, etc.


    Ich geh jetzt schon seit Wochen in den Wald spazieren. Zuerst mit viel Herzklopfen und Schwitzen.... jetzt wage ich mich auch auf unbekannte Wege, oder geh geh mitten durch den Wald... 2 Std. minimum.


    An dich glauben du musst.... hat mal ein große Yedi gesagt :-)

    Ja, seit 2001. Aber mir gehts mittlerweile gut. Nehm zusätzlich täglich 20mg Citalopram.


    Und wenns sein muss mein Leben lang... is mir egal.


    Ich hab zwar auch Handy, Schokolade, was zu trinken, usw. dabei. Aber vorgewählt hab ich noch nix.... das klingt krass.


    Und heute gehst nicht mehr joggen ?

    Nein schon lange nicht mehr..


    ??hab jahrelang so probleme mit der Atmung gehabt, auch psyche(Luftspacken nenn ich sie liebevoll ;-) ). da hab ich quasi Angst vorm Joggen entwickelt und seitdem mache ich das nicht mehr. das wäre für mich zb ne richtige Herausforderung, joggen zu gehen.??


    Tabletten nehme ich seit ca 6 Mon nicht mehr, weil es mir ne Zeit schon richtig gut ging..

    Zitat

    Also wenn du reiten kannst – dann isses nicht körperlich ! Nicht zweifeln.... das is die falsche Richtung.

    :)^ :)z


    Ich habe mich auch eine zeitlang, nicht mehr zum Joggen getraut, auch Spazieren ging nur mit dem Notfall-Set (Handy, Ass100). Irgendwan nach über einem Jahr, wo ich es nie gebraucht habe, habe ich es dann weg gelassen.


    Joggen, war ich dann sporadisch, aber das war immer ein Qual. Permanent habe ich in mich reingehört. Ist der Puls und dami vllt. der BD zu hoch, kriege ich gut Luft, tun mir die Beine weh .... Oft haben mir dann tatsächlich, schon 15 Min. die Beine weh getan, weil ich so verkrampft war. Nach 45 Minuten war ich fix & foxie ;-D. (Vor der ganzen Herz-Angstgeschichte (seit 2012) war ich über 2 Std. joggen.


    Vor einem Monat habe ich mir dann gesagt, LMAA, ich ziehe den mp3-Player auf und laufe nach der Musik. War jetzt sogar, zweimal schon wieder 80 Minuten unterwegs und fühle mich hinterher gut :-D .


    Im Moment mache ich mir aber wieder etwas Sorgen um meinen Puls, der ist teilweise extrem niedrig ":/ :-|