fussli

    Zitat

    Ich überlege nur: In der Regel hat Himbeere tagsüber keinen Druck und sie scheint vormittags besser zu schlafen.

    Ja klar.


    Man will ja auch die "Druckzeit" nicht bewußt erleben...deshalb bleibt man so lange wach bis man erschöpft ist und schläft dann ja automatisch. Je mehr vom Tag weg ist, desto besser....

    Zitat

    Sie schreibt auch, dass es schon immer so war. Also in die Kindheit und Jugend rein geht, wo auch noch nicht so viel Druck und Verantwortung da war.

    Bitte? Nein, nicht böse gemeint, aber Kinder empfinden genauso Druck wie wir "Erwachsenen" – eben nur in Belangen über die wir heute nur noch "lachen" können. Ändert aber nichts daran, dass das Gefühl ähnlich schlimm empfunden wird.


    Und gerade ein Kind welches Nachts nicht schlafen kann, empfindet tagsüber großen Druck.

    Zitat

    Warum Ich finde,das gehört einfach dazu.

    Wegen der Ansteckung und Hygiene. Der Arzt müsste sich sonst nach jedem Patient die Hände waschen und desinfizieren. Das wäre auf Dauer nicht gut für die Hände.

    Zitat

    Vieles passt,ich kenne das mit diesen Gefühlen in den Armen,denke eher,dass das an meinen Medikamenten liegt aber wenn ich mir andere Krankheiten durchlese,dann hätte ich ja schon 100 Syndrome.

    Ich habe ja selbst das RLS. Wegen meiner Schlafstörungen habe ich auch schon verschiedene müde machende Antidepressiva getestet. Nur bei RLS soll man die gar nicht nehmen. Das macht alles noch schlimmer.


    Du erhöhst ja jetzt das Citalopram. Da kannst Du ja mal sehen, ob es dadurch schlimmer wird.


    Ich hatte in der Jugend vor dem Einschlafen Zuckungen in den Beinen. Ein Arzt sagte mir, das wäre normal.


    Vor ca. 2 Uhr wache ich ständig auf. Fühle mich bis ca. 2 Uhr wach, auch wenn ich den ganzen Tag gearbeitet habe und ich eigentlich müde bin. Es fällt mir schwer vor ca. 2 Uhr ein zu schlafen. Am besten schlafe ich bis 10 oder 11 Uhr.


    Ich habe viele Jahre mit Antidepressiva, Neuroleptika und Schlaftabletten experimentiert. Mit meinen Beschreibungen der Probleme konnte kein Arzt etwas anfangen. Die Zuckungen hielt ich für normal und habe sie daher nie wieder erwähnt. (Nicht jeder bemerkt diese Zuckungen.)


    Irgendwann hatte ich ab und zu Schmerzen in den Beinen. Dann las ich aus Zufall im Internet etwas über das RLS. Mir war das dann sofort klar. Seit ein paar Tagen nehme ich Neupro und ich habe diese Probleme nicht mehr.


    Sprich das am besten wirklich mal bei Deinem Hausarzt an. Muss ja nicht sein, aber wenn man ein RLS über Jahre hinweg übersieht, ist das auch ganz ungünstig.

    Zitat

    Ich denke,ich bin momentan auf dem richtigen Weg,halte aber trotzdem noch einen stationären Aufenthalt in einer stinknormalen Psychiatrie für überzogen.

    Ich bin der Meinung, Du solltest in eine Klinik, welche auf Borderline spezialisiert ist und mit dem DBT arbeitet. Das ist bei BL wirklich die einzige wirklich hilfreiche Therapie. Da führt auch kein Weg vorbei, wenn Du Dein Leben zurück willst. Eine psychosomatische Kur ist echt verlorene Zeit. Du bist danach kein Stück weiter.

    Zitat

    Auch aus Hessen?


    Deinen Arzt möchte ich auch haben.

    Ich bin nicht aus Hessen. Ich lese nur sehr aufmerksam Deine Beiträge.


    Solche Ärzte findest Du überall.


