Zitat

    Das geht nicht. Wenn Du das bezahlen musst, führt kein Weg daran vorbei. Das Geld wird mit einem Gerichtsvollzieher ein getrieben. Das gibt dann einen Schufaeintrag, wenn Du ihn nicht schon hast. Sobald Du dann mehr als 1000 € (Bin mir bei dem Betrag nicht ganz sicher. Kann auch mehr oder weniger sein.)verdienst, wird es gepfändet.


    Ich vermute mal, Deine Betreuerin wollte nur das beste für Dich. Vielleicht war das "dumme Gelaber" und die "blöden Blicke" Dein Empfinden. Evtl. auch die Vorwürfe oder sie wollte Dir damit nur helfen. Das Empfinden kann einem auch einen Streich spielen. Gerade mit den "blöden Blicken" und "dummen Gelaber". BL wirkt da noch mit rein. Versuche mal das nicht so negativ zu sehen. Damit geht es Dir auch besser. Das mit Euch beiden hat nicht gepasst.

    Nein,werde ich nicht.


    Es hat niemals jemand gesagt,dass man dafür zahlen muss,hätte ich denn sonst sowas Überflüssiges in Anspruch genommen??? Ganz bestimmt nicht!!!


    Ich war nur damit einverstanden,um meinen Betreuern in der WG und danach meinen Eltern zur Entlastung einen Gefallen zu tun!


    Ich habe direkt nach meinem 18.Geburtstag eine gesetzl. Betreuung bekommen,ich habe mich damals nie mit diesem Thema auseinander gesetzt,man hat mich nie darüber aufgeklärt,jeder in der Wohngruppe,der 18 Jahre alt wurde,bekam eine gesetzl. Betreuung,es war Standart.


    Und der Charakter der Betreuerin war einfach unterste Schublade: Immer wenn sie sich mit mir traf,warf sie mir vor,dass ich meinen Eltern auf der Tasche liege,wie dumm ist das denn bitteschön??! Vor allem noch von einer Person sowas zu hören zu bekommen,die eigentlich in dieser Beziehung ausreichende Kompetenz aufweisen müsste.


    Und der Oberknüller war,als ich von meinen Eltern geschlagen wurde,ich danach einen Anfall hatte,sie dann an dem Tag am Wochenende zu uns nach Hause gerufen wurde und mich dann dafür verantwortlich machte,dass ich ihr und ihrer Nichte den Tag versaut hätte!!!


    Hallo??! Ich wurde an dem Tag verprügelt und war komplett fertig mit der Welt!


    Wie kann diese Person sich dann noch erlauben,mir so etwas Nichtiges zu unterstellen???


    Immerhin hat sie diesen Beruf gewählt...dann sollte man wohl auch in Kenntnis gesetzt sein,dass man auch mal an solchen Tagen zu Klienten gerufen wird!


    Oder sehe ich das falsch?

    Himbeere


    "Betreuer" ist nicht zwingend ein Vollzeitjob. Ich habe bei einigen Anwälten gearbeitet, die nebenbei auch solche "Betreuungen" laufen hatten. Allerdings weiß ich nicht genau wie das heute läuft, bzw. ob da differenziert wird welche "Fälle" wohin gehen.


    Zu der Betreuung an sich:


    Hast Du denn irgendwas unterschrieben? Oder Deine Eltern?


    Zu der Betreuerin an sich:


    So wie Du es beschreibst ist es natürlich ein Unding. Das habe ich Dir schon vor einiger Zeit mal gesagt: Gehe dagegen vor! Aber Du willst ja nicht, weil Du meinst, Du kämst nicht damit durch.


    Doch die Möglichkeit besteht.

    Es ist echt ein Unding, wie Deine Betreuerin mit Dir um gegangen ist. Ich bin auch der Meinung, Du solltest dagegen vor gehen. :)* So wie ich Dich ein schätze, kannst Du das sonst nie ab hacken und nie Ruhe und Frieden finden.


    Ich glaube, wenn Du nichts unter schrieben hast, musst Du auch nichts bezahlen. Wenn Dein Vater unter schrieben hat, müsste er das bezahlen. Ich bin mir da aber nicht sicher. Du solltest Dich da echt erkundigen.

    Zitat

    Zu der Betreuung an sich:


    Hast Du denn irgendwas unterschrieben? Oder Deine Eltern?

    Soweit ich weiß nicht,kann mich aber auch täuschen.

    Zitat

    So wie Du es beschreibst ist es natürlich ein Unding. Das habe ich Dir schon vor einiger Zeit mal gesagt: Gehe dagegen vor! Aber Du willst ja nicht, weil Du meinst, Du kämst nicht damit durch.

    Sollte ich eigentlich tun aber ich will mir jeglichen weiteren Stress,Termine,Aussagen usw. ersparen. %-|

    Zitat

    Ich glaube, wenn Du nichts unter schrieben hast, musst Du auch nichts bezahlen. Wenn Dein Vater unter schrieben hat, müsste er das bezahlen. Ich bin mir da aber nicht sicher. Du solltest Dich da echt erkundigen.

    Ich finde vor allem komisch,dass ich eine Rechnung vom Amtsgericht plus eine Rechnung von der Betreuerin selber bekommen habe,dass ich an sie auch noch ca. 250€ bezahlen musste. Die 250€ an sie hat mein Papa bezahlt aber ich verstehe bis heute nicht,für was diese Rechnung sein solel,wenn ich doch schon so oder so ein Schreiben vom Amtsgericht mit der Aufforderung über 3000€ zu bezahlen erhalten habe!? Kann mir das einer erklären???


    Übrigens: Heute bekam ich ein Schreiben von der DRV,darin steht,dass sie erst am 14.02. den Antrag erhalten haben,es ist