Himbeere was hast du konkret von den vorschlägen die man dir gemacht hat umgesetzt? Es ist sehr schwer dir zu helfen wenn du bei jedem unbequemen Vorschlag gleich von vornherein sagst es geht nicht weil....weißt du niemand will dir etwas schlechtes sondern alle User die bis jetzt noch in diesem Thread schreiben wollen dir helfen auch wenn mal etwas härtere Worte fallen. Kannst du verstehen dass man bei deinem passiven Verhalten ab und zu die Geduld verliert? Doch im Grunde könen wir es nur versuchen (also dir zu helfen) richtig etwad machen kannst nur du. Und jetzt eine Frage von mir an dich (du kannst sie mir auch per PN beantworten) was ist dir alles schlimes widerfahren? Ist es nicht schöner sein Leben selbst in die Hand zu nehmen und zufrieden zu werden als sich in seiner schlimmen Welt zu verkriechen?

    Sirat

    Zitat

    Ah die leiher, ja es gibt imemr welche denen es schlechter geht, also darf nur die eine person die die ärmste sau von allen ist jammern und klagen?

    Das hat hier Keiner auch nur annähernd gesagt.


    Mizusu fasst es sehr schön zusammen was Einige hier schreiben:

    Zitat

    Dass andere es aus ihrem Teufelskreis geschafft haben soll nicht zeigen, dass du schlecht bist, sondern dass es machbar ist.

    Dass es Menschen die in ähnlicher Lage waren/sind in gewisser Weise "wütend" macht wie Himbeere hier auftritt ist für mich absolut nachvollziehbar. Vielleicht auch gerade dann, wenn dieser Jemand vielleicht selbst einen solchen Tag hatte, an dem ihm alles unendlich schwerfiel und er sich durchkämpfen muß – und dann solche Beiträge liest.


    Wenn gesagt wird, dass Himbeere etwas tun muß und vor allem auch kann – dann wird nicht verglichen....den Vergleich hat Himbeere wie es so ihre Art ist, selbst aufgebracht:

    Zitat

    Ihr könnt nicht ständig von mir erwarten,nur weil ihr eurer Leben schon immer oder seit kurzem auf die Reihe bekommt,dass ich sofort den Schalter umlege und es genauso tue.

    Das hat Niemand von ihr erwartet – im Gegenteil. Ihr wird grade von Selbstbetroffenen so viel Verständnis entgegengebracht. Nur wird ihr ebenfalls gesagt, dass sie nichts geschenkt bekommt, sondern selber etwas tun muß. Nicht mehr und nicht weniger.


    Himbeere

    Zitat

    Ihr könnt nicht ständig von mir erwarten,nur weil ihr eurer Leben schon immer oder seit kurzem auf die Reihe bekommt,dass ich sofort den Schalter umlege und es genauso tue.

    Du solltest endlich mal verstehen, dass hier Niemand von Dir etwas erwartet. Wir hier wollen Dir aus den unterschiedlichesten Motivationen heraus einfach nur helfen, Wege aufzeigen.


    Umgekehrt wird ein Schuh draus: Du erwartest von uns hier etwas Unmögliches, nämlich Dir Deine Probleme zu nehmen.

    Zitat

    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen,wie gekränkt ich mich von manch eurer Beiträge fühle,mit "In den Arsch treten"-hat das ganz sicher nichts zu tun.

    Dich kränken diese Beiträge deshalb, weil sie Dir bewußt machen, dass Du etwas tun könntest. Dass Du das weißt, es aber nicht schaffst, keinen Punkt findest an dem Du anfangen könntest. Sie geben Dir das Gefühl unzulänglich zu sein – aber dieses Gefühl steckt in Dir, kommt aus Dir – nicht von uns.

    Zitat

    Auch wenn ich lese,wie manche so sehr jeden Tag kämpfen und schreiben,wie wütend meine Beiträge sie machen,würde ich am liebsten im nächsten Moment meine schon vorhandenen Narben wieder öffnen.

    Horche mal in Dich hinein: Warum genau hast Du das Bedürfnis? Weil Dir eigentlich fremde Menschen Dinge sagen, die Du selbst schon weißt?

    Zitat

    Die meisten von euch haben kein Einfühlungsvermögen,einen ziemlich egoistischen Charakter meiner Meinung nach.

