Hey.

    Hey Ihr,


    geht es Euch gut? Ich hoffe mal.


    Heute wollte ich eigentlich arbeiten fahren. Aber ich konnte einfach nicht. bei mir fängt es nämlich nun wieder an, dass ich es vermeide nach draußen zu gehen. Die alten Probleme eben. Das ist irgendwie total ätzend. Ich bin irgendwie verzweifelt. Oder innerlich am resignieren. Wenn das die nächsten Tage so weiter geht dann weiß ich auch nicht... :-( Manchmal frage ich mich echt, was das hier alles soll, warum ich hier hin gekommen bin. Diese Kraftlosigkeit und Interessenlosigkeit kommt wieder. Wahrscheinlich reagiere ich immer so auf Veränderungen. Ich weiß es nicht. Ich kann mich kaum zum Einkaufen aufraffen. Wenn es immer wieder so ist, dann weiß ich nicht, wie ich jemals mein Leben meistern kann. So geht das nicht. Wenn man so ist wie ich, dann kann man es niemals schaffen. Ich könnte echt nur heulen.


    Heute morgen wäre ich ja zur Arbeit gefahren (D. hätte mich mitgenommen) aber ich habe wieder nur 4 Stunden geschlafen. Ich kann hier nicht einschlafen.


    Na ja. Dann machts mal gut.


    Liebe Grüße von Annie


    So, das musste mal raus.

    Puh.

    Schon wieder so eine Nacht: nur vier Stunden geschlafen, und das noch nicht mal gut.:(v Hilfe. Und jetzt weiß ich auch, warum ich damals bei D. ausgezogen bin :-) : er ist abends so laut. Gestern abend ist er noch um 22 Uhr mit einem Freund spazieren gegangen. Dagegen ist ja auch nichts einzuwenden, aber er schmeißt dabei die Wohnungstür so laut zu also ob er ganz allein wäre. Und ich war gerade dabei mich hinzulegen da ich eigentlich heute morgen arbeiten wollte und um 6.15 Uhr hätte aufstehen müssen.


    Ich bin so müde, das glaubt ihr gar nicht :(v Jetzt weiß ich wieder was Schlafprobleme sind. Das kann nicht so weitergehen. Ich muss mir was überlegen.:-/


    Machts jut, Eure Annie @:) :)*

    Uffh...

    Hi nochmal,


    Seit ein paar Tagen denke ich darüber nach, ob ich nicht doch die Ausbildung zur Homöopathin mache, Daher habe ich ein wenig herum telefoniert, und zwar mit der Heilpraktiker-Schule und mit der Agentur für Arbeit. Dabei ist heraus gekommen:


    1) die Ausblidung zur Heilpraktikerin beginnt im Herbst


    2) man bekommt keinerlei finanzielle Unterstützung :(v


    3) das Schulgeld berägt monatlich 250 Öcken :(v


    Tja, was das bedeutet weiß ich noch nicht so ganz genau. Aber ich glaube, dass ich diese Ausbildung machen möchte. Ich könnte bis zum Herbst noch studieren und mehr als einen Schein machen


    ;-) Diese Scheine verfallen ja nicht und ich könnte sie "aufheben". Danach würde ich dann zwei Jahre diese Ausbildung machen und danach noch den Lehrgang für klassische Homöopathie. Nur, wie um Himmels willen soll ichi das bitte finanzieren? Ich habe null Ahnung.


    Ich muss erst mal gleich mit meiner Freundin von früher telefonieren. Vielleicht hat sie ja noch Tipps.


    Wieso hängt eigentlich alles immer vom Geld ab?


    Grrhrhrhrhrhrhhrhhh...


    Ciao Eure Annie

    @ :)

    Hey

    Bin gerade von der Uni wieder gekommen und bin froh, dass ich heute nicht noch mal hin muss. Nach nur zwei Wochen Ferien ist es doch wieder anstrengend, in einen Rhythmus rein zu kommen. Das frühe Aufstehen fällt mir schwer. Und so langsam stehen auch wieder die nächsten Prüfungen an:-/. Ich hab also eine Menge Artbeit vor mir.


