Arbeitslos und total frustriert

    Ich bin seit 3 Monaten arbeitslos und total frustriert.


    Habe zwar diese Woche 2 Vorstellungsgespräche aber das sagt noch nichts aus.


    Wie kann ich mich am besten ablenken?


    Die Beziehung zu meinem Freund leidet auch schon darunter, wenn ich nicht bald wieder Arbeit habe, drehe ich durch.


    Wer kann mir helfen?

  • 295 Antworten

    Hey,


    ich bin auch am Leiden!


    Bin erst seit kurz vor Weihnachten arbeitslos, aber ich weiß davon schon recht lange.


    Letztes Jahr war ich auch arbeitslos.


    Man darf echt nicht vergessen, sich aufzuraffen. Gestern hatte ich auch so einen Tag wo ich am liebsten den ganzen Tag zum Fernsehen im meinem Bett geblieben wär.


    Ich hab noch meine Familie um mich rum, das lenkt ein wenig ab, aber man fühlt sich irgendwie nutzlos. Und dann schreibt man Bewerbungen und es kommt gar nichts zurück.


    Als was bewirbst du dich denn?

    Ich bewerbe mich als Buchhalterin bzw. Finanzbuchhalterin würde aber auch was anderes machen, wenn ich davon leben kann.


    Ich wäge die Stellenbeschreibungen ab, und bewerbe mich auch auf andere Dinge, die ich in meinem Berufsleben schon gemacht habe und auch Erfahrung darin habe.


    Ach was ne Scheiße es nervt mich total an...

    Also ich kann dir nur raten, anderen Menschen gutes zu tun! Hast du schon mal darüber nachgedacht, ehrenamtlich zum Beispiel in einem Pflegeheim zu arbeiten? Nicht pflegen, sondern einfach Dasein für die Leute, die niemanden mehr haben? Das ist überaus sinnvoll und dankbar. Da spreche ich aus Erfahrung!


    Vielleicht kannst du so die Zeit überbrücken, bis du hoffentlich bald was Neues findest. Ich drücke dir die Daumen!

    Darum nochmal der Appell: Kümmert euch um Leute, die niemanden mehr haben. Denen geht es noch schlechter, sie sind nicht nur einsam, sondern häufig auch von anderen abhängig. Geht mit ihnen spazieren, lest vor, nicht nur einmal, sondern regelmäßig! Sie werden so unendlich dankbar sein.


    Bringt kein Geld, aber ist ein tolles Gefühl! :)^

    Hallo,


    ich hol mal diesen Faden aus der Versenkung – denn bei mit tut sich auch nichts.


    Und langsam ist die Schmerzgrenze erreicht, werde immer frustrierter.


    Fast 6 Monate schon, das kann nicht sein!!!

    @ Waltraut1933

    Hast Du inzwischen was gefunden? -)


    Und Geburtstagskarte war ja länger nicht mehr hier.


    Hoffe Du hattest inzwischen Erfolg: :-)

    Zitat

    Bringt kein Geld, aber ist ein tolles Gefühl!

    :)^ Macht sich nebenbei auch noch sehr gut im Lebenslauf :-). Bevor ich zuhause versauern würde, würde ich mir lieber etwas Ehrenamtliches suchen. Steigert das Selbstbewusstsein und man lernt noch eine Menge über sich und andere.

    Ich reih mich ein... seit März 10 arbeitslos, Juni-Bis Aug. 10 hatte ich zwischenzeitlich als Krankheitsvertretung was gefunden und nun bin ich wieder in diesem Loch.. %:| Gar kein gutes Gefühl wenn einem die Decke auf den Kopf fällt und ab nächsten Monat H4 angesagt ist. :|N :|N Aber ich hab einen kleinen Funken Hoffnung am Mittwoch Schnuppertag und hoffe, ich krieg die Stelle. :)z Nicht aufgeben!! Weiter kämpfen!!! :)* :)* :)*