    Ich denke Du weißt selber, dass das nicht stimmt. Aber würdest Du drauf eingehen, müsstest Du Dir selbst ein paar Dinge selbst gestehen. Und vor allem auch danach handeln. Und das fällt Dir aus Gründen die Keiner von uns hier wissen kann, einfach unendlich schwer im Moment. Für Dich gilt es aber das herauszufinden wenn Du etwas ändern willst. Und dabei sind wir wieder beim Thema Therapie.

    Zitat

    Eine Therapeutin von mir in einer Klinik erstellte eine schriftliche Biografie von mir,ich erzählte ihr 2 Stunden lang (eigentlich länger) von meiner Vergangenheit,immer wieder schaute sie mich entsetzt an,am Ende der Sitzung sagte sie,dass ich eine sehr,sehr starke junge Frau sei...sie verblüffte es,dass ich nicht schon längst alkohol-oder drogenabhängig sei...ihr denkt immer,dass eurer Leben,eure Vergangenheit sooo übertrieben schlimm war,deswegen kommen nur so Kommentare von euch,wie "Reiß dich mal zusammen" usw,egoistischer geht's gar nichts mehr!!!

    Also auch das weißt Du besser: Es kommen nur vereinzelt solche Kommentare.


    Niemand sagt, dass Du nicht stark, bzw. dass Du schwach seist.


    Nur machst Du Dir Dein eigenes Leben kaputt, bzw. immer schwieriger je länger Du nicht handelst.

    Weißt du Himbeere, ich sehe auch nicht, dass dich hier Menschen fertig machen möchten. Überleg wieviele User sich hier tagtäglich Zeit für dich nehmen um dir zu schreiben um sich mit dir auseinanderzusetzen.


    Oft filterst du sorgsam Beiträge heraus, die du als Angriff empfindest, nicht aber die Tipps, Vorschläge und Hilfestellungen, die dir gegeben werden und die leider von dir oft unbeachtet bleiben.

    Zitat

    Dich kränken diese Beiträge deshalb, weil sie Dir bewußt machen, dass Du etwas tun könntest. Dass Du das weißt, es aber nicht schaffst, keinen Punkt findest an dem Du anfangen könntest. Sie geben Dir das Gefühl unzulänglich zu sein – aber dieses Gefühl steckt in Dir, kommt aus Dir – nicht von uns.

    Isabell hat das wirklich super beschrieben :)^


    Himbeere, ich hab hier wirklich auch einigen Usern damals in meinem Thread glaub öfters mal den letzten Nerv geraubt und ja ich musste mir viel anhören...aber es war wahr, auch wenn ich manchmal erst nicht erkannt habe worum es geht. Ich habe nach dem Lust- und Launeprinzip gehandelt und wenn etwas schief ging, dann halt deshalb weil ich nicht anders konnte...ziemlich einfach Methode sich in die Rolle der "armen Unschuldigen" zu bringen.


    Aber! Ich habe diese Schubser dir mir gegeben wurden dann doch mal ernst genommen und bin Schritt für Schritt mit viel klinischer Unterstützung nach vorne gegangen, ich habe mich für einen Weg entschieden.


    Du sitzt am PC und machst nichts, wartest auf eine Reha von der ich glaube, dass sie dir zum jetzigen Zeitpunkt GARNICHTS bringt!!!


    Psychiatrien sind nicht immer so toll und diese therapeutischen Stationen sind verdammt anstrengend, aber dort wärst du besser aufgehoben und dann würde es erstmal auch darum gehen, nicht gleich wegzulaufen, wenn irgendwas nicht passt. Keiner verlangt von dir jetzt sofort alles umsetzen und hinbekommen zu können, aber DU musst den Anfang machen, du musst losgehen, das kann keiner hier von uns für dich tun.


    Ich bin damals wegen meinem Verhalten aus der Tagesklinik rausgworfen worden und ich habe die Auflage bekommen, stationär die DBT für Borderline Pats zu machen, dann darf ich wiederkommen. Voraussetzung war, dass ich die Behandlung nicht nur anfange, sondern auch durchziehe. Drei Monate geht das Programm. Weißt du wie ich das Personal aus der Tagesklinik gehasst und verflucht habe, dass sie mir sowas "antun"? Da war kein Gedanke, dass sie mir damit einfach nur helfen wollten.


