Dann muss ich mich heute auch noch auf die 2 Stellen vom AA bewerben, so richtige Lust, habe ich gar nicht, mich da zu bewerben... Zumal es nur 400,- €-Jobs sind u. seitdem ich das von der RV weiß, dass man seinen Rentenanteil dann immer noch dazuzahlen muss...%-| Außerdem bekommt man die Monatskarte auch nicht bezahlt u. die ist nämlich auch ganz schön teuer. Da geht man am Ende für "lau" arbeiten... Die eine Stelle geht ja noch - ist hier in Kassel u. hört sich ganz interessant an, die nähen die Oberteile für Schuhe. Auch wenn ich mir nähen seit meiner Lehre als Näherin nicht mehr vorstellen kann, so finde ich es doch ganz interessant, zu sehen, wie Schuhe so entstehen...:)z Aber die andere Stelle ist in einem kleinen Nachbarort u. ich weiß noch überhaupt nicht, wie ich da mit öffentl. Verkehrsmitteln hinkommen soll. Außerdem habe ich auch keine Lust, für einen 10 Stunden/Wo.-Job 2 Stunden unterwegs zu sein. Muss ja sich ja auch ein bisschen rentieren... Na ja, werde mich trotzdem da bewerben. Schätze, die Stelle, die weiter weg ist, bekomme ich ohnehin nicht. Denn es ist ein Anwaltsbüro. Die sind ja da schon immer sehr anspruchsvoll.


    Übrigens musste ich die Beraterin vom AA auch nochmal anschreiben, da hatte sie doch tatsächlich in meinem Bewerberprofil vergessen, meine Umschulung als Kauffrau für Bürokommunikation einzutragen! :-o Da haben wir 40 min. gequatscht u. dann doch was vergessen...:|N

    Hallo Zusammen *:)


    Sandy, ich glaube deine "depressive Phase" kommt von der Akkupunktur. Wie bereits gesagt, lagern sich psychische Belastungen im Rücken ab, durch die Lösung kann es gut sein, daß deratige Gefühle aufsteigen.


    Mandy, ich habe heute gefragt. Es ist oft so, daß der Gedankenkreis sich täglich wiederholt, wie in den Zellen gespeichert. Wie das routinemäßige Zähne putzen nach dem aufstehen, kehren auch die Gefühle/Schmerzen/Gedanken regelmäßig wieder.


    Hatte heute eine eigenartige Therapiestunde :-/ wir sind jetzt bei der Familienaufstellung (meine Eltern) angelangt und das ist ja nicht so toll :-/:-o


    Muß das ganze wohl etwas sacken lassen. Bin im Moment etwas aufgewühlt.


    Aber es geht mir gut und ich bin auch gut drauf :-D aber wie immer wenn man in der Vergangenheit stöbert kommen Sachen ans Tageslicht die man gerne vergessen hätte.


    Von daher hat Maus schon recht, was ich nicht weiß macht mich nicht heiß ;-D;-D;-D

    Zitat

    Von daher hat Maus schon recht, was ich nicht weiß macht mich nicht heiß

    muß der Gerechtigkeit halber noch hinzu fügen. Unbewußt weiß ich ja, daß es unerledigtes in meiner Vergangenheit gibt ansonsten hätte ich ja keine Panikattacken gehabt. Je mehr sich zeigt umso mehr Mut brauche ich, die Probleme aufzuarbeiten und


    anzugehen da dich vieles aufgewärmt und durchlebt wird, was ich ja lieber verdrängen würde, vergessen geht leider auch nicht. :-/


    Naja, es fehlen ja "nur" noch 1 großer Teil und ein paar Kleinigkeiten, den Rest habe ich ja schon :-D


    Übrigens ist es nichts schlimmes, Familiengeschichten eben, die bei einem sensiblen Menschen wir mir eben ihre Spuren hinterlassen haben.

