Hallo Sandy,


    wenn deiner Tochter dieser Beruf gefällt und es auch noch Stellen


    dazu gibt würde ich sie auch annehmen.


    In dem Alter glaube ich schon, daß die Erziehung großen Einfluss hat. Vielleicht nicht nur aber bestimmt ausschlaggebend.


    Meine Schwigi hat letzthin meinen Sohn gelobt vor den Augen und


    Ohren meiner "Lieblingsschwägerin", daß unser Sohn so ein ausgeglichenes Kind ist und kaum Wutanfälle hat. Stimmt,


    aber ich glaube das ist sein Charakter. Während seine Cousins (Zwillinge) mit fast 5 Jahren noch atemberaubende Wutanfälle an den Tag legen.


    Schöne Grüße,


    Lilo

    Sandy


    :-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o


    furchtbar, wie mag das Kind als Erwachsener sein.


    Aber wie haben die das aufgenommen, ob das nicht doch gestellt ist???


    Diese Ausdrücke benutzen leider viele Kinder, sie lernen es von anderen Kindern, die das von den Erwachsenen abgehört haben.


    Aber das Einschlagen und Anspucken:-o


    Da müssen die Eltern wohl wirklich einen Fehler in der Erziehung begangen haben???


    Ich habe hier in der Arztpraxis im Wartesaal auch mal eine Familie gesehen, der Sohn hat auch lauter so Ausdrücke drauf gehabt.


    Vielleicht hast du recht und deine Tochter sollte jetzt schon eine Lehre machen.


    Ich denke eben einfach, das im Restaurant schwer ist für eine 16 jährige.


    Aber Hauptsache ihr macht's Spass. Man kann ja später in diesem Bereich weiterlernen. Hotelfachschule und Hotelbetriebswirtschaft.


    Man kann über so einen Beruf auch sehr weit kommen.


    Sie kann in andere Länder und Fremdsprachen lernen.


    Es ist ja erst der Anfang;-)

    Hi, ihr Lieben!

    Mann! Letzte Zeit bin ich echt schusselig. Möchte manchmal wissen, wo ich so mit meinen Gedanken bin...%-| Erst habe ich mir am Donnerstag beim Einkaufen im Supermarkt den Kopf an einem Schild eingerammelt, Freitag bin ich gegen die Ecke von der Badwand gerannt u. habe mir die Schulter geprellt. Und heute rutsche ich in der Badewanne aus u. schlage mit dem re. Bein an die Amatur (etwas oberhalb vom Knie). Erst tat es mir gar nicht so weh, aber jetzt merke ich es ganz schön - vor allen Dingen beim Laufen... Wird 'ne schöne Prellung sein. Habe ja Gottseidank nichts am anderen Knie...%-| Na ja, es hätte schlimmer kommen können. Mein Schwager ist kurz vor Weihnachten 2006 auch in der Wanne ausgerutscht u. hatte sich einen Splitterbruch des Schien- u. Wadenbeins zugezogen u. musste operiert werden. Und meine Schwiegermutter hatte mal ein ganze blaues Gesicht, weil sie mit dem Gesicht voll auf den Wannenrand geknallt ist. Da bin ich ja noch gut weggekommen! Allerdings hatten die beiden neue, glatte Wannen. Ich hätte nie für möglich gehalten, dass man in unserer Wanne ausrutschen kann. Sie ist nämlich gar nicht so glatt - eher aufgerauht. Für eine neue hat doch der Vermieter kein Geld - Hauptsache, die Außenfassade sieht toll aus...:-/ Na ja, aber auf die eine Art war das ja heute Glück, dass sie nicht so neu ist - sonst würde ich jetzt schlimmer aussehen. Nun gut, reicht auch schon - tut ja auch weh...%-|


    LG!*:)

    Huhu Petra!


    Bis vorm Baden ging's mir noch ganz gut... ;-)


    Bin nicht mehr lange on, nur noch ca. 10 min. Will dann gleich Abendbrot essen.


