Was ich heute machen werde, weiss ich noch nicht.


    Hier regnet es nicht, die Sonne kommt ab und zu durch. Kann aber auch noch regnen???


    Sehr wechselhaft das Wetter.


    Habe ziemlich schlecht geschlafen und bin mal wieder müde%-| :-D.

    Hi, ihr Lieben,


    nun komme ich dazu, hier zu schreiben.


    Werde mal versuchen, einen "kurzen" Bericht zu erstatten. Mit kurz habe ich so meine Schwierigkeiten, das wisst ihr ja!;-):=o




    Also, die Nacht war erstmal grausam, ich habe vor 2:00 Uhr nicht einschlafen können u. dann auch noch auf dem Sofa, mein Rücken dankt es mir...%-| Na ja, aber der tut eh' schon seit Wo. weh, egal, wo ich schlafe... 7:30 Uhr bin ich dann aufgestanden u. war total gerädert. Als wir dann in der Praxis ankamen, ging alles sehr schnell (na ja, ist ja eigentlich auch mehr oder weniger eine Privatpraxis, da operiert der Prof., der nur 5 Jahre älter als ich ist, selbst). Wir haben noch keine 5 min. gewartet, da kam schon der Anästhesiearzt u. hat unsere Tochter abgeholt - da war es noch nicht mal ganz 8:45 Uhr! Ich habe mir dann eine Zeitung geschnappt u. gelesen. Das Blöde ist ja, ich kann seit Wo. auch schon so schlecht auf die Toi u. wenn ich dann noch unter Druck stehe u. wohin muss, geht es natürlich nicht auf die Schnelle. Da war ich zu Hause nun auch gar nicht gewesen u. dort hatte ich dann ständig das Gefühl, ich muss mal auf Toi... Dann bin ich eben gegangen, aber weil es bei mir letzte Zeit immer so schwer geht, wurde mir beim

    dermaßen schwindelig, dass ich echt dachte, ich kippe gleich vom Klo u. sofort mit aufgehört habe...|-o Das wäre ja was gewesen: Ich komme mit, um meiner Tochter nach der OP beizustehen u. kippe selber um! ]:D:=o Nun hatte ich dann aber die ganze Zeit so ein doofes Gefühl im Bauch... 10:00 Uhr wurde ich dann geholt u. meine Tochter war schon im Aufwachzimmer. Oh Mann, als ich sie da so gesehen habe, den Mund ganz weit aufgerissen u. die Augen noch total verleiert, wurde mir auch nicht gerade besser. Wir waren dann ca. 1 3/4 Stunde im Aufwachzimmer. Sie hatte gleich nach dem Aufwachen Schmerzen, aber komischerweise in einem ganz anderen Zahn. Die Narkose war gut u. ohne Zwischenfälle verlaufen - mit den Zähnen war es dann doch nicht ganz so einfach, obwohl sie noch keine Wurzeln hatten... Aber sie mussten tiefer reingehen, da sie unter den Weisheitszähnen Zysten hatte, die sie auch gleich noch mit entfernt hatten - 2 Zähne mussten deshalb auch zerteilt werden. Wusste vorher nicht, dass sie welche hatte (Zysten meine ich jetzt, nicht Zähne...:=o ). Die Zysten sind in die Pathologie eingeschickt wurden, sie können auch bösartig sein. Das will ich aber nicht hoffen! Durch die Zysten wären die Zähne wohl nie von alleine rausgekommen, meinte der Prof., also war es ganz gut, dass wir sie jetzt haben rausnehmen lassen. Nun liegt unsere Tochter halb auf ihrem Bett (natürlich schon wieder vorm Läppi u. ich habe geschimpft, weil sie sich eigentlich schonen soll) mit 2 dicken Wangen - kühlen tut sie auch zu wenig -, hat totale Schmerzen u. isst immer mal wieder Babybrei - ein Glück, dass der ihr schmeckt...;-) Sie soll ja auch 8x am Tag so eine Lösung nehmen, um Bakterien abzukämpfen, aber ich muss sie immer erinnern u. die nä. 3 Tage ist sie ab mittags mit meinem Mann alleine (ich muss ja arbeiten) - der wird bestimmt auch nicht daran denken...:-/ Was ich auch toll finde: Die rufen nochmal heute Abend an u. fragen, wie es ihr geht, die interessieren sich noch für ihre Patienten! Übermogen müssen wir wieder hin zur Kontrolle u. in 1 Wo. werden die Fäden gezogen.




    Die Krönung war ja noch: In der Apotheke war ich schon total verpeilt, da konnte ich mein Geld nicht mehr richtig zusammenzählen u. wusste nicht, ob es noch für die Schmerztabletten reicht, da ich ja für die Narkose schon 250,- Euro abdrücken musste...|-o War echt peinlich, ich habe irgendwie gar keine klaren Bilder gesehen u. konnte gar nicht mehr richtig mein Geld erkennen! %-| Dann noch das Allergrößte: Mein Mann hat uns ja abgeholt u. als wir dann zu Hause ausgestiegen sind aus dem Auto, habe ich meiner Tochter noch zu guter Letzt die Hand eingeklemmt!!!|-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o Sie sitzt ja sonst nie vorne sondern hinten. Dieses Mal saß ich hinten u. habe nicht bemerkt, dass sie sich da abstützt... Da war es dann vorbei u. sie hat erstmal geheult... Gottseidank hatte ich die Tür nicht so zugehauen, dann wären die Finger bestimmt kaputt gewesen...|-o


    LG!


    Britta

    Britta,


    :)_freut mich ebenfalls, dass die OP gutgelaufen ist.@:):)*@:)


    Euch beide in der Apotheke wartend und dann auch noch die Hand fast an der Autotür


    eingeklemmt;-) Da musst du ganz schön nervös gewesen sein und deine Tochter sitzt schon wieder vor dem Läppi;-D


    Wie geht es dir jetzt? Oder bist du sehr kaputt?


    *:)@:):)*:)-o:):)-:)*@:)*:)

    Es kann ja auch wieder eine Zeit kommen, wo dir das lernen Spaß machen wird.


    Meine Katze macht mich in den letzten 2 Wochen irre %-|%-|%-| jetzt wird es kalt und sie will ständig rein. Eigentlich ihr gutes Recht und ich habe auch im Prinzip nichts dagegen. Allerdings


    hat sie ein Problem mit Elias, obwohl er ihr garnichts tut (sind wohl schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit mit anderen Kindern). Sie schreit, kratzt an der Tür bis ich sie rein lasse,


    hört sie Elias, rennt sie zur nächsten Tür und will wieder raus. Das geht fast den ganzen Tag so. Sollte sie sich doch mal entscheiden herinnen zu bleiben faucht sie in scharf an, sollte er mal unvorbereitet um die Kurve kommen.


    So habe ich sie rausgeschmissen, mit dem Erfolg, das sie ständig an den Türen kratzt und miaut ohne Ende. Das ist echt nicht zum aushalten. l