Schnecke1985: Das sind die Schulden wegen der gesetzlichen Betreuung, wofür ich nichts kann. Das Problem war, dass ich ein Pfändungsschutzkonto habe und nicht wusste, dass man nach kurzer Zeit das gesamte Geld vom Konto abheben muss, da es sonst auf das Auskehrungskonto und somit an den Gläubiger geht. Ich wusste das nicht und da ich ein sehr sparsamer Mensch bin, hatte ich noch viel Geld auf meinem Konto vom Jobcenter, welches dann einfach gepfändet wurde. Ich habe mich informiert und leider ist es tatsächlich rechtens, Hartz 4 pfänden zu können.

    Zitat

    Ich wohne offiziell bei meinem Vater, deshalb erhalte ich noch das Geld.


    Außerdem habe ich diesen Monat gar kein Geld bekommen, weil mein Konto gepfändet wurde.

    Sozialleistungen sollten unpfändbar sein.


    Du beziehst also illegal ALG2 (da neuer Wohnsitz nicht korrekt angegeben) und lässt dir das widerspruchslos von Gläubigern wegpfänden?


    Das ist tatsächlich nicht grade fair gegenüber dem Steuerzahler.


    Sobald dich aber dein Freund finanziert, ist dagegen aus meiner Sicht nichts mehr zu sagen. Das ist euer Bier, wie ihr das macht. Ob es allerdings ratsam ist, mit dem frischen Freund gleich ein Kind bekommen zu wollen und sich nicht erst einmal Arbeit zu suchen, das ist eine andere Frage.

    Zitat

    Du lebst bei deinem Freund, der genug Geld verdient, bist aber bei deinem Vater gemeldet, damit du weiterhin ALG2 beziehen kannst. :|N

    Und dann wird sich aufgeregt, dass das zu Unrecht erhaltene Geld gepfändet wird.


    ??Man hätte den Spiel-Gewinn ja auch zum Schulden abzahlen nutzen können??


    Ohne Worte. :|N

    Zitat

    Wie schon erwähnt, werde ich auf jeden Fall arbeiten gehen, sobald das Kind im Kindergarten wäre. Momentan suche ich auch aber es ist sehr schwierig, als ungelernte Kraft was zu finden, da ich auch eher einen Vollzeitjob oder zumindest Teilzeitjob suche.

    Wie wäre es, wenn Du erst mal Deinen Status als 'ungelernte Kraft' änderst und eine Ausbildung machst?

    Ich bin noch bei meinem Vater gemeldet und habe nur die nötigsten Dinge in der Wohnung meines Freundes. Es ist ja wohl kein Verbrechen, täglich Zeit mit seinem Partner in dessen Wohnung zu verbringen und dort zu übernachten. Man muss es nicht gleich als Staatsbetrug auslegen. Und natürlich meinte ich mit "Hausfrau", dass der Mann zum Lebensunterhalt der Familie beiträgt und nicht der Staat! Ich sehe nicht ein, für Schulden zu zahlen, für die ich nicht ansatzweise dazu beigetragen habe und die nicht mal rechtens sind, deshalb habe ich mir von dem Gewinn ein Auto gekauft. Wir sind seit Anfang August erst ein Paar, für mich ist es nicht zu früh und für ihn auch nicht. Sozialleistungen sind pfändbar.

    Himbeere, du gehst mal wieder den leichtesten und dümmsten Weg.


    Jemand mit deiner Vorgeschichte, was psychische Erkrankungen angeht, geht ab und zu mal Glücksspiel spielen?


    Mangelhafter Umgang mit Geld (unberechtigt ALG2 beziehen, Pfändungen, Geld direkt für ein Auto ausgeben).


    Ein Kind planen nach 6 monatiger Beziehung, ohne Ausbildung, mit psychischer Destabilität und keinerlei Ausbilgung?


    Mensch. Du suchst Halt und erhoffst dir diesen in einem Kind zu finden und hoffst auf die berühmte 180 Grad Wendung. Das wird aber nicht funktionieren. Du kannst für dich nicht sorgen und das wird sich mit Kind auch nicht ändern.

    Zitat

    Ich kann sehr gut mit Geld umgehen und bin überaus sparsam. Ich habe schon so oft erwähnt, dass ich für die Schulden nichts kann!

    Dann wehr dich doch dagegen! Oder hast du das schon? Wie? Damit meine ich nicht die Telefonate die du mit dem Gericht geführt hast. Du nimmst es also lieber in Kauf, unschuldig einen Schufaeintrag und Kontopfändungen über dich ergehen zu lassen als klarzustellen, dass es nicht deine Schulden sind?


    Da kann man ja eigentlich nur davon ausgehen, dass du sehr wohl die Schulden begleichen musst und dann kann ich es auch nicht nachvollziehen, dass man sich immer weiter in die Scheiße reitet, anstatt diese zu begleichen.