Und wieder nur "das geht nicht weil, aber, aber, aber". Anstatt etwas konstruktives draus zu machen, wird wieder manipuliert. "ich will meinen Eltern und dem Staat nicht auf der Tasche liegen" aber "ich will Taschengeld fürs nix tun". Ganz großes Kino – und jaaa, ich weiss wie es ist, wenns einem beschissen geht. Ich hatte eine mieserable Kindheit, ich war in psychischer Behandlung, ich saß mit 17 auf der Straße, meinem Vater hat nichts interessiert, ich hatte GARNICHTS, ausser den erinnerung an

    . Auch ich habe gekämpft. Du machst einfach garnichts, hockst vorm PC jeden Tag und willst auch noch Geld dafür. Geh raus! Geh spazieren, geh Fahrrad fahren, geh ins Tierheim und tu was gutes – es gibt SO viele Möglichkeiten und von dir kommt nur "geht nich, will nicht, kann nicht". Meine Urgroßtante, Gott hab sie seelig, sagte immer "Kann ich nicht!" liegt auf dem Friedhof und "Will ich nicht!" liegt daneben.

    Zitat
    Zitat

    Kadhidya: Hast Du meinen Beitrag nicht gelesen?


    Die werden ja nicht 7 Tage lang weggehen. An einem dieser Tage wird es wohl möglich sein, einen Filmeabend (0 € oder 2-3 € für Knabberzeug) zu machen. Hinfahren tust Du mit dem Fahrrad, da sparst Du Fahrtkosten. Wenn Du wenig trainiert bist (bin ich auch), dann plane eben mehr Zeit für den Weg ein, je öfter Du fährst, desto fitter wirst Du und desto schneller geht es.

    Himbeere: Das wären bei beiden ca. 20km hin und 20km zurück,soll ich mit dem Fahrrad wirklich im Dunkeln fahren bei so vielen Kilometern

    Was spricht dagegen? Dein Fahrrad hat doch Licht ;-)

    Zitat
    Zitat

    Kadhidya: Wenn Du die sagen wir mal grob 8 € Fahrtkosten investierst, verdienst Du sagen wir mal 30 €... Auch wenn Du hinfahren musst – danach hast Du mehr Geld...

    Himbeere: 14€ für Hin-und Rückfahrt,ich werde mich wegen dem Plasmaspenden dort in der Stadt mal kundig machen.

    Mach das – mein Rechenbeispiel war ganz fiktiv – also vielleicht kriegst Du ja mehr und dann lohnt sich das trotz der Fahrtkosten

    Zitat

    Mach das – mein Rechenbeispiel war ganz fiktiv – also vielleicht kriegst Du ja mehr und dann lohnt sich das trotz der Fahrtkosten

    Ich erkundige mich,wo's sowas in der Großstadt gibt und werd's dann machen.

    @ FlowerPower

    @ Sandra

    Zitat
    Zitat

    Es ging darum für eine Blutspende in den nächsten Ort zu fahren

    Bei einer Blutspende gilt es hinterher körprliche Bestalungen zu vermeiden. Von daher wäre es medizinishc gesehen eine äußerst schlechte idee hinterher noch ne lange Tour mit dem Rad hinzulegen. Wenn sie dann auf halber STrecke vom Rad kippt hat sie auch nichts davon.

    Es ging gar nicht um die Blutspende %-| da kann sie mit dem Bus fahren, sie kriegt ja Geld fürs Plasma spenden, von dem sie den Bus bezahlen kann und auch noch etwas über ("verdient") hat.


    Es ging um ein Treffen mit Freunden.

    Ich weiß das schon, Kadhidya, aber ich finds trotzdem leicht übertrieben, bei diesem Wetter 40 km auf dem Rad zurückzulegen. Egal ob zu Freunden oder um Blut zu spenden. Nochmal, das macht man im Sommer mal als Radtour, aber doch nicht wirklich um von A nach B zu kommen zur Fortbewegung?! Da kann sie ja 2 Mäntel anziehen und Schneeketten aufziehen.. also manche Ratschläge scheinen hier echt nur zu kommen, damit sie was dagegen sagt (egal ob legitim oder nicht) und dann wieder draufrumzuhacken.. ":/

    Also wenn ich meine Freunde sehen will und kein Geld für den Bus habe, würde ich das Rad nehmen. Die kann ja auch zu ihr kommen, muss sie dann ja nur alle 2-3 Wochen machen.


    Bzw. bis sie einen Job hat, oder – bis sie mal 7 € in die Hand kriegt. Dann fährt sie in die Stadt, geht Plasma spenden, kriegt Geld in die Hand, bezahlt die 7 € zurück und hat etwas Geld für Fahrten zu ihren Freundinnen.


    Mit denen einen gemütlichen Filmeabend, beim Weggehen nur 1-2 Cola oder Saftschorle trinken – schon hat sie Geld für 2-3 Treffen. Und das ganz ohne Fahrrad.

    Zitat

    Das tut mir leid.

    das ist lieb von dir.


    versteh doch, niemand will dir was böses, allwe hier versuchen dir zu sagen, dass du was tun sollst, dass du für dich selbst verantwortlich bist. der eine nett, der andere etwas strenger – das sind eben gut gemeinte arschtritte ;-) .


    jammern hilft nix, das ändert deine situation nicht.


    wenn du aber selbst versucht hast zb eine arbeit gemacht u es dann aus gesundheitlichen gründen nicht geschafft hast, hast du es versucht u wenn du dann jammerst, findest du hier trost u man wird dir mut machen, nicht aufzugeben.


    nimm dir für das neue jahr vor, alles zu versucheen u zeig dass du es kannst.


    zeig es dir, zeig es deinen eltern und uns. du kannst auch was du musst nur wollen.


    stell dir vor, du wärst ganz allein, hättest keine hilfe, das wäre echt schlimm. du tust das für dich u deine zukunft.


    du hast deine eltern noch, mach sie stolz :)* :)* :)* :)* :)*