    Als ich nach den drei Monaten die stat. Klinik wieder verlassen habe, da war ich so froh, dass mir dieser Druck gemacht wurde und ich bin heute noch dankbar, dass ich dahin gedrängt wurde, so hart es teilweise dort auch war.


    Warum erzähle ich dir das...vielleicht weil ich dir damit sagen will, dass ich nicht besser war als du, aber wenn ich nichts gemacht hätte, wenn ich nicht irgendwann den ersten (wenn auch sehr unbequemen) Schritt gemacht hätte, dann würde ich heute noch genauso wie du hier sitzen und mich im Kreis drehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du das willst.


    Du bist erst 21 Jahre alt ja, aber du bist erwachsen auch wenn du dich noch nicht so fühlst, das ist Realität und damit bist du für dich ganz alleine verantwortlich, ob du dich wie 16 fühlst oder nicht ist total egal.


    lg Vicky

    Ich lese hier schon lange mit, ich denke, dass das Problem von Himbeere mit diesen ganzen Beiträgen ist, dass sie Kritik erfährt.


    Mit Kritik kann sie schlecht umgehen, also ignoriert sie es.


    Das ist wie mit einem kleinen Kind; Hand vor die Augen -> man sieht mich nicht; Hand weg -> man sieht mich :-/


    Hätte jetzt jemand geschrieben, wie arm sie doch dran ist, etc. wäre sie wohl ganz anders auf die Beiträge eingegangen.


    Ach ja, ich bin so eine die mit 19 ausgezogen ist und jetzt einen Haushalt schmeißt und ihr Leben, zwar nicht immer aber meistens, im Griff hat.


    Das geht, aber dafür musst du, liebe Himbeere, endlich Hilfe annehmen und nicht alles abbrechen ;-)

    @ Vicky:

    :)^ :)=

    @ Himbeere:

    Ja gut, dann hinkst Du in Deiner Entwicklung hinterher. Umso wichtiger die Frage: Was tust Du dagegen?


    Antwort aktuell: NICHTS.


    Sobald man etwas von Dir fordert (ganz ohne geht es nun mal nicht), wirst Du aggressiv, bockig,... Weißt Du, Du kannst maulen und klagen wie Du willst. Mich triffst Du damit nicht – Du schadest Dir nur selber. Solange Du das nicht verstehst...


    Du brauchst diverse Hilfe. Die ist aber an Bedingungen geknüpft, an Regeln – und ab da verweigerst Du. Brichst ab. Boykottierst Maßnahmen durch Weglaufen, REgeln brechen,...


    Irgendwann kommt hoffentlich bei Dir an, dass Dir keiner was Böses will... Aber nur in den Arm nehmen hilft nicht weiter, JEDER noch so psychische Kranke wird immer auch gefordert.


    Ich hab' auch eine riesige Lücke im Lebenslauf wg. gesundheitlicher Probleme. Mit 22 ohne Schulabschluss und Ausbildung und jegliche Perspektive. Ich kenne die Situation durchaus in best. Rahmen. Mit Ende 30 verfolgen mich best. Konsequenzen immer noch (weil man ständig durch's Raster fällt. Ich hatte bspw. igendwann riesige Probleme bzgl. Krankenversicherung, was gerade in der Situation fatal ist!). Aber ich hab' mir mein Leben aufgebaut. Was nur ICH konnte. Vom Zuhause sitzen und alles verweigern, weil jemand was von mir will, was mir nicht passt, kommt man leider nicht weiter.

    Zitat

    Mit Ende 30 verfolgen mich best. Konsequenzen immer noch (weil man ständig durch's Raster fällt. Ich hatte bspw. igendwann riesige Probleme bzgl. Krankenversicherung, was gerade in der Situation fatal ist!).

    Womöglich wird das irgendwann ein Punkt sein, an dem Himbeere endlich einsehen muss, dass sie sich aufraffen und ihr Leben selbst in die Hand nehmen muss. Wenn niemand mehr dafür bezahlt/bezahlt wird, dass er sich um ihre Probleme kümmert, und sie selbst weiter blocken kann.

