Zitat

    Was sollte schon passieren? Das ich umgebracht werde?

    Das macht eine weitere Diskussion mit dir hinfällig, es bringt einfach nix.


    Mach deine Erfahrung, ich wünsche dir dennoch das Beste. Einige Menschen bleiben eben unbelehrbar.

    Du wirst Dein Bedürfnis nach Nähe und Aufmerksamkeit auch in DIESEM Setting NICHT befriedigen. Sondern noch mehr kaputt gehen.


    Fällt Dir das Muster nicht auf? "Tolle" Chefs, die sich dann aber auch nur als Chefs und nicht als Familien-/Vater-/Freundesersatz entpuppen. Merkwürdige Beziehungen. Merkwürdige Freundschaften, wo auch wieder eine "Vaterfigur" eine unheilvolle Rolle spielt. Und jetzt so ein Puff (Verzeihung, FKK-Club)-Ambiente Du bist mit Deinen Sehnsüchten und Bedürfnissen dort LEICHTES Opfer und völlig fehl am Platz.


    Mensch, was mus Dir noch passieren, bis Du verstehst, was Du WIRKLICH brauchst und wie Du es bekommst – und was nur eine Variation von selbstschädigendem Verhalten ist?!


    Aber man redet WIEDER gegen eine Wand. Die Verlockung für Dich ist zu groß (und das Geld offensichtlich nicht der einzige Grund) und Du scheinst schon recht entschlossen. Es tut wirklich weh zu sehen, wie jemand dermaßen offensichtlich ins nächste Verderben rennt. Du bist gewarnt – mach' Dinge ENDLICH mal ANDERS.

    Zitat

    Was sollte schon passieren? Das ich umgebracht werde?

    Vor dem Hintergrund, dass solche Dinge wirklich passieren, finde ich deine zweite Frage sehr zynisch.

    Zitat

    wobei ich in diesem Gewerbe dann ja sowieso nur an den Wochenenden arbeiten könnte, würde ich mir eine finanzielle Stütze schaffen und endlich mal "leben" können!

    Ein anderes Gewerbe, in dem du hauptsächlich am Wochenende arbeiten würdest, wäre die Gastronomie.


    Wieso suchst du dir nicht einfach einen Job, in einer deiner Lieblingsbars? So musst du dann auch am Wochenende arbeiten, kommst unter Leute, verbringst Zeit in einer schönen Bar (auch wenn nicht als Gast), aber auch da können deine Freundinnen vorbeikommen und bei dir an der Theke abhängen....und ganz nebenbei würdest du da auch Geld verdienen.

    Zitat

    Was sollte schon passieren? Das ich umgebracht werde?

    Dass Du psychisch komplett zu Grunde gehst. Den Ekel mit Alkohol, Tabletten, Selbstverletzung betäubst. Deine Grenzen nicht erkennst und aus falschen Motiven alles mit Dir machen lässt. Zum Spielzeug wirst, weil Du etwas suchst, was Du dort auch nicht bekommst.


    Aber wenn Dir Deine seelische Gesundheit so wenig wert ist und ein drohender Totalabsturz Dich nicht schreckt: Bitte sehr.


    Mir fehlen hier echt die Worte.

    Himbeere, ich muss auch sagen, das wäre das denkbar Schlechteste das dir geschehen könnte.

    Zitat

    Es geht mir darum, dass ich in diesem Milieu lernen kann, mir nichts mehr sagen zu lassen, da ich früher mit Mobbing zu kämpfen hatte und ich sowas nie wieder erleben möchte, das meinte ich mit "emotionaler Abstumpfung".

    Ach, und du meinst in diesem Gewerbe ist alles Friede, Freude, Eierkuchen? Da gibts Stutenbissigkeit, "Gäste" mit deren unterschiedlichen Wünschen und auch noch jemand der dir die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und dafür eine Aufwandsentschädigung will. Da bist du nichts anderes als ein Tischtennisball der in kürzester Zeit genau das machen wird was alle von dir wollen. Und wenn dann deine Psyche irgendwann doch einen Hilfeschrei auslässt, dann kommt wohl eines der Szenarien raus die von anderen hier schon beschrieben wurden.


    Zu guter Letzt: Mal von deiner psychischen Vorgeschichte abgesehen, einfach mal ein paar trockene Fakten.