    Lisa, es ist gut zu hören, dass du viel zu tun hast:)^, das ist immer ein Zeichen, das es dir gut geht. Die Übungen, die du mit und ohne die Thera machst, klingen sehr interessant. Danke, dass du ein paar Erkenntnisse hier postest@:). Man kann daraus so viel für sich selbst entnehmen.


    Annie, ich kann mir vorstellen, dass es nicht leicht für dich im Moment ist und du dich müde und erledigt, vielleicht auch ein wenig verzweifelt fühlst. Ich erinner mich da auch an meine Zeit im Studentenwohnheim: ich hab die ersten Wochen da auch fast nur geheult und konnte ebenso wie du nachts nicht schlafen. Aber mit der Zeit wurde es besser. Man braucht halt einfach ne Weile, um sich an die neuen Umstände zu gewöhnen. Vielleicht kannst du auch mal mit D. sprechen und ihn bitten, die Tür nicht so zuzuschmeißen. Wie ist das Verhältnis zwischen dir und D. denn so tagsüber? Kocht ihr gemeinsam und habt Zeit, euch zu unterhalten?


    Deine Idee mit der Ausbildung zur Homöopathin finde ich toll. Das ist doch wahrlich ein Ziel. Vielleicht ergibt sich ja eine Lösung mit der Finanzierung. Ich weiß ja nichts genaues, aber gibt es nicht auch sowas wie Ausbildungsbafög?


    Ich hoffe, dass es dir bald besser geht in der Wohnung und alles andere sich dann auch ergibt.


    Liebe Grüße und bis bald, Leesha

    Hallöchen!

    Der Annie hab ich es ja schon erzählt: meine Thera macht gerade EMDR (Eye Movement Desensitilation Reprozessing) mit mir und ich bin sehr angetan davon. Könnt Ihr ja mal googeln... ist ganz interessant.


    Jana, das die Uni grad nach so einer Pause wieder anstrengend ist, ist ja klar. Und früh aufstehen ist ja auch recht gemein, vor allem im Winter, wenn es morgens so lange dunkel ist und meist auch das Wetter grau und ekelhaft. Naja, Du kommst bestimmt schnell wieder rein;-)


    Annie, ich glaube, dass Du Dich dringend mehr raus zwingen musst... ob Du nun Lust hast oder nicht. Wenn Du Dich verkriechst, dann machst Du Deine Situation nur noch schlimmer. Ich weiß, dass das gar nicht so einfach ist, aber momentan trete ich mir selbst jeden einzelnen Tag in den Hintern und es wird immer besser. Das Du nicht gut schlafen kannst ist zwar nicht besonders gut, aber auch nicht allzu schlimm und es gibt eine Menge Erklärungen dafür. An erster Stelle steht wohl der Ortswechsel. Du musst Dich erstmal an die Umgebung gewöhnen und sie akzeptieren. Wahrscheinlich würdest Du Deinen Umzug am liebsten wieder rückgängig machen, aber das wäre das schlechteste, was Du machen kannst. Es ist richtig, dass Du jetzt bei D. wohnst und das Du da so arg Probleme hast liegt weder an D., noch an Dir, sondern an Deiner Angststörung und an Deinen Depressionen. Wehr Dich dagegen und versuche die ganze Sache positiver zu sehen. Versuch Dir einen Alltag aufzubauen, unternimm etwas... auch wenn Du keine Lust hast. Du schaffst das ganz sicher:)*


    Ich für meinen Teil werde jetzt noch ein bissl aufräumen und die Bäume draußen im Auge behalten, die sich durch den Sturm bedenklich biegen:-o


    Drück Euch ganz doll@:)

    Hi meine beiden Felsen in der Brandung!