    Diese top-docs-liste hat den Nachteil, dass dort nur positive Erfahrungen erwünscht sind. Die negativen erfährst Du nicht. Diese Liste wird sehr oft veröffentlicht. Noch mehr Patienten gehen zu diesen Ärzten. Diese sind überlaufen und die Patienten müssen am Telefon ab gefertigt werden, weil der Arzt für den Patienten keine Zeit mehr hat.


    Ich habe meine Blutwerte noch nie über das Telefon erhalten und mir wurde noch nie am Telefon gesagt, welche Medikamente ich mir kaufen soll. Da würde ich den Arzt wechseln. Es gibt ja genug.

    Zitat

    Bitte? Nein, nicht böse gemeint, aber Kinder empfinden genauso Druck wie wir "Erwachsenen" – eben nur in Belangen über die wir heute nur noch "lachen" können. Ändert aber nichts daran, dass das Gefühl ähnlich schlimm empfunden wird.


    Und gerade ein Kind welches Nachts nicht schlafen kann, empfindet tagsüber großen Druck.

    Das selbe habe ich mir gerade auch gedacht, als ich das

    Zitat

    Ich hatte schon im Kindergarten Druck und Stress.

    von Himbeere las. ;-)

    Zitat

    Ja klar.


    Man will ja auch die "Druckzeit" nicht bewußt erleben...deshalb bleibt man so lange wach bis man erschöpft ist und schläft dann ja automatisch. Je mehr vom Tag weg ist, desto besser....

    Stimmt, aber ich denke halt, wenn man den ganzen Tag arbeitet oder zur Schule geht, ist man einfach spätestens um Mitternacht so kaputt, dass man schlafen kann. Der Körper holt sich das. Wenn man dann ständig wach wird, schlecht schläft, aus welchen Gründen auch immer, beginnt man automatisch später ins Bett zu gehen. Wer wälzt sich schon stundenlang im Bett, wenn er nicht ein schlafen kann oder ständig wach wird.


    Gibt halt alles unterschiedliche Gründe und Ursachen und die Menschen sind sehr verschieden.


    Es gibt allgemein zwei Gruppen:


    Die Lerchen, die besser früher ins Bett gehen und früher auf stehen und


    die Eulen, welche besser später ins Bett gehen und später auf stehen.


    Ich denke, das spielt auch eine Rolle.

    Zitat

    Wegen der Ansteckung und Hygiene. Der Arzt müsste sich sonst nach jedem Patient die Hände waschen und desinfizieren. Das wäre auf Dauer nicht gut für die Hände.

    Muss man aber in der Pflege auch,naja..wie auch immer,jeder Arzt handhabt das anders. :)z

    Zitat

    Sprich das am besten wirklich mal bei Deinem Hausarzt an. Muss ja nicht sein, aber wenn man ein RLS über Jahre hinweg übersieht, ist das auch ganz ungünstig.

    Ja,ich kann es mal ansprechen.

    Zitat

    Ich bin der Meinung, Du solltest in eine Klinik, welche auf Borderline spezialisiert ist und mit dem DBT arbeitet. Das ist bei BL wirklich die einzige wirklich hilfreiche Therapie. Da führt auch kein Weg vorbei, wenn Du Dein Leben zurück willst. Eine psychosomatische Kur ist echt verlorene Zeit. Du bist danach kein Stück weiter.

    Ich will sowieso in eine Klinik,welche mit der DBT arbeitet,diese hier: http://www.michael-balint-klinik.de/ ist z.B. eine psychosomatische Klinik,welche DBT anbietet,an so eine Klinik,bzw. Reha habe ich doch auch gedacht.

    Zitat

    Himbeere hatte gefragt, warum sie erst Nachts "fit wird" – darauf habe ich mich bezogen.

    Wir haben uns wohl beide darauf bezogen. Nur mit unterschiedlichen Ideen/Möglichkeiten/Ursachen. ;-)

    Zitat

    Muss man aber in der Pflege auch,naja..wie auch immer,jeder Arzt handhabt das anders.

    Normal sollte in der Pflege viel mit Handschuhen gearbeitet werden. Aber es wird auch viel gewaschen und desinfiziert. Einige cremen auch des öfteren die Hände ein. Ich denke, der Arzt spart damit auch mehr Zeit und im KH hat es auch noch mehr Erreger und man hat viel mehr am Patienten zu tun.