    Daran, dass du von dem Geld Steuern zahlen müsstest hast du auch noch nicht gedacht, oder? So werden aus utopischen 6000,- nämlich schnell mal 3000. (Jetzt bitte nicht genau nachrechnen, ich will hier einen Punkt verdeutlichen). Dann hast du vorerst mal Kosten, denn im Baumwollschlüpfer brauchst du dort nicht zu erscheinen wenn du Geld machen willst. Und so weiter und so fort. Und dann ist aus einem Monat "um meine Schulden abzuarbeiten" gleich mal ein halbes Jahr im Milieu. Nebenbei noch eine Ausbildung, Barbesuche und co? Na viel Spaß wünsche ich mal.

    Zitat

    Es geht mir darum, dass ich in diesem Milieu lernen kann, mir nichts mehr sagen zu lassen

    Und du meinst die (versprochenen, angeblichen) 6.000 Euro bekommst du dafür, dass du dir nichts sagen lässt und unabhängig bist? Dafür musst du tun, was die Männer wollen.

    Ich glaube, bei solchen Freunden wie bei der TE braucht man wirklich keine Feinde mehr, die Einen direkt ins Unglück treiben... :(v . Sich für Geld zu verkaufen ist echt ..hmm..niveaulos. Und wenn die TE schon selbst zugibt, dass sie das eklig findet und dort abgehärtet werden soll...ähm, aha, toller Plan %-| . Reden Frauen, die damit ihr Geld verdienen nicht oft davon, dass es ihnen Spaß macht ":/ , zumindest einigen von denen. Also, ich weiß echt nicht, 6000 Euro ist ein Richtwert, da müsste sie schon 60 o.ä. Männer im Monat durch haben :-X :-X . Die Summe kommt durch die Anzahl der "Arbeitsstunden" zustande. Also wenn sie z.b. sagt, sie will ka 1-2 Männer am WE haben ( das hört sich gerade sooo beschis.... an), dann bekommt sie vielleicht 400-500 Euro oder noch weniger für 4 WEs. Dann spricht der Chef sie nochmal an und schlägt ihr vor, doch den Profit zu steigern und bla bla. Also mit 6000 müsste sie sich stark ins Zeug legen. Die Idee ist scheisse. Auch für 20 000 sollte es keine Frau tun (müssen).

    Zitat

    Ich weiß, was ihr über ihn denkt, so ist es aber nicht. Er kennt auch meine Eltern.

    Dass er sie kennt – und sie ihn kennen – bedeutet nicht automatisch dass deine Eltern ihn für ok halten, oder ?

    Zitat

    Was sollte schon passieren? Das ich umgebracht werde?

    Och, ganz so dramatisch muss es nicht sein. Ein Freier, der es doch mal ohne Kondom will, du willigst ein und dann sehen wir dich auch noch in der Abteilung HIV und AIDS

    Zitat

    Also mit 6000 müsste sie sich stark ins Zeug legen. Die Idee ist scheisse.

    Das Finanzamt wird sich auch freuen.

    Zitat

    . Ein Freier, der es doch mal ohne Kondom will, du willigst ein und dann sehen wir dich auch noch in der Abteilung HIV und AIDS

    Tripper oder Syphillis, wahlweise Condylome reichen ja auch erstmal.


    Aber neeeein, darauf würde sie sich nie einlassen zzz Ich wünschte, ich könnte es glauben.


    Nun, freies Land.

    Und von der Psyche her wird sie, statt wie gewünscht abzuhärten, tiefer sinken, als sie je war. Denn Liebe und Zuneigung wird es von diesen Männern überhaupt keine geben. Die bezahlen und erwarten einen Gegenwert für ihr Geld. Sie braucht aber Liebe und Zuneigung und keine Abhärtung. Schon mal daran gedacht, dass diese Männer auf der Suche nach "Perversitäten" sind, die sie zu Hause nicht bekommen? Wahrscheinlich braucht es sogar mehr als 60 Männer pro Monat, weil der Clubbesitzer auch noch einen Anteil will, etc.


    Wieso gerätst Du immer an so seltsame Typen? Wieso kannst Du nicht mal normale Typen kennenlernen?


