Hallo an alle,


    nein katharina, du bist sicherlich nicht allein. Ich habe so viele Menschen zur Reha mit den unterschiedlichsten Symptomen kennengelernt. Du bist nicht verrückt. Viele dieser Leute waren sehr intellligent.


    Manchmal hilft Ablenkung. Hatte nie gedacht, damit das funktionieren kann. Aber z.Zt. geht es. Starke Medis.nehme ich nur im Notfall, wegen meinem Puls. Der ist dann zu hoch für mich.


    Ansonsten viel Meditiative Entspannung per CD, soweit das nun möglich ist. Stehe zur Zeit beruflich+Krankheit unter Strom. Aber das Leben geht weiter:)*

    @ Azucena:

    Meine Mutter war auf Fuerte Ventura. Sie hat nun angerufen. Sie kam erst 2 Uhr nach Hause und hat wohl verschlafen, sie war richtig durcheinander. Naja, bin froh, damit es ihr gut geht und sie heile ankam.;-)

    Hallo Lilo, Hallo Azucena


    ja, Ihr habt recht, man sollte nicht googeln, es macht die Sache nur schlimmer, weil ja auch alles auf einen zutrifft.:-(


    Meine Therapeutin hat gesagt, ich soll mir positive Gedanken machen. Tja, das fällt aber schwer, wenn man gerade in der "Paniksituation" steckt. Und das der Körper aufgrund der Angstzustände immer unter Strom steht, merke ich auch, habe totale Muskelverspannungen im Rücken. Ein Kreislauf ohne Ende.


    Entspannen wäre schön, wenn man es könnte, ich kann mich NULL entspannen. Ist echt grausam. Stehe immer unter Strom. Aber ich werde weiter gegenankämpfen.:)^

    Hallo Fucsi,


    ja man kann sich keine guten Gedanken einreden, wenn man gerade in einer Paniksituation steckt. Da hilft alles nichts. Denn Gefühle und Gedanken reagieren ja panisch und nicht erfreut, wie soll das zusammen passen?


    Ich hab mich anfangs bei der Therapie am besten mit einer heißen Badewanne entspannen können, ein gutes Buch dazu, Kerzen.


    Aber auch da, hab ich es nur 10 Minuten ausgehalten.


    Heute kann ich mich schon sehr gut entspannen und genießen, allerdings muß ich aufpassen, daß ich mir regelmäßig Entspannungszeiten herausnehme. Ansonsten bin ich schneller gestreßt und anfälliger für Ängste.


    Meine Ängste haben sich Dank Therapie schon ordentlich eingeschränkt. Führe auch schon fast ein normales Leben, aber ich werd wohl auch noch ne Weile brauchen, bis ich dank Therapie alles verinnerlicht habe und wieder optimistisch durchs leben gehen kann.

    Hi, ihr Alle!

    Huhu Katharina u. Fucsi, herzlich willkommen hier!@:) Ja, die Psyche kann schon sehr viele Symptome verursachen. Das mit dem hyperventilieren kenn ich auch!


    Mann - am liebsten hätte ich heute gar nicht das Sammeltaxi angerufen u. hätte morgen einfach weitergeschlafen! Aber so bin ich eben nicht! Bin da viel zu pflichtbewusst! Doch die Arbeit tut mir echt nicht gut! Wenn wenigstens die Leute netter wären u. ich nicht so viele Stunden da arbeiten müsste...%-| Erst habe ich ja noch gedacht, wenn man nur kurz an einer Arbeitsstelle ist, lernen einen die anderen nicht so gut kennen u. man sie auch nicht, man wird nicht gemobbt... Tja, die Realität sieht leider anders aus. Richtig gemobbt werde ich zwar nicht, aber ich kann denen ja auch nichts richtig machen. Jetzt graut mir einfach nur noch vor der Arbeit u. wenn ich das Gefühl habe, immer alles falsch zu machen, kommt bestimmt auch meine Panik wieder. Fühle mich heute schon total unwohl. Hoffentlich hat der Spuk Ende der Wo. dort ein Ende. Aber da weiß ich ja auch noch nicht, wo ich dann hinkomme... Das ist schon irrsinnig: Erst war ich total frustriert, dass ich KEINE ARBEIT habe, jetzt habe ich eine Arbeit u. fühle mich dort auch total unwohl. Na ja, das das nicht mein Traumjob wird, wusste ich ja schon vorher. Doch es ist eben auch was anderes, ob man auf 400,- €-Basis als Küchenhilfe arbeitet oder auf Vollzeit... Das habe ich wirklich nicht bedacht. Ich werde jetzt versuchen, darauf zu pochen, dass ich nicht mehr so oft Überstunden machen muss. Die Chancen, das durchzusetzen, sind aber gering, da ich ja unterschrieben habe, dass ich zu Überstunden bereit bin...:-/ Na ja, mal sehen, wie lange ich den Wahnsinn da aushalte!!! Mir geht's heute schon nicht gut - fühle mich ausgepowert, müde - aber zugleich auch angespannt, was wohl morgen wieder sein wird... Gibt's denn gar keine gescheite Arbeit mehr??? %-|


    Meiner Tochter ihr Zeh tut immer noch sehr weh u. ist geschwollen - jetzt auch leicht bläulich... Morgen wird sie dann zum Arzt gehen, aber wohl erst nachmittags. Denn morgen fängt die Schule wieder an u. sie will nicht gleich den ersten Tag fehlen. Ins KH wollte sie heute nicht. Hoffe nur, der Zeh ist nicht wirklich gebrochen! Aber denke, dann könnte sie gar nicht mehr laufen u. er wäre blitzeblau... Obwohl - so genau kann man es auch nicht sagen, ich hatte mal einen Kapselriss am Finger u. der Finger war kaum geschwollen u. auch nicht blau - tat nur sauweh...%-| Aber jetzt vor den Prüfungen wäre das wirklich blöd, wenn er kaputt wäre...


    LG, bis morgen!*:)

    Salam Hallöchen und Servus.....


    Da bin ich wieder. Mann hab ich euch vermisst.


    Wie geht es euch? Was jibbet neues? Hatte noch keine Zeit alles zu lesen.


    Nach dem Brustuöltraschall mußte ich seitens des KH´s eine Mammografie durchführen lassen. habe die auch vorige Woche hinter mich gebracht. Zum Glück keine Aufälligkeiten.


    Schreibt mir mal wie es euch geht. Knuddel mal eMandy, Lilio meine


    schnuckelchen Sandy und natürlich unser Mäsuken :-)


    LG


    Lulu

    Hallo Lilo,


    darf ich Dich fragen, wielange Du schon in Therapie bist? Ich habe nun mehrere Therapien gemacht, allerdings abgebrochen, weil es mir nichts gebracht hat. Da sitze ich dann bei der Therapeutin und die hört mir nur zu, schreibt sich etwas auf und nach 1 Std. darf ich dann gehen. Toll, und wenn ich auf dem Weg nach Hause war, habe ich immer überlegt, was es mir denn nun gebracht hat. Dann kann ich auch mit einer guten Freundin sprechen, oder?


    Wenn ich ihr meine Ängste erzählt habe, dann hat sie immer gesagt. dass ich davor keine Angst zu haben brauche. Hm, super Tipp .... wenn ich das beeinflussen könnte, würde ich ja auch keine Anst haben. Vielleicht habe ich auch immer die falsche Therapeutin gehabt, ich weiß es nicht. Ich möchte nicht mein ganzes Leben so verbringen müssen. Aber ich denke das ist noch ein langer Weg, bis ich wieder angstfrei leben kann.