Zitat

    aber schwer zu verstehen, vielleicht mal ein bisschen auf die Rechtschreibung achten ?

    Die Rechtschreibung versteh ich... aber den Rest nicht. Ich les es mir morgen nochmal durch,wenn mein Hirn wieder "fit" ist ]:D

    Ich habe den Text irgendwann nur noch überflogen, aber ich glaube die Kernaussage könnte sein dass wir als Menschen in einer Gemeinschaft leben und deshalb jeder seinen Teil dazu beitragen muss dass diese Gemeinschaft auch funktioniert?


    Und wenn Mensch nicht als Teil der Gemeinschaft lebt, dass man dann ganz für sich alleine sorgen müsste.


    Und dass somit kein Mensch dazu geschaffen wurde nichts zu tun und auf der faulen Haut zu liegen.


    Kann das sein?

    Das freut mich total für dich, dass es so gut klappt!


    Und Schau, morgen ist auch schon Donnerstag und die Arbeitswoche ist so gut wie vorüber @:)


    Ich wünsche dir, dass das mit dem Ausbildungsplatz klappt und finde es toll, dass du versuchst, das Ruder herum zu reißen und dein Leben nun in deine Hand nimmst!

    ich hatte nach dem 3. Satz keine Lust mehr zu lesen, habs mir trotzdem durchgelesen und muss sagen, der Post passt ja mal kaum hierher und dazu noch äußerst schlecht geschrieben.

    Zitat

    Da kannst du schon einfach sagen , nö keinen bock um 6 aufzustehen und wasser holen.

    klar, als würden andere Völker kein 'System' haben und nur auf der faulen Haut liegen ;-) diese Menschen schleppen nicht aus Langeweile ihr Wasser, sondern zum Überleben, da gibt es kein: ich hab null Bock !

    Himbeere, ich drücke dir auch die Daumen, dass du noch einen Ausbildungsplatz findest!


    Und vor allem, dass du deinen Rythmus findest. Ich finde, das ist mit das Schwerste - ich bin ab heute im 2. Lehrjahr und krieg es leider immer noch nicht vernünftig auf die Reihe :-X


    Statt, wie geplant, um 7 im Büro zu sitzen, schaff ich's mit Mühe und Not um 9 da zu sein... Nächste Woche starte ich dann nach zwei Wochen AU einen neuen Versuch ;-)


    Ich hoffe, die wird es leichter fallen :)*


    Zur Diskussion wegen dem Zeitpunkt für Bewerbungen:


    Mich haben letztes Jahr auch viele gefragt, ob ich nicht zu spät dran bin. Ich habe im März beschlossen, dass ich eine Ausbildung machen will und mindestens 30 Bewerbungen geschrieben.


    Am 09.07. hatte ich dann ein Vorstellungsgespräch, am 10.07. die Zusage, am 18.07. die Einstellungsuntersuchung und habe am 26. (oder 24.?)07. den Vertrag unterschrieben. Erster Ausbildungstag war der 01.08. und zwei oder drei Auszubildende im Unternehmen haben nach mir ihre Verträge unterschrieben.


    Für dieses Jahr hatten wir auch im Juli noch Plätze frei, die auch vergeben wurden.

    Zitat

    klar sollte sie das üben... darum ja meine frage warum man dann nach mitternacht noch am PC war, selbst wenn man nicht schlafen kann, sollte man im Bett liegen ohne TV oder monitor..mein beispiel war gott weiß kein Ratschlag... ich bin ein Negativbeispiel

    Mein Arzt empfiehlt mir immer, wieder aufzustehen und irgendwas zu tun, wenn ich nicht einschlafen kann... Habe auch schon oft den Tipp gelesen, dass man sich lieber ablenken/beschäftigen soll statt schlaflos im Bett zu liegen.

    Zitat

    Mein Arzt empfiehlt mir immer, wieder aufzustehen und irgendwas zu tun, wenn ich nicht einschlafen kann... Habe auch schon oft den Tipp gelesen, dass man sich lieber ablenken/beschäftigen soll statt schlaflos im Bett zu liegen.

    Das ist richtig, shadowgirl, aber doch bestimmt nicht, wenn du mal nach 20 Minuten noch wach bist. Man muss dem Körper auch die Zeit geben, runterzufahren. Und wenn man wirklich nicht schlafen kann, dann zwar kurz wieder aufstehen, aber dann auch RUHIGE Sachen machen. Und da würde z.B. nicht unbedingt der PC gehören, wenn ich darüber dann wieder sämtliche Zeit vergesse oder evtl. wieder aufreibende Forenbeiträge lese, und wie Himbeere sagt, eine Online-Sucht habe. Dann sollte man sich z. B. ein Buch nehmen und ein paar Seiten lesen, oder sich nen Tee kochen und diesen in Ruhe trinken, oder irgendwas anderes Ruhiges tun, was nicht wieder aufputscht.


    Himbeere, sicher musst du dich auch an das frühe ins-Bett-gehen gewöhnen, und du wirst auch nicht sofort nach 5 Minuten einschlafen. Und vielleicht wirst du nie der Typ sein, der gerne früh ins Bett geht und früh aufsteht. Aber je nach Job wird das dein gesamtes Arbeitsleben lang nötig sein.


    Du darfst nicht "versuchen", früh ins Bett zu gehen, sondern du musst es TUN. Stell dir wie sunflower einen Wecker und geh dann ins Bett!


    Und stell dir eine Stunde vorher den Wecker und mach den PC aus. Wenn du das alleine nicht hinbekommst, bitte deinen Vater, dir ab z. B. 21 Uhr das Internet abzustellen.


    Auch wenn andere User hier schreiben, sie haben damit auch Probleme und schaffen es nicht immer – die müssen sich dann aber auch nicht zwingen, weil sie eben trotzdem morgens rauskommen. Dies war bei dir aber immer früher oder später das Problem gewesen – also musst du dich zwingen!


    Das ist das, was ich in meinem ersten Beitrag geschrieben habe – ich musste mich sogar zwingen, mich nicht mal eine Minute tagsüber hinzulegen, während das für viele Menschen ganz normal ist, sich auch mal ein paar Minuten aufs Sofa zu legen. Aber die können sich das erlauben, weil die es dann, wenn es erforderlich ist, auch nach 5 Minuten wieder aufstehen und einfach weitermachen.


    Bis du nicht den normalen Arbeitsrhythmus einhalten kannst, musst du dich zu solchen Dingen zwingen.


    Und wenn das mit dem Ausbildungsplatz nach dem Probearbeiten nicht klappen sollte, dann behalte den Rhythmus trotzdem bei! Das ist es, was ich mit blauäugig meinte, mit der Umstellung erst zu beginnen, wenn es nötig ist. Ich wünsche dir, dass du einen Ausbildungsplatz bekommst und es dann auch schaffst. Aber einfacher wäre es, wenn du die Phase, in der du dich zum Ins-Bett-Gehen zwingen-Müssen dann schon halbwegs überwunden hättest.


    Menschen, die damit keine Probleme haben, die können es sich erlauben, einen 6-wöchigen Urlaub lang die Nächte durchzufeiern und dann bis mittags zu schlafen. Aber soweit bist du noch lange nicht!


    Wünsche dir viel Erfolg