Zitat

    Ganz hart gesagt: Dann hoffen wir mal, dass nicht die nächste Generation psychisch geschädigter Kinder aus deinem Starrsinn hervorgeht. Ich bin das Kind einer unbehandelten Borderline-Mutter und das ist nicht schön. Gar nicht. :|N


    schnecke1985

    Satz 1 trifft es auf den Punkt! Das kann man wirklich nur hoffen!


    Mit meiner Mutter war's desselbe, unbehandelte Angststörung + Depressionen. War schrecklich!


    Ich finde es egoistisch, unter solchen Voraussetzungen ein Kind in die Welt zu setzen!


    Ach und @Himbeere90, sorry, aber was hast du erwartet? War doch logisch, dass du für diese Entscheidung hier keinen Applaus bekommst.

    Zitat

    Himbeere, unberechtigt ALG2 zu kassieren siehst du als gute Voraussetzung ?

    Ist es heute auch noch so, dass zu Unrecht erhaltene Leistungen a) zurückgezahlt werden müssen, und b) es je nach Umständen auch eine Anzeige wegen Betrugs gibt?


    Ich frage deshalb, denn mein Vater bekam vor Ewigkeiten (das war noch in den 90ger) eine Abmahnung mit Rückzahlungsforderung, nachdem er einmal noch einen ALG-Betrag überwiesen bekam, obwohl er wieder arbeitete! Der AG hat nicht schnell genug gemeldet, dass der Herr wieder in Lohn & Brot steht. Mein Vater meldete den Geldeingang, bekam dennoch einen bitterbösen Brief, obwohl es NICHT sein Verschulden war.


    Ebenso gab es später (so ca 2012 rum), eine "Verwarnung mit Verwarnungsgeld", weil eine Änderung in den Lebensverhältnissen nicht "unverzüglich", sondern erst mit 1-2 Monaten Verzögerung gemeldet wurde (diesmal selbst verschuldet, da er das verschuldert hatte)

    Ich möchte hiermit die Moderation darauf hinweisen, das Fehlverhalten bestimmter Nutzer zu berücksichtigen. Beispiele hierfür sind: "Das Kind tut mir jetzt schon leid" oder "Meine Steuergelder finanzieren sowas wie dich". Es stellt eine Kränkung meiner Person dar und ist diskriminierend. Die Hintergründe meiner Erkrankung sind bekannt. Die Krankheit stellt keine Entschuldigung dar aber die Mitmenschen in meinem Faden sollten zumindest so viel Empathie besitzen, solche Bemerkungen zu unterlassen.

    Es kränkt mich sehr und ich denke, dass dieses Forum eigentlich sowas wie ein Rückzugsort sein sollte, um sich mitteilen zu können und Rat und Hilfe zu suchen aber nicht, um auf eine derartige Art und Weise heruntergemacht zu werden! Ich bin schon lange in diesem Forum Mitglied und eigentlich fühle ich mich hier auch wohl aber es stellt eine absolute Zumutung dar, mich immer und immer wieder herunterziehen zu lassen.


    Ich bitte diejenigen und alle Mitleser, sich dies zu Herzen zu nehmen.

    Konstruktive Beiträge, gerne auch sinnvolle Kritik von Mitnutzern hier im Forum, sind herzlich willkommen. Ich möchte niemandem was Böses aber die nicht nachvollziehbare Missgunst mancher Nutzer ist definitiv nicht angebracht und sehr verletzend.

    oh, na das ist schön dass du demnächst schuldenfrei bist :)*


    Geh es dann langsam und Schritt für Schritt an.


    Also Jobsuche, deinen Wohnort bei deinem Freund ummelden, und warte noch ab mit einem Kind. Eure Beziehung ist wirklich noch sehr frisch, genießt doch erstmal eure Zweisamkeit! @:) Ohne Kind(er) ist das Leben viel einfacher, unbeschwerter und man trägt nicht diese große Verantwortung.


    Genieß doch erstmal, dass es jetzt gut läuft und bau dann Schritt für Schritt darauf auf.

    Zitat

    Meine kompletten Schulden der Gerichtskasse werden getilgt.

    Ui - wer ist der großzügige Spender?


    Himbeere, wir hatten ja auch mehrmals privaten Kontakt.


    Daher meine Frage: Wie geht's dir wirklich? Nicht nur das oberflächliche "Freund, Führerschein, Auto, keine Schulden, alles super", sondern - wie ist das Verhältnis zu deinem Vater geworden? Keine Ahnung wo du jetzt wirklich wohnst - offiziell ja noch unter einem Dach - funktioniert das?


    Konntest du die offenen Punkte mit deiner Mutter klären?


    Wie geht es dir derzeit mit den Suizidgedanken, den Schlafstörungen? Bist du derzeit in einer Selbsthilfegruppe oder Therapie?


    Ich kenne auch ein Beispiel, bei dem ein psychisch sehr instabiler Mensch durch ein Kind Stabilität im Leben bekommen hat. Leider aber auch einige Beispiele, bei denen es wirklich schrecklich ausgegangen bin.


    Daher meine Fragen, wie stabil du gerade bist, welche Netze du hast, falls es dir wieder schlechter gehen sollte, ob du eine Familie hast, die dir den Rücken stärkt etc.

    Eigentlich darf ich das nicht erzählen aber ich bin ja hier sowieso anonym? Die Mutter meines Freundes übernimmt die kompletten Schulden und ich kann es ihr dann monatlich mit 50 € zurückzahlen.


    Ich muss jetzt leider erst mal weg und melde mich gegebenenfalls später, um die Fragen zu beantworten. :-)

    Himbeere, dann hast Du die Schulden umverlagert und ja, es passiert auch was. Aber los, wirklich los, bist Du sie in dem Moment, wo Du die letzten 50 Euro bezahlt hast und keinen Tag eher.


    Diese Vereinbarung würde ich an Deiner Stelle auch schriftlich festhalten, damit die Zahlungsmodalitäten sich nicht plötzlich ändern können, wenn es mal innerhalb der Beziehung nicht passen sollte. Mündliche Absprachen sind in solchen Fällen leider oft Schall und Rauch. Sicher Dich da bitte ab.