    Huhu Nina,


    war gerade in einem anderen Faden unterwegs. Gut, ich glaube jetzt auch mal daran, dass es die Akupunktur ist u. nicht wieder so ein doofes Loch...:)z


    Ja, kann ich mir gut vorstellen, dass du zur Zeit gemischte Gefühle hast, nach der Thera-Stunde. Es wird ja an Wunden gerührt, die man lange verheilt geglaubt hat. Mir ging es nach der Thera auch immer erstmal nicht so dolle. Denn die Dinge, die wir da besprochen haben, waren mir gar nicht so als "Störfaktor" u. Belastung bewusst...:-/


    Bin gerade beim Essen kochen! Bis später vll.!@:) Und danke, dass du immer so lieb zuhörst u. Ratschläge gibst. Ich hoffe, ich kann dir mal einen Teil davon zurückgeben, was du mir an Mut u. Zuversicht gegeben hast! :)*:)*:)*

    Nina, du kannst sehr stolz auf dich sein, du bist durch die tiefsten Täler gegangen u. bist trotzdem immer weiter vorwärts gegangen! Natürlich tun solche Wege weh, aber du hast es geschafft, sie zu durchschreiten u. dich ihnen zu stellen! Das kostet sehr viel Kraft u. Mut! Und: Du wirst belohnt, indem es dir immer besser geht!:)^:)*:)*:)* Ich bin ja nun auch daran, die Augen nicht mehr zu verschließen u. Taten folgen zu lassen. Das ist natürlich schwer u. dass es bei mir dann immer wieder mal bergauf u. bergab geht, damit muss ich rechnen. Aber auch ich lasse mich nicht entmutigen! Eines Tages werde ich sagen können: "Was ist eine PA?" :)z;-D

    lilo

    Zitat

    Von daher hat Maus schon recht, was ich nicht weiß macht mich nicht heiß

    siehst du das meine. ich habe mit dem T. schon sehr oft über die alten zeiten gesprochen. er sucht nach einem punkt, der mich besonders gekränkt hat. naja ich könnte sagen als kind gab es genügend situationen, wo ich nur dachte - warum ich wieder. im nächsten augenblick habe ich dann wieder die zähne zusammen gebissen und weiter gamacht als wenn es mir nichts ausmacht. eigentlich ist es nicht nur in der familie so gewesen. meine "beste freundin" war auch so eine nette person.


    das sind aber alles dinge, die ich nicht ändern kann. heute kann ich sie nur als gegeben hinnehmen und darauf achten, dass mir so eine kränkung nicht noch mal passiert. in letzter zeit ist es wirklich zu oft passiert und ich glaube, dass es auch in zukunft weiter so gehen wird. gegen manche dinge kann ich einfach nichts ausrichten. ich kann mein kommentar, den ein oder anderen stachel ausfahren (so wie mir gerade der schnabel gewachsen ist) und gut.


    ich habe heute einen satz gelesen, sinngemäß: nur wer nichts und niemanden geliebt hat, hat keinerlei verlustängste!


    ...und da liegt eben das problem. tatsache ist, dass ich trotzdessen, dass meine familie mich "nie geliebt" (meinen erwartungen entsprechend) hat, ich dennoch an ihnen hänge. mit sicherheit nicht mehr so wie früher, da sie mir nun endgültig die kalte schulter gezeigt haben. so habe ich nun die gewissheit, dass es der richtige weg ist sich endgültig ** von ihnen zu lösen. ich glaube eben dieser konflikt läßt mich jedes mal **die angst auf´s neue durchleben..


    es ist zu dumm, dass ich meinen gefühlen ausdruck verleihe durch diese symptomatik.

    Teils hast du recht, teils glaube ich führt kein Weg daran vorbei, unverarbeitetes nochmals zu durchleben, damit ich es endlich loslassen kann.


    Was du machen möchtest ist zB bei einem gebrochenes Bein einzig und allein den Schmerz zu nehmen und dann weiter laufen, was ja nicht geht.


    Ich will, das Bein heilen. Dabei kann ich vergangenes nicht ändern, muß ich auch nicht.


    Aber ich kann lernen die Situationen so aufzuarbeiten, das die bei mir hinterlassenen


    inneren Wunden, heilen können. Es geht mir einzig und allein darum.


    Ich lasse bei der ganzen Therapie meine Eltern aus dem Spiel, ich habe nie ein böses


    Wort verloren, geschweige ihnen Vorwürfe gemacht, das liegt nicht in meinem Sinne.


    Zudem wissen sie nicht mal bewußt was sie "mir angetan" haben, da sie mit sich selbst und ihren eigenen Problemen beschäftigt waren und sind.


    Wenn du die Stärke hast, mit deiner Familie abzuschließen, dann hast du einen Weg gefunden. Glaube nicht, das es dein Weg ist.