    Wie geht es Euch denn so? Also erst mal ist es glaube ich mal angebracht, zu sagen, dass ich es sehr schön finde, dass ich so oft Euren Beistand habe. Ich weiß das zu schätzen und bin sehr dankbar dafür @:) :)* x:) Also, ich danke Euch, dass Ihr immer für mich da seid. @:) :)* x:


    Leesha, ich finde es sehr gut, dass Du mit der Uni klarkommst (trotz des frühen Aufstehens und der dunklen Tage) und Deine Prüfungen wirst Du acuh schaffen. Ich finde, Du hast Dir schon eine stabile Grundlage erarbeitet und darauf kannst Du stolz wie Bolle sein. Und es ist so egal, was andere erreichen oder schaffen:-) Das interessiert uns nicht... Es zählt nur, was Du selbst möchtest, gell... Außerdem ist es bewundernswert, dass Du damals so tapfer durchgehalten hast, als Du "allein" im Wohneheim warst. Das ist reif und erwachsen und mutig.:)^ Mach einfach weiter so :)*


    Morgan, wer hätte von uns gedacht, dass es einem besser geht wenn man seine Augen mal so richtig durchschüttelt?;-D Das ist echt kollossal, oder? Da scheint ja echt doch was dran zu sein.:-/ Weißt Du noch, als ich damals davon erzählt habe, als ich bei dieser alternativen Thera war? Wir waren uns einig, dass sie nicht ganz koscher ist, aber ich hätte schwören können, dass an diesem Rapid Eye Movement was dran ist und dass das gut getan hat...:-/ Hammer. Berichte weiter.


    So, ich habe gleich mein Vorstellungsgespräch beim Radio. Ich bin nicht nervös und ich nehme es wie es kommt. :-)


    Gestern war es echt weird! Ich bin gott sei Dank aufgestanden und bin mit Daniel nach W. gefahren. Erst im Garten Center gejobbt und dann die Sendung. Tja, und dann war es 17 Uhr und ich wusste nicht wohin. D. hatte erst um 19 Uhr Feierabend und hatte dann mich verplant, Besuch und einkaufen (ich war gestern erst um 21 Uhr zuhause !!!) Ich fand es nicht gut von D., dass er immer so selbstverständlich davon ausgeht, dass ich so viel durch die Gegend gurke. Jedenfalls lief ich ziellos durch W., und ich wusste nicht wohin. Dann bin ich vom Sturm und Regen klatschnass geworden und bin noch in den Garten Center gefahren und habe eine Stunde gearbeitet. Und danach noch in einen Einkaufstempel und eine lange Fahrt nach Hause... SO geht das nicht. Ich war hinterher echt kaputt.:(v Aber ich bin froh, dass ich es gestern mal zur Abwechslung geschafft habe und mein Pensum erledigt habe.


    Übrigens steht es fest, dass ich ab Oktober mich als Homie ausbilden lasse. Bis dahin ziehe ich noch ein Sem. an der Uni durch, ich hoffe, mit einigen Scheinen. Bis dahin werde ich mir auch einen Finanzierungsplan überlegen. Meinen Eltern habe ich es auch schon gesagt und Oh Wunder!:-o Mama fands total gut und Papa meinte auch, wenn ich das gerne möchte, dann finden wir schon einen Weg! HALLO??? Was ist mit denen denn los?:-o Eigentlich dachte ich, dass sie ungehalten werden, da ich schon wieder mit irgendeiner "Idee" ankomme. Jedenfalls mache ich das.


    So, ich habe noch viel mehr zu erzählen, aber ich muss mich mal allmählich fertig machen für das Gespräch.


    Ich drücke Euch und hoffe, wir hören bald voneinander!


    Ciao, Eure Annie @:) :)* @:)

    Uah.

    Hi Ihr,


    Wie geht es Euch? Ich hoffe, bei Euch ist alles paletti.


