Zitat

    Ja, habe ich. Würde ich ja gerne aber da sind einfach zu viele Gefühle noch da, war sogar am Wochenende bei beiden Exfreunden und habe da übernachtet. ":/

    Das problem ist, dass dir mehrfach geraten wurde, dich erstmal auf die ausbildung zu konzentrieren und emotional den ersten exfreund abzuhaken und du hast dich mit wehenden flaggen auf den zweiten eingelassen und jetzt hast du den salat. WIllst du nicht mal was draus lernen, dass dir die nicht gut tun und es vielleicht nicht so klug ist immer deinen gefühme zu folgen? Vor allem wenn dir dadurch ne therapie zu stressig wird, du siehst da nicht die gesamtzusammenhänge unbd kausalitäten. Ne Therapie macht man eben vor allem dann wenns einem schlecht geht, das ist ähnlich wie mit sport, da sist das erste was die leute einstellen wenn ihr leben stressig wird,d abei ist sport oft sehr wichtig mit stress umzugehen und fit zu bleiben. Und jetzt hast du stress mit deinen exfreunden und dadurch probleme, aber schon so genug probleme die dich erst in die situation gebracht haben und statt an denen zu arbeiten, machst du das nicht mit der begründung, du hast zuviel stress, aber solange du nicht an deinen problemen arbeitest und dich stabilisieren lässt wird es nicht weniger stress gebe. Vor allem wirst du dich womöglich bald in die nächste bezieziehung stürzen und hast dann bald 3 exfreunde an der backe, man kann seine probleme immernoch vergrößern.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Er unterstützt mich. Er will mich sogar zum Psychiater begleiten.

    welcher Chef macht denn das ? ":/


    Unterstützen was ER kann, ok ! Aber dich zum Psychiater begleiten ? Was versprichst du dir davon ? Das er wirklich ALLES von dir erfährt ?


    Toll fände ich es, wenn mit dem Psychiater und dem Chef eine gewisse Verbindung besteht, dass man sich absprechen kann, was dich weiterbringen wird.

    Ich glaube kaum, dass das eine gute Idee war dem Chef alles zu erzählen, der Schuss wird bald nach hinten losgehen. Und ganz sicher wird er nicht mit Himbeere irgendwo hingehen...




    Welcher Chef bindet sich das denn ans Bein, der braucht nen Azubi der Leistung bringt und dem man Aufgaben übertragen kann zum entlasten, nicht einen wo man noch Zeit investieren muss um irgendwo hinzugehen.

    Sehe es wie Mary. Ich habe meine Zweifel, dass das so romantisch und kuschelig klappen wird. Der Chef ist auch eine Privatperson mit Frau, Kindern, Haus, Verpflichtungen, nehme ich an. Der hat besseres zu tun, als sich an psychisch instabilen Azubis aufzuhalten... Das geht für mich alles an der Realität vorbei, aber lasse mich gerne eines besseren belehren.