    Ich habe mich dazu entschieden,auf Grund einer bestimmten Userin,die mir am Herzen liegt,doch hier weiterhin zu schreiben und von Erfolgen und Misserfolgen zu berichten.


    Wenn ich mehr Zeit habe,werde ich mir alle Beiträge von euch genauestens durchlesen und dementsprechend kommentieren.


    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! @:)

    Zitat

    Wenn ich mehr Zeit habe,werde ich mir alle Beiträge von euch genauestens durchlesen und dementsprechend kommentieren.

    Was machst du denn,wenn du keine Zeit hast? Also so wie jetzt...ist ne ganz ernstgemeinte Frage Himbeere. Was tust du so wenn du nicht am PC sitzt? Gestern in meiner Skillgruppe in die ich immer gehe, da haben wir es von Tageserfolgen gehabt. Wir haben darüber geredet, dass es ziemlich schwer ist, wenn man vor einer ganzen Latte von Aufgaben sitzt und dann oft nichts schafft, weil es einfach überfordernd ist. Dadurch entsteht dann dieser Kreislauf, der auch wieder in Frust endet und dann wird oft nichts gemacht.


    Das war und ist manchmal auch noch, wenn ich alles aufeinmal machen möchte bei mir immer noch so.


    Wir haben dann darüber gesprochen, dass es z.B. sinnvoll ist sich ein oder zwei Dinge vorzunehmen. Das muss garnichts schwieriges sein. Aber das was ich mir dann vornehme, dass wird dann auch durchgezogen, damit kann erreicht werden, dass so stück für stück auch Erfolgserlebnisse entstehen, an denen ich mich auch wieder hochziehen kann.


    Auch hierzu gehört Willen und Konsequenz, aber wenn du wirklich mit einer Aufgabe anfängst, dann kannst du das sicher schaffen, das traue ich dir durchaus zu!


    lg Vicky

    Zitat

    Wenn ich mehr Zeit habe,werde ich mir alle Beiträge von euch genauestens durchlesen und dementsprechend kommentieren.

    :)^ Das freut mich. @:)

    Zitat

    Auch hierzu gehört Willen und Konsequenz, aber wenn du wirklich mit einer Aufgabe anfängst, dann kannst du das sicher schaffen, das traue ich dir durchaus zu!

    :)* Ich traue Dir das auch zu.

    Zitat

    Ich denke Du weißt selber, dass das nicht stimmt. Aber würdest Du drauf eingehen, müsstest Du Dir selbst ein paar Dinge selbst gestehen. Und vor allem auch danach handeln. Und das fällt Dir aus Gründen die Keiner von uns hier wissen kann, einfach unendlich schwer im Moment.

    Ich vermute, da stecken auch die ganzen Misserfolge und Angst dahinter. Scheinbar hat sie nur sehr wenig Unterstützung. Mut und Wille gingen vielleicht dabei verloren.



    Zitat

    Von mir würde so eine Tochter auch kein Taschengeld bekommen.

    Hättest Du so eine Tochter, dann solltest Du Dir überlegen, welchen Teil Du dazu bei getragen hast und welche gravierenden Fehler Dir unter laufen sind.


    Hier herein zu schneien, solche Anmerkungen zu hinterlassen und sich dann wieder aus dem Staub machen, finde ich nicht in Ordnung.

    Zitat

    Öh nein? Sehr viele Menschen studieren und sehr viele davon bekommen bafög ode rgeld von den eltern bis 25 oder länger und die verdienen sich ihren KLebensunterhalt nicht selber, manche verdienen sich was dazu,d as wars aber auch schon

    Wir reden hier von Himbeere mit Mittlere Reife. Da studieren eben nicht "sehr viele". Sondern nur ein paar. Es wohnen auch nicht "sehr viele" Studenten noch bei den Eltern. Es geht hier auch um etwas ganz anders.


    Hier nur zu schreiben um andere zu kritisieren, finde ich auch nicht in Ordnung.


    Beide signalisieren mir kein Interesse an Himbeere.

    Ich habe mir alle eure Beiträge durchgelesen und weiß grad gar nicht,was ich schreiben soll,es ist grad zu viel auf einmal,zu viele Sätze,zu viele Fragen,zu viele Vorwürfe,zu viele Ratschläge...ach herrje,ich bin überfordert. ":/