    Leesha, es sieht so aus, als würde ich sehr gerne heute abend Dein Tippsel-/Anruf-Angebot annehmen. Heute abend werden wohl SEHR viele Leute kommen. Mir ist da gar nicht wohl dabei.:-/ Heute war es nämlich anstrengend. Ich musste arbeiten, das heißt nach Wiedenbrück jöllern. Bin um 7 Uhr aufgestanden und war um 16.15 Uhr zu Hause. Die ganze Bahnfahrt, und das am Wochendende bei dem Reiseverkehr... Daher ist mir eher nach einem ruhigen Abend, Sofa und TV und so. Ich haeb Angst, dass ich als Stimmungskiller abgestempelt werde, wenn ich in meinem Zimmer verschwinde.:-/ Na ja. Vielleict wird es ja ok.


    Ich hoffe, Ihr habt einen schönen Samstag. Lasst es Euch gutgehen und nach Möglichkeit die Seele baumeln, gell...


    Ich drücke Euch! Eure Annie @:):)*@:)

    ...und nochmal ich...

    Guten Mittag, weird sisters!


    Wie geht es Euch? Ich hoffe, gut...:)*


    Ich wollte Euch von der kleinen Samstag Party berichten. Als ich gestern nachmittag von der Arbeit wieder kam, hatte ich total Kopfschmerzen, und es war erst 16.30 Uhr. Habe mich dann fertig gemacht und es kamen auch schon die ersten Leute. Und um 19.30 Uhr hat mich S. angerufen, ab da hatte ich dann doch gute Launex:) ;-) Leider konnten wir uns nicht so lange unterhalten, da er Besuch von einem Kumpel bekam um "den Russen im Kühlschrank platt zu machen" ;-D ;-D Na ja, und so verbrachte ich den Abend und die Nacht mit lauter Männern, aber alle schwul. Ein paar Mädche waren auch da, aus der WG neben an, die waren nett. Um halb vier bin ich dann ins Bett. Alles in allem war es lustig.


    Aber nun ist aus mir die Luft ein wenig heraus und ich bin nachdenklich und wehmütig. Ist ja auch mein Lieblingstag, Sonntag. %-| ;-)


    Ich drücke Euch und wünsche Euch einen schönen Tag...


    Ciao Eure Annie @:) :)* @:)

    hallo,


    bin ganz neu hier,und ich hoffe das ich hier rat und unterstüzung finde.


    leide seit 4 jahren angst und panikertaken mit allen moglichen körperlichen syntomen,die mir dan angst machen,ich denke das es von den syntomen kommt,bin mir aber noch nicht sicher,weil wen ich keine beschwerden habe fühle ich mich einiger massen ok,das problem sind meine gedanken.Denke immer nach wenn es was schlimmes ist am meisten wen es in der herzgegend ist,kennt jemand solche syntome??Und wie kommt man aus diesen kreis herausbin echt am verzweifeln.


    gruss chris37

    @Hallo Bienchen:

    Mir geht es schon 8 Jahre so .Bei mir handelt es sich angeblich um Depressionen. ZU den Panickatacken kommt bei mir noch starke innere Unruhe und Übelkeit,Ich habe auch schon 2 Klinikaufenthalte hinter mir ,die mir aber nichts gebracht haben.Außerdem habe ich auch solche Herzbeklemmungen wie Du.Ich denke auch immer ,dass es was Sclimmes ist.Aber mein Neurologe sagt es hängt alles mit der Deprssion zusammen.Ich nehne seit längererZeit Antideprssiva ein aber bis jetzt hat mein Zustand noch nicht so richtig gebessert.Es dauert natürlich eine ganze Weile bis die Medikamente wirken.Aber ich bin einfach zu ungeduldig,weil es bei mir schonso lange so geht.Lass den Kopf nicht hängen zusammen schaffen wir das.Du kannst mir ja antworten,wenn Du Lust hast.Gruss:

    Hi Sandamalia,


    habe mich tierisch gefreut das du dich gemeldet hast.