    Zitat

    Ich will sowieso in eine Klinik,welche mit der DBT arbeitet,diese hier: www.michael-balint-klinik.de/ ist z.B. eine psychosomatische Klinik,welche DBT anbietet,an so eine Klinik,bzw. Reha habe ich doch auch gedacht.

    :)^ Wenn Du dort hin gehst, ist es echt super.


    Hast Du gesehen: http://www.michael-balint-klinik.de/?pid=5#frage1

    Zitat

    Wie komme ich in die MBK?


    Ihr behandelnder Arzt meldet Sie beim Chefarzt schriftlich an. Hierzu ist die Übersendung eines aktuellen Befundberichtes notwendig. Wir klären dann mit Ihrem Arzt und Ihrem Kostenträger, ob die Voraussetzungen für eine Krankenhaus- oder Rehabilitationsbehandlung gegeben sind. Ein Aufnahmetermin wird Ihnen ca. 1-2 Wochen vorher mitgeteilt.

    Dein Hausarzt muss Dich dort schriftlich an melden. Dann wird die Kostenübernahme geklärt. Diese Klinik würde vermutlich auch Deine Krankenkasse bezahlen. Der Rehaantrag wäre dann gar nicht nötiog.

    Zitat

    Normal sollte in der Pflege viel mit Handschuhen gearbeitet werden. Aber es wird auch viel gewaschen und desinfiziert. Einige cremen auch des öfteren die Hände ein. Ich denke, der Arzt spart damit auch mehr Zeit und im KH hat es auch noch mehr Erreger und man hat viel mehr am Patienten zu tun.

    Ok,als ich in der Pflege tätig war,benutzte ich natürlich auch Handschuhe und desinfizierte mir 20-mal oder noch mehr während der Arbeitszeit die Hände,war ganz normale Routine. :)z

    Zitat

    Dein Hausarzt muss Dich dort schriftlich an melden. Dann wird die Kostenübernahme geklärt. Diese Klinik würde vermutlich auch Deine Krankenkasse bezahlen. Der Rehaantrag wäre dann gar nicht nötiog.

    Ich habe vor,am Montag zu meinem Hausarzt zu gehen und werde deswegen mal nachfragen.

    Klar ist das Routine. Nur beim Arzt ist das doch etwas anderes.

    Zitat

    Ich habe vor,am Montag zu meinem Hausarzt zu gehen und werde deswegen mal nachfragen.

    :)^ Ganz, ganz wichtig. :)* Da kommst Du auf den richtigen Weg. Frage auch wegen der Blut Abnahme wegen dem möglichen Eisenmangel. Dieser müsste dann dringend behandelt werden.

    Erzähle morgen mal alles Deinem Papa und nehme ihn am Montag am besten mit zum Arzt. Er hat ja Urlaub.


    Du hast mal gesagt, der Rehaantrag würde über Deinen Papa laufen. Wie ist das genau? Hat er ihn unterschrieben? Hast Du ihn unterschrieben? Die Reha wurde für Dich beantragt. Deine Rentenversicherung ist dafür zuständig. Normal läuft der Antrag dann auch über Dich und Du unterschreibst ihn auch. Du hattest aber eine gesetzliche Betreuerin. Diese wurde auf gehoben. Kann es sein, dass jetzt dafür Dein Vater Dein gesetzlicher Betreuer ist? So weit ich weiß, müsste in dem Fall auch er den Rehaantrag unter schreiben. Ansonsten nicht.

    Zitat

    Du hast mal gesagt, der Rehaantrag würde über Deinen Papa laufen. Wie ist das genau? Hat er ihn unterschrieben? Hast Du ihn unterschrieben? Die Reha wurde für Dich beantragt. Deine Rentenversicherung ist dafür zuständig. Normal läuft der Antrag dann auch über Dich und Du unterschreibst ihn auch. Du hattest aber eine gesetzliche Betreuerin. Diese wurde auf gehoben. Kann es sein, dass jetzt dafür Dein Vater Dein gesetzlicher Betreuer ist? So weit ich weiß, müsste in dem Fall auch er den Rehaantrag unter schreiben. Ansonsten nicht.

