• Bald kann ich glücklich leben

    Ursprünglicher Titel: Bald kann ich klauen Wenn ich in nem anderen Thread lese, dass ein zwölfjähriges Mädchen 8€ Taschengeld im Monat bekommt und jeder behauptet, dass dies viel zu wenig sei, schaue ich an mir herab und könnte im nächsten Moment ausrasten... ich bin fast 22 Jahre, bekomme KEIN Taschengeld, habe keine Einnahmen, da ich zu Hause bei…
  • 3 Antworten
    Zitat

    Ich denke nicht, dass die Caritas Frankfurt dich abweist, weil du nicht zum Landkreis gehörst. Das ist nicht wie bei der Arbeitsagentur etc. Mich hat kein Mensch gefragt, woher ich komme und welcher Religion ich angehöre. Du kannst natürlich trotzdem zur Diakonie gehen. Hab grad mal bei meiner Diakonie geschaut, die bieten beispielsweise keine psychische Beratung an. Vielleicht teilen die beiden die Fachbereiche auch auf?! Ich weiß es nicht. Finde einfach mal raus, wo oder ob man dir helfen kann.

    Bei beiden findet man nur die gleichen Angebote. Soweit ich weiß, bekommt man dort nur eine sozialpädagische Beratung und keine therapeutische.

    Himbeere90

    Dein Beitrag von heute abend um 20.33h ist so klar und strukturiert, dass ich kaum glauben kann, dass Du im wahren Leben in allen Bereichen antriebslos und unstrukturiert bist. ;-) 8-)

    Zitat

    Ich trage aber keine Brille, zu Hause schon aber ich gehe mit Brille nicht vor die Tür, weil ich mich überhaupt nicht wohl damit fühle.

    Dann bleib halt zuhause.

    Weißt du, wie lange ich an dem Beitrag gesessen habe, fast ne Stunde, um ihn zu schreiben. Und ich habe ihn direkt danach geschrieben, als ich was gegessen habe, da war ich fitter und motivierter im Kopf.

    Zitat

    Dein Beitrag von heute abend um 20.33h ist so klar und strukturiert, dass ich kaum glauben kann, dass Du im wahren Leben in allen Bereichen antriebslos und unstrukturiert bist. ;-) 8-)

    naja isabell hat argumentiert einmal die woche höchstleistungen zu bringen sorge noch nicht dafür, dass jemand nicht faul sei, ich finde gerade wenn man sonst nicht viel macht und hinkriegt, dass es sich dann anstaut und ausbricht. Also genauso können als beispiel sich adhsler sehr oft nicht konzentrieren, wenn sies aber mal tun kann es leicht zum hyperfokussieren ausarten.

    Zitat

    Dein Beitrag von heute abend um 20.33h ist so klar und strukturiert, dass ich kaum glauben kann, dass Du im wahren Leben in allen Bereichen antriebslos und unstrukturiert bist.

    Das ist einfach nur frech :-| . Als ich Depressionen hatte konnte mein Gehirn genauso gut arbeiten wie sonst auch. Ich habe aber trotzdem kaum die Kraft gehabt (körperlich) die Treppen hochzusteigen und ich bin ein extrem fitter Mensch und betreibe Leistungssport. Klar, das war bei mir ne schwere Depression und ich war sogar zu kaputt um mir die Haare zu waschen...aber Himbeere jetzt wieder mit solch überflüssigen Kommentaren zu nerven ist doch einfach nur sinnlos. Was bringt dir das jetzt ":/ ?

    Ganz ehrlich, es ist zwar echt eklig und ihr werdet euch euren Teil denken aber ich habe mich seit zwei Wochen nicht mehr gewaschen, geduscht und die Zähne geputzt, weil ich einfach keine Kraft hatte – seelisch, ist das jetzt auch wieder Faulheit??!

    Zitat

    Das ist einfach nur frech :-|

    Quatsch, das war ein Kompliment an Himbeere. Und Deine Depressionen sind hier nicht das Thema, aber Du hast Himbeere90 ja eine tolle Steilvorlage gegeben.

    Zitat

    Ganz ehrlich, es ist zwar echt eklig und ihr werdet euch euren Teil denken aber ich habe mich seit zwei Wochen nicht mehr gewaschen, geduscht und die Zähne geputzt, weil ich einfach keine Kraft hatte – seelisch, ist das jetzt auch wieder Faulheit??!

    Weißt du Himbeere, du kannst es hier nicht allen recht machen. :)_ Zuerst wird dir der Tipp gegeben, du sollst in die Psychiatrie oder brauchst dringend eine Therapie und sollst dich um deine Stabilität kümmern.... Und dann heißts wieder: Du bist nicht krank, du bist nur faul.


    ICH wäre da auch langsam angefressen und ich finde das auch nicht sonderlich fair... dass der Ton hier etwas "strenger" wird, mag ja ok sein, aber teilweise sind die Beiträge hier wirklich unverschämt und in keinster Weise hilfreich.


    Das war jetzt nicht auf den von Himbeere zitierten Beitrag bezogen – nur allgemein.

    Natürlich sind hier meine Depressionen nicht das Thema. Es ging darum, dass ich damit sagen wollte, dass man nicht immer geistig verwirrt oder absolut unbrauchbar ist, wenn man Depressionen hat. Und ob ich ihr eine Steilvorlage geliefert habe oder nicht kannst du nicht beurteilen. Du weißt nicht viel von ihr, du kennst ihren Tageablauf nicht und daher ist es frech solche Kommentare abzugeben. Dass du über etwaige verschiedene depressive Erkrankungen nicht unbedingt viel Ahnung hast hast du ja mit deinem unqualifizierten Beitrag vorhin von wegen....wenn man noch einen ansehlichen Text, der gut ausgearbeitet ist zustande bringt kanns ja mit der Depression nicht weit her sein. Keine Ahnung davon, aber trotzdem mal irgendwas raushauen. Naja, manche brauchen das andere hier anzupöbeln. Ich versteh nämlich immer noch nicht ganz warum hier einige Personen in den Faden kommen und irgendwelche nichts nutzenden Feststellungen ihrerseits machen. Eigentlich sollte hier brauchbares rein kommen oder halt am besten gar nichts.

    Zitat

    Himbeere, wie sieht denn momentan ein Tag bei dir aus?


    Gib mal ein Bsp von einem normalen Tagesablauf.

    Wie vorher auch, sitze mal wieder nur in meinem Zimmer und bin den ganzen Tag im Internet.

    Zitat

    Ton hier etwas "strenger"

    Nett ausgedrückt ;-) . Der Ton wird nicht strenger-denn das wäre ja nicht mal verkehrt. Es kommen dafür häufig einfach unbrauchbare und überflüssige nennen wir sie mal: Kommentare von Nutzern, die hier mal bissle Dampf ablassen wollen-vielleicht selbst leicht gefrustet sind oder sich selbst aufwerten wollen indem sie andere runterpushen. Ja, das war auch eine freche Feststellung ;-) ...

    Wie sieht es mit essen, trinken, Kleidung wechseln, rausgehen etc. aus?


    Was macht dein Vater eigentlich den ganzen Tag über?

    Zitat

    Wie sieht es mit essen, trinken, Kleidung wechseln, rausgehen etc. aus?


    Was macht dein Vater eigentlich den ganzen Tag über?

    Als trinken und essen tu ich schon was, wenn ich dann Hunger oder Durst habe. Ich bin den ganzen Tag nur im Schlafanzug. Ich gehe nicht raus.


    Wenn er zu Hause ist, sitzt er nur vor der Glotzkiste.