Ausbildung in einem Berufsbildungswerk - wie sind eure Erfahrung

    Ausbildung in einem Berufsbildungswerk - wie sind eure Erfahrungsberichte und ist es in solchen Einrichtungen danach leicht in Arbeit zu finden?


    Vielleicht kann auch jemand mir in diesem Forum weiter helfen!


    Würde mich sehr freuen!!!

  • 10 Antworten

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich weiß, was ein Berufsbildungswerk ist. Macht man dort eine außerbetriebliche Ausbildung? Welche machst du dort?

    Ich wusste gar nicht, dass wir schon beim Du sind! oO


    Ich mache dort noch keine Ausbildung!


    Ich wollte nur mal hören, wie andere das BBW beurteilen!


    Haben Sie damit Erfahrung?

    Du siehst mich baff.


    Ich bin davon ausgegangen, da du geschrieben hast

    Zitat

    wie sind eure Erfahrungsberichte

    die übliche Form in anonymen Selbsthilfeforen akzeptierst. Dem ist wohl nicht so.

    Mein Sohn hat dort Ausbildung gemacht. Ich würde es durchaus als positiv bewerten. Hinterher wird ja weiter bei der Jobsuche unterstützt, kommt natürlich auch darauf an, in welchem Fach man ausgebildet wird und die persönlichen Voraussetzungen, eventuelle Leistungsminderungen und und und..

    Eine Büroausbildung. Die einzelnen BBW sind auch unterschiedlich, je nach "Klientel", das angesprochen werden soll, gibt es Büroausbildungen nicht in jedem BBW. Es gibt auch externe, die am Heimatort oder in der Nähe wohnen, die meisten aber in den dortigen Internaten, Ausbildungen im Gemeindebereich werden je nach Ort auch zunehmend angeboten, d. h. dass das BBW die Betreuung und Beschulung übernimmt und die Prüfungsvorbereitungen, aber die eigentlich Ausbildung findet im Betrieb statt. Grundsätzlich sind das meiste auch innerhalb des BBW echte "Betriebe" (außer im Bürobereich), mit denen das BBW auch Geld verdient bzw. die Auszubildenden nicht nur in einer Übungsfirma arbeiten sondern in eigen betriebenen Supermärkten, Hotels, die Großküche des BBW, Gärtnereien, die verkaufen und Grabpflege etc. übernehmen. Bloß mal als Beispiel.


    Einige Abschlüsse sind in verschiedenen Graden machbar wie Koch oder Beikoch, also je nach Leistungsfähigkeit.

    @ Lomax:

    Ich verstehe bei Ihnen nur Bahnhof!

    @ Monika:

    Das ist interessant. Wusste nicht, dass es bei den Büroberufen keinen wirklichen Einblick mit Praktikum in normalen Betrieben gibt.

    Schlucker1995


    In Internetforen wird grundsätzlich geduzt.


    Sollte man als 21 jähriger mitbekommen haben..


    Das hat nichts mit mangelndem Respekt anderen gegenüber zu tun.

    Jetzt mal zum Thema, die Ausbildung in einem Berufsbildungswerk ermöglicht vielen Jugendlichen mit Einschränkungen körperlicher und seelischer Natur überhaupt erst eine Ausbildung zu machen.


    Es ist nicht einfach danach einen Job zu finden, aber nicht unmöglich.


    Wer ohne BBW keine Ausbildung machen könnte ist da gut aufgehoben.


    Die Ausbilder und Betreuer der Jugendlichen haben oft sehr gute Kontakte zu


    potentiellen Arbeitgebern.

    Zitat

    . Wusste nicht, dass es bei den Büroberufen keinen wirklichen Einblick mit Praktikum in normalen Betrieben gibt.

    Praktika sind Pflicht, da gehts aber um die Ausbildung an sich. Mag sein, dass es BBWs gibt, die auch externe Ausbildungen im Bürobereich anbieten. In der Regel wählt man eins, das halbwegs in der Nähe liegt oder eine bestimmte Ausbildung anbietet, die man machen will. Einige können auch Berufsfindungsjahr oder Monate vorweg machen, das hängt von den Agententuren ab, was sie bewilligen.