    Wir haben beide den Antrag unterschrieben und nein,er ist nicht mein gesetzlicher Betreuer. ;-)


    Ich weiß inzwischen gar nicht,was überhaupt mit den über 3000,- sein soll,die ich ja eigentlich an die Staatskasse noch rückwirkend für die gesetzl. Betreuung zurückzahlen soll. %:|


    Ich bekomm die Krise. %-|

    Zitat

    Ich weiß inzwischen gar nicht,was überhaupt mit den über 3000,- sein soll,die ich ja eigentlich an die Staatskasse noch rückwirkend für die gesetzl. Betreuung zurückzahlen soll.

    Frage mal Deinen Papa und erkundigt Euch. Wenn Du das wirklich noch bezahlen musst, dann warten die, bis Du Geld verdienst und dann musst Du es zurück bezahlen. Das wird durch Zinsen auch immer mehr.

    Zitat

    Frage mal Deinen Papa und erkundigt Euch. Wenn Du das wirklich noch bezahlen musst, dann warten die, bis Du Geld verdienst und dann musst Du es zurück bezahlen. Das wird durch Zinsen auch immer mehr.

    Ich sehe es aber nicht ein,es hat uns nie jemand darüber aufgeklärt,dass wir jemals dafür zahlen müssen,bzw. ich. Sonst wäre ich doch nicht so dumm und nehme sowas in Anspruch,zumal ich auf Anraten meiner Eltern und damals in der Wohngruppe durch die Beeinflussung der Betreuer "ok" gesagt habe,ansonsten hätte ich es auf jeden Fall abgelehnt oder höchstens eine ehrenamtliche Betreuung in Anspruch genommen.


    Lieber gehe ich in den Knast,als so ne hohe Summe für dummes Gelaber,Vorwürfe,blöde Blicke usw. zu bezahlen!


    Ganz bestimmt nicht!!! :(v >:( >:( >:(

    Zitat

    Ich sehe es aber nicht ein,es hat uns nie jemand darüber aufgeklärt,dass wir jemals dafür zahlen müssen,bzw. ich.

    Das müsst ihr klären, ob Du das wirklich bezahlen musst.

    Zitat

    Sonst wäre ich doch nicht so dumm und nehme sowas in Anspruch,zumal ich auf Anraten meiner Eltern und damals in der Wohngruppe durch die Beeinflussung der Betreuer "ok" gesagt habe,ansonsten hätte ich es auf jeden Fall abgelehnt oder höchstens eine ehrenamtliche Betreuung in Anspruch genommen.

    Das interessiert leider niemanden.


    Ich bekam mal während meiner Ausbildung eine Rechnung von der Krankenkasse von über 1000 DM. Für mich wurde eine Zeitlang keine Versicherungbeiträge bezahlt und ich wusste das nicht. Zu dem Zeitpunkt war ich wieder bei meinen Eltern mit versichert. Das alles interessierte niemand und ich musste das Geld in Raten ab bezahlen.

    Zitat

    Lieber gehe ich in den Knast,als so ne hohe Summe für dummes Gelaber,Vorwürfe,blöde Blicke usw. zu bezahlen!

    Das geht nicht. Wenn Du das bezahlen musst, führt kein Weg daran vorbei. Das Geld wird mit einem Gerichtsvollzieher ein getrieben. Das gibt dann einen Schufaeintrag, wenn Du ihn nicht schon hast. Sobald Du dann mehr als 1000 € (Bin mir bei dem Betrag nicht ganz sicher. Kann auch mehr oder weniger sein.)verdienst, wird es gepfändet.


    Ich vermute mal, Deine Betreuerin wollte nur das beste für Dich. Vielleicht war das "dumme Gelaber" und die "blöden Blicke" Dein Empfinden. Evtl. auch die Vorwürfe oder sie wollte Dir damit nur helfen. Das Empfinden kann einem auch einen Streich spielen. Gerade mit den "blöden Blicken" und "dummen Gelaber". BL wirkt da noch mit rein. Versuche mal das nicht so negativ zu sehen. Damit geht es Dir auch besser. Das mit Euch beiden hat nicht gepasst.