Ich bin unter immer anderem Namen in diesem Forum aktiv. Seit 2007. Und ich habe damals, 2011, als dieser Faden gestartet wurde, munter mitgelesen und dachte immer schon "Oh man, die dreht sich ja wirklich immer nur im Kreis. Da kann man ja wirklich nur wünschen, dass sie aus ihren eigenen Teufelskreisen mal rauskommt und eine neue Sicht auf sich und ihr Leben gewinnt."


    3 Jahre später. Ich klicke diesen Faden an, lese den neusten Stand und denke mir:


    "Herzlichen Glückwunsch" – bei dir hat sich im Wesentlichen ja überhaupt nichts geändert!


    Schade.

    Na komm mal wieder runter!


    Auf 180 Seiten hast du so viele Tipps bekommen, soviel Hilfsangebote und wenn der Eine oder Andere zweifelt kann ich das schon verstehen.


    So wirklich hast du nämlich nicht verstanden worum es geht, nämlich, dass eigentlich nur du dir da alleine helfen kannst. Und wenn dir von was abgeraten wurde haste es trotzdem gemacht und bist auf die Nase gefallen.




    Aber mach was du willst, du weisst ja am besten was für dich gut ist.


    Oder noch besser, frag doch in der Tagesklinik was die von der Idee deines "angestrebten Nebenjobs" halten...

    Zitat

    Ich kann alles, was ich hier geschrieben habe, beweisen.


    Wie?


    Da gibt's verschiedene Möglichkeiten; Fotos, Kliniksberichte, Telefonate und wer's ganz genau wissen will, kann mich auch gerne treffen und ich beweise alles, was ich je geschrieben habe.

    Lass das bitte bleiben. Du musst nichts beweisen. Wer Augen hat um zu sehen, sieht es auch so. Nur weil Vorstellungskraft und Menschenkenntnis einiger hier nicht weit genug reichen, um dir zu glauben, muss du nicht unter Rechtfertigungsdruck geraten und dich für sie nackig machen. Es gibt so viele kleine Gelegenheiten, wo man mehr Würde und Selbstachtung einüben kann, und dies ist einer davon. Mach dich bitte nicht zum Hampelmann dieser Leute! Deine persönliche Geschichte ist schon bitter genug.


    Melde lieber Beiträge mit diffamierenden Unterstellungen an die Moderation und gut ist.

    Also nochmal: Wir drehen uns nicht im Kreis und mir geht es momentan gut!


    Ich habe eine Tagesstruktur, habe bisher jeden meiner Termine wahrgenommen, ab Mai gehe ich wieder arbeiten und die Tagesklinik wird mich wahrscheinlich noch vor Ostern aufnehmen können. Sind das denn keine guten Nachrichten und gute Fortschritte?


    Das mit diesem FKK-Club war eine Überlegung, nicht mehr und nicht weniger. Habe dort noch kein Probearbeiten oder sonst was ausgemacht.


    Und angemeldet wird man dort übrigens nicht laut Betreiber, es würde also niemand mitbekommen und ich würde dort natürlich auch nur unter einem Pseudonym arbeiten. Aber das steht ja noch in den Sternen, ob ich in diesem Gewerbe tatsächlich tätig werde.

    Zitat

    angemeldet wird man dort übrigens nicht laut Betreiber

    Ja, weil die meisten Damen dort in einem 'selbstständigen' Beschäftigungsmodell arbeiten, sprich sämtliche Steuern, Abgaben etc. selbst entrichten müssen.


    Jetzt mal ehrlich, Naivität hin oder her – du hast über die Jahre (!) soviele tolle Tipps von den Leuten hier bekommen... der ganze Thread dreht sich doch ohnehin nur im Kreis.

    Zitat

    Jetzt mal ehrlich, Naivität hin oder her – du hast über die Jahre (!) soviele tolle Tipps von den Leuten hier bekommen... der ganze Thread dreht sich doch ohnehin nur im Kreis.

    Nein, tun wir nicht – siehe oben!


    Es läuft alles gut!

    Zitat

    Ja, weil die meisten Damen dort in einem 'selbstständigen' Beschäftigungsmodell arbeiten, sprich sämtliche Steuern, Abgaben etc. selbst entrichten müssen.

    :)z ... und das wiederum heißt, dass dafür ein Gewerbeschein benötigt wird. Anonym funktioniert da gar nix.

    Zitat

    Nein, tun wir nicht – siehe oben!


    Es läuft alles gut!

    Gut ist sehr subjektiv.


