Angststörung mit seltsamen symptomen

    Hallo allerseits, zum zweiten Mal in meinem Leben erlebe ich eine heftige Angststörung mit zum Teil sehr beängstigenden Symptomen. Ich achte oft auf meinen Atem und habe das Gefühl, bewusst atmen zu müssen, um nicht zu ersticken. Dann macht mir manchmal der Gedanke "ein Mensch zu sein" Angst (klingt total verrückt, ich weiß), oder aber auch mein eigenes Sichtfeld macht mir Angst – also dass ich bewusst wahrnehme, sehen zu können und sowas. In den letzten Tagen ist es wieder mal schlimmer geworden.


    Ich habe furchtbare Angst eine Psychose oder sowas zu bekommen – auch wenn ich glaube, dass das so nicht geht.


    Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Also eine Angststörung, die sich mit so krassen psychischen Symptomen äußert?

  • 4 Antworten

    Das kenne ich von früher her.


    Als ich Jugendliche wurde bekam ich eine Menge seltsamer Ticks. Ich hatte Panik vor meinem Skelett, also, die Vorstellung so ein Teil in mir zu tragen, was ich früher nur von der Geisterbahn her kannte, vor der ich auch Schiss hatte. Ich hatte auch Angst vor mir selber, vor einzelnen Teilen, oder das diese versagen könnten usw....


    Es ist schon eine psychische Sache, aber wohl nicht Psychose, ehr Neurose würde ich sagen. ":/

    Warum meinst du, das Thema müsste nach oben gepusht werden?


    Was ist bei dir eine Angststörung. Oder wovor besteht "Angst"?


    Wenn der Mensch vor etwas Angst hat, dann reagiert sein Körper. Und jeder Körper reagiert anders! Und deswegen gibt es dazu viele Sprichworte. Das wahrscheinlich bekannteste dazu lautet eben im Volksmund (in manchen Kreisen wird soetwas natürlich nicht ausgesprochen!):


    "Vor Angst in die Hose geschissen!"