    Konzentriere Dich bitte auf Deine Arbeit ab Mai, nicht dass Du das auch noch versiffst, denn da will Dir jemand eine sehr, sehr grosse Chance geben und das nun schon zum zweiten Mal. Ob er es dann auch noch ein drittes Mal tun würde, steht zwar in den Sternen, ich denke aber nicht. Ausserdem hast Du ja selber geschrieben, wie Dir der Empfang dort gefallen und gut getan hat.


    Schlussendlich musst Du aber selber wissen, ob Du an Dir arbeiten möchtest oder lieber vor die Hunde gehen willst. Bis Mai sind es noch rund 7 Wochen. Jede Woche 1-2 Zimmer aufräumen/reinigen und die Hütte ist sauber und Du hast ein Ziel erreicht und kannst stolz darauf sein und wetten, dass Du damit sogar Deinen Vater zum Staunen bringst?

    Zitat

    Konzentriere Dich bitte auf Deine Arbeit ab Mai

    Da fällt mir noch etwas ein – Nebenbeschäftigungen müssen i.d.R. beim Arbetgeber beantragt werden.


    Willst du echt dem Chef, der dir eine zweite Chance gibt, erklären, dass du anschaffen gehst? Hast du mal mit deinem Vater drüber gesprochen?

    Zitat

    Was sollte schon passieren? Das ich umgebracht werde?

    Warum gleich dramatisieren? Du bist nicht dumm, also denke doch mal realistisch.


    Was passiert, wenn jemand dich wieder zu etwas zwingt, was du nicht möchtest? Die ganzen Erinnerungen an den vorheringen Missbrauch kommen hoch. Du glaubst, dadurch stumpfst du ab? Ich denke eher, dadurch bist du noch mehr am Boden.


    Was ist, wenn die anderen Frauen dich nicht akzeptieren, dich aus dem Club drängen möchten? Dann kommt die ganze Mobbinggeschichte wieder hoch. Abstumpfen? Eher nicht....eher hasst du dich selber noch viel mehr.


    Was ist, wenn der nette Chef doch nicht so nett ist? Es ist doch nicht alles so easy mit Arbeitszeiten und vielleicht erwartet er doch mehr, als dass du nur mit den Männern an der Bar flirtest. Bist du dem Druck gewachsen, wenn du dich nicht mal gegen deinen eigenen Vater durchsetzen kannst?


    Siehst du wirklich nur Friede, Freude, Sonnenschein bei diesen Gedanken? Netter Chef, helfende Kolleginen, tolle Arbeitszeiten, viel Geld bar auf die Hand?

    Also mal ganz ehrlich, welcher Besitzer eines solchen Etablissements erzählt Besuchern was die Mädels da verdienen?


    Da muss Himbeere schon ein ganz besonderes hübsches be­geh­rens­wertes Persönchen sein welches er unbedingt in seinen Laden kriegen will.


    Und nach ihren Äußerungen kann sie nicht modeln weil sie nicht die Figur dafür hat...

    Ich denke, das ist mit das Schlimmste, was jetzt noch in Deiner Biografie folgen kann. Wenn Du denkst, dass das eine Art "Vergangenheitsbewältigung" sei, dann tust Du mir wirklich leid, und das meine ich nicht böse. Ich meine, bist Du Dir selbst so wenig wert?


    Das ist kein Gegenpol zum damaligen Mobbing etc, es führt sich letzten Endes fort,Du verkaufst Dich, und andere können mit Dir machen, was sie wollen (So ist die Einstellung vieler, die für gewisse Dienste Geld ausgeben).


    Und ganz ehrlich: Haben die Mobber von damals nicht genau das erreicht, was sie wollten? Du warst auf einem guten Weg und jetzt gehst Du anschaffen? Im Endeffekt ist ihr Plan aufgegangen und sie haben Dich gebrochen. Objektiv betrachtet wird man sagen "Die ist in der Gosse gelandet".


    Aber... es war , zumindest für mich, irgend wo absehbar. Entweder sie schafft es, gerade jetzt, wo ihr ihr Ex-Chef die 2. (!) Chance gibt, oder es geht gen Abgrund.


    Deswegen, Himbeere ist erwachsen, wenn sie meint, sie will das machen, dann lasst sie. Sie vom Gegenteil zu überzeugen ist ein Kampf gegen Windmühlen.


    Nur frage ich mich, warum man hier im Forum nach Meinungen fragt, wenn man sich doch schon entschieden hat, und das hat Himbeere in meinen Augen bereits getan.