    Hallo, Guten Abend ihr Lieben@:)


    habe mir alles oberflächlich durchgesen, vielleicht schaue ich heute Abend (aber spät ) noch mal rein. Habe gearbeitet. Ihr wart ganz schön fleissig im Schreiben. Ich vermisse jetzt schon das Forum.


    Werde bestimmt nicht mehr soviel hier sein.


    Nächste Woche haben wir auch noch einen Kurs%-| 2 Wochen jeden Tag von 17:30-20.00


    Dann Prüfung, obligatorisch für alle die im Nationalpark arbeiten. Also, dann werde ich abends auch nicht hier sein:-/


    Ich vermisse jetzt schon das Forum.


    Falls ihr noch mal reinschaut.


    Gute Nachtzzz

    Maus,

    Zitat

    was soll heilen bzw. wie sieht die heilung aus?

    Ich habe zuwenig Nähe, Geborgenheit, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit und vorallem (Selbst)liebe mitbekommen bzw. vorgelebt. Wie soll ich sie an meinen Sohn weitergeben, wenn ich es selbst nicht habe und kenne?


    Wie will ich weiter kommen, wenn ich mich selbst nicht liebe und mir selbst nicht vertraue?


    Das mußte ich zuerst herausfinden, akzeptieren und annehmen, dann verändern.


    Somit konnten die offenen Wunden heilen. Ich habe gelernt mir zu vertrauen,


    mich zu lieben und auf mich zu hören.


    Für mich ist das der Schlüssel. Es ist mir Beweis genug, daß die Angst- und Panikattacken weg sind. Ich immer Lebensfreude und Lebensqualität finde, vorallem


    aber die innere Ruhe und Sicherheit.


    Das ist mein Weg Maus, wenn du einen anderen findest ist es in Ordnung. Laß dich von mir nicht beirren. Es führen viele Wege nach Rom! @:)


    Petra, ich hoffe es geht dir gut. Soweit alles geklärt? Werde dich im Forum bestimmt vermissen, aber wir sehen und ja danach wieder oder???


    Schöne Grüße an euch alle!


    Nina

    ich kann rom schon sehen ;-D;-D;-D;-D manchmal ist das wetter nur schlechter...;-D;-D;-D


    ich denke ich habe nichts anders gemacht wie du


    ich habe herrausgefunden - das meine erwartungen nicht stimmig mit den der anderen waren.


    ich lerne es zu akzeptieren - das sie sind wie sie sind.


    ich verändere mich - in dem ich von nun an, an mich glaube und mich auf mich verlasse.


    ich habe liebe erfahren, sonst könnte ich keine weitergeben an meinen schatz. mir fehlt es bloß an selbstbewustsein. aber das wird auch von tag zu tag stärker. (habe ich ja gemerkt, als ich auf die schwägerin zu gegangen bin)


    l*g*


    *:)

    @ :)*:)@:)

    Hallo,


    Jetzt habe ich Zeit zu schreiben, aber ihr seid leider nicht mehr da. Werde mir mal allse in Ruhe durchlesen.


    An meinen freien Tagen, bin ich natürlich auch vormittags da;-)


    Habe gerade gelesen

    Zitat

    von Maus: ich kann rom schon sehen

    Aber nicht Ninas Beitrag, dass viele Wege nach Rom führen.


    Habe gedacht, Maus, dass du nach Rom fährts;-D:-o;-D

    Hallo,


    danke lilo für deine Antwort. Ich glaube auch das ich früh immer wieder in die gleiche Schiene falle, weil es eben immer so ist. Man muss sie selbst durchbrechen. Wird ein langer Weg. Aber ich habe schon 2 Tage ohne Tabletten geschafft. Hoffe es geht weiter so voran.


    Gestern kam mittags meine Freundin vorbei. Sie konnte es nicht lassen. Ich bin ja in letzter Zeit etwas auf Distanz gegangen. Haben dann aber zusammen Mittag gegessen. sie hat sich die Mühe gemacht mich anzurufen und vorbei zukommen. Das fand ich gut.

    @ Azucena:

    da hast du ja ein volles Programm die nächsten Tage. Viel Spass dabei.

    @ de Sächsin:

    Machst du die Akupunktur weiter? Wie sind deine Schmerzen? Bei mir wurde es so nach ca. 1 Woche deutlich besser. Viell. nimmst du die Akupunktur innerlich nicht an. Man ist ja nicht für jede Heilungsmethode offen, und dadurch kannst du dabei auch nicht richtig entspannen, und es hilft eigentlich nicht?


    LG