    Wenn Fellatio und Co. gegen Bezahlung und ein richtiger Tagesrhythmus für dich eine Situation bedeuten, die du als gut bezeichnest, ist das eben deine ureigene Sicht und garnicht verboten.


    Dann ist ja alles wunderbar.

    Zitat

    Ich habe eine Tagesstruktur, habe bisher jeden meiner Termine wahrgenommen, ab Mai gehe ich wieder arbeiten und die Tagesklinik wird mich wahrscheinlich noch vor Ostern aufnehmen können. Sind das denn keine guten Nachrichten und gute Fortschritte?

    Zitat

    Und angemeldet wird man dort übrigens nicht laut Betreiber

    Also Schwarzarbeit. Oder – wie weiter oben jemand schrieb -selbstständiges Gewerbe. So ist der Betreiber fein raus in Sachen Risiko.

    Zitat

    es würde also niemand mitbekommen und ich würde dort natürlich auch nur unter einem Pseudonym arbeiten

    süß...

    Zitat

    Lass das bitte bleiben. Du musst nichts beweisen. Wer Augen hat um zu sehen, sieht es auch so. Nur weil Vorstellungskraft und Menschenkenntnis einiger hier nicht weit genug reichen, um dir zu glauben, muss du nicht unter Rechtfertigungsdruck geraten und dich für sie nackig machen. Es gibt so viele kleine Gelegenheiten, wo man mehr Würde und Selbstachtung einüben kann, und dies ist einer davon. Mach dich bitte nicht zum Hampelmann dieser Leute! Deine persönliche Geschichte ist schon bitter genug.


    Melde lieber Beiträge mit diffamierenden Unterstellungen an die Moderation und gut ist.


    Individualist

    :)^ :)^ :)^


    Der Hit ist ja noch, dass selbst die Rechtfertigungen, die gar nicht abgegeben werden müssen, dann nichtmal gesehen werden wollten, sondern einfach blind stur weiter nicht geglaubt werden wollte...

    Ich halte es NICHT für Verarsche. Habe leider in meinem Beruf SELTEN, aber wenn dann vergleichbare Fälle wie Himbeere erlebt. Naivität und falsch geleitete Sehnsucht, mit den übelsten Konsequenzen.


    Traurig ist nur, dass Himbeere jetzt auf die paar Skeptiker so massiv reagiert. Aber ALLE gut gemeinten, freundlich geäußerten Warnungen komplett ausblendet.


    Und Himbeere:


    Hör auf mit dem "der Betreiber sagt". Meine Güte, man kann VIEL erzählen, wenn der Tag lang ist. Mach' Dich selber schlau. Werd' erwachsen und selbstständig.


    Und BITTE: Lies, was hier EINIGE zu Deinem "Bekannten" geschrieben hab. Lass' die Widersprüche mal sacken. Er kennt Dich aus der Klinik, tut alles für Dich – und fährt Dich ganz zufällig zu einem "FKK-Club-Betreiber", der Dir viel Geld verspricht?! AUFWACHEN!!! Und NEINSAGEN.


    Und bzgl. des "Jobs":


    Klar, es bekommt keiner mit und Pseudonym und so. Mädel, Du willst beim Steuerberater (war's doch, oder Rechtsanwalt) anfangen? Da hast Du KUNDENKONTAKT. Nicht nur die täglich selben Bürokollegen!


    HIRN EINSCHALTEN!

    ok nochmal...

    Zitat

    Ich habe eine Tagesstruktur, habe bisher jeden meiner Termine wahrgenommen, ab Mai gehe ich wieder arbeiten und die Tagesklinik wird mich wahrscheinlich noch vor Ostern aufnehmen können. Sind das denn keine guten Nachrichten und gute Fortschritte?

    Da wollte ich dazu schreiben: Ja, das sind gute Fortschritte und es wäre schön wenn es weiter aufwärts ginge !

    Zitat

    Ich habe eine Tagesstruktur, habe bisher jeden meiner Termine wahrgenommen, ab Mai gehe ich wieder arbeiten und die Tagesklinik wird mich wahrscheinlich noch vor Ostern aufnehmen können. Sind das denn keine guten Nachrichten und gute Fortschritte?

    Und wie soll das funktionieren mit arbeiten wenn du in die Tagesklinik gehst? Das wird sich doch sicher einige Wochen hinziehen, da kannst du doch nicht arbeiten.




    Zieh erst mal die Tagesklinik durch und wenn du einigermaßen stabil bist kannst du vielleicht ans arbeiten denken.