    Es gibt mir etwas kraft und freude was ein schönes gefühl ist,seidem ich dieses problem habe ist es auch so als ob ich mich nicht freuen kan,mann kann sagen das die gefühle gefrohren sind.habe ganz am anfang auch antidepressiva bekommen(Trimiparacin),es hat mich zwar beruhigt aber trozdem gig es mir schlecht,meine Ärztin hat mir ein anderes mittel gegeben und sagte es würde mir in 2 wochen besser gehen.Das problem ist das ich sie nicht genommen habe weil ich gedacht habe ich würde damit fertig werden ich lass mich nicht hängen,es geht auch eigentlich gut,nur immer wieder kehrt es zurück.Ich muss wohl sagen das ich 4 jahre ohne medi es aushalte,aber je nachdem wie schlimm es ist möchte ich am liebsten sofort zum arzt rennen,weil ich angst habe.


    Lieben gruß

    Bienchen

    Hallo,


    ich leide auch schon seit ca. 6 Jahren an Angst- und Panikattacken. Mit allem was dazu gehört: Übelkeit, Magenschmerzen, Herzrasen usw. Habe eine Bannbreite von Antidrepressiva ausprobiert, keine haben geholfen. Leide auch unter starken Depressionen. Habe auch eine Reha gemacht und eine 2jährige Therapie. Alles ohne Erfolg.


    Der einzige Lichtblick in all den Jahren ist das Forum hier. Hier sind Menschen, die einen wirklich verstehen, da sind, wenn man sie braucht.


    Ich hoffe, Du fühlst Dich hier genauso gut aufgehoben wie ich es tue.


    Würde mich über ein Feedback freuen,


    Doris

    Hallo Sandemalia,


    was mich am meisten schtört,ist das die Ärzte das alles auf die psyche oder die nerven schieben,keiner nimmt sich die zet und erklärt einem was mit dem Körper passiert.Deshalb habe ich beschlossen keine chemische medikamente zu nehmen,sondern es alleine zu schafen.Aber wieeee??Habe von einer verhaltensterapie gehört,ob es was bringt?


    Lieben Gruß

    hi Sandemalia,


    ich kann dich gut verstehen,vorallen du hast ja so viel ausprobiert und nichts hilft,das macht einen traurig,aber es geht trotzdem weiter irgendwie.Ich helfe mir mit homöpatischen sachen aus,manchmal denke ich auch das bringt doch alles nicht,jetzt gehe ich zum neurologen,auch wenn er mir scheisse verschreibt(sorry für den ausdruck)aber es ist doch so.Bin erst seit heute hier registriert,aberich denke das ich hier sehr gut aufgehoben bin,den ihr seit die einzigen die einen verstehen.Mit leuten zu reden die es nich kennen ist es schwehr zu erklähren.


    Gruß Tina @:)

    Hi Sandemalia,


    Ich muss dir sagen das ich es auch bewundere,denn ich habe kein mum um chemische Tableten zu nehmen.Hast du auch manchmal das Gefühl das du nich arbeiten kannst,das du das nicht aushällst?


    tina@:)

    Hallo dodofienchen,


    freut mich seh das sich jemand meldet,hier habe ich wirklich das gefühl das ich gut aufgehoben bin und das mich jemand fersteht.Wie schlimm ist es bei dir?Mich machen die körperlichen beschwerden zu schafen.Wen ich scmerzen in der brust schpühre,dan krampf ich mich sofort zusammen und warte was passiert,ich bin dan mit meinen gedanken ganz bei den scmertz,und denke mir die blödesten sachen aus,z.b es ist beschtimmt mein herz,ich bekomme irgenwannein infrakt,würde am liebsten sofort zum artzt laufen,werde auch dan ganz nerwös,bin richtig auser mir.Würde mich auch seeeeeeehr freuen wen wir erfahrungen austauschen können und so einerseits eine art freundschaft entschteht.


    LIBEN Gruß