    Übrigens habe ich schon 4 kg in den 2 Wochen abgenommen! :)^ Allerdings war ja das Blöde, dass ich vorher noch 2 kg zugenommen hatte, also bin ich jetzt auf einen Stand, den ich beim letzten Mal auch schon erreicht hatte... Na ja, nun noch 6 kg u. ich habe wieder mein Traumgewicht! x:) Halte jetzt auch ganz gut durch, obwohl ich manchmal (vor allen Dingen abends) ganz schöne Hungerattacken habe. Dann trinke ich eben einen Schluck Wasser. Esse aber nichts mehr. Ist eben blöd, dass ich jetzt keinen Sport treiben darf...:-/

    So, bin dann wieder weg - morgen vormittag werde ich wohl länger hier sein. Denke ich mal. Vorher will ich morgen aber nochmal zum Arzt, meinen Befund vom Knie abholen u. Rezept für neue Medis.


    Tschüß, Petra - bis morgen!*:)

    Hallo Ihr zwei!


    Mein Sohn ist auch so eben gestürzt als wir jetzt nach Hause gelaufen sind. Er ist so blöd gestolpert das er mit dem Kopf gebremst hat. Stirn, Nase, Mund alles zerkratzt und auch etwas blutig %-|, aber es hat Gott sei Dank schlimmer ausgesehen als es ist.


    Wir waren heute bei der Schwigi am Nachmittag. War ganz nett.


    Schöne Grüße,


    Nina

    Ciao Sandy@:) Schönen Abend, schade, dass du schon wieder weg bist. Morgen vormittag werde ich nur früh hier sein, später nicht, weil versuchen doch ein paar Tiere aus der Fabrik zu holen.


    Nina, dein armer Sohn. Hat er stark geblutet? Wie geht's dir danach? Freut mich, dass der nachmittag mit deiner Schwiegermutter schön war.

    Hallo Petra,


    naja, ich sehe Blut weiterhin nicht gern, aber die Gefühle überwältigen mich nicht mehr und ich finde Blut auch nicht mehr


    so abstoßend.


    Er hat ein ganz zerkratztes Gesicht, aber es geht im wieder gut.


    Ich glaube, ich werde mich daran gewöhnen müssen, es gehört


    eben ein bißchen dazu.


    Ich hoffe echt, daß diese Blut-Phase bald ihr endgültiges Ende


    hat. Ich würde mal sagen, 65 % davon habe ich bereits überstanden :-D


    Wie war dein Tag? Gefühls- und Energiemäßig?


    Gruß,


    Nina

    Habe heute Morgen verpennt;-D


    war eine Weile im Tierheim. Sonst hab ich gar nichts gemacht, habe sogar geschlafen|-o Hoffe, das war kein fehler. Ich bin so kaputt. Dabei arbeite ich doch gar nicht.:-/


    Und dann natürlich:p> schkolade gegessen

    Ich brauche eine Aufgabe, etwas dass mich zwingt:-/


    Deshalb war das so gut, als ich gearbeitet habe.


    Naja, aber was sage ich dir:-
    Ich habe mich am Freitag einfach gut gefühlt, zu gut.


    Gestern gar nichts und heute auch nicht. Dazu bin ich einfach unbeschreiblich müde.


    Mir zittern schon wieder die Hände:-/

    Jetzt brauchst du Geduld und Ausdauer, damit dieses gute Gefühl


    immer mehr Platz in deinem Leben findet. Wird vermutlich nur mit


    Therapie gehen.


    Schau mich an, ich hatte von 30 Tagen 27 schlechte und 3 Gute.


    Heute habe 27 Gute und 3 schlechtere (aber nie mehr soooo schlecht). Ich habe heute noch manchmal Momente wo ich überfordert bin und zurückfinden muß.


    Aber das Gute wird immer mehr und immer stabiler.


    Petra, ich würde dir nicht Tipps und Ratschläge geben, wenn ich


    selbst nicht mal in so einem Loch gesteckt hätte, würde ich garnicht wagen.


    ABER ohne intensive Therapie hätte ich das nie geschafft und


    da liegt bei dir der Hacken.


    Zudem kommt bei dir die Eßstörung und die Deprie dazu.


    Geduld, Geduld auch du kannst das schaffen.

    aber ich habe das Gefühl, dass das nie aufhört. Ich mache doch eine Therapie, nehme Medikamente. Ja ich weiss, ich bin die jenige, die was ändern muss!!!


    Das ist ein auf und ab, das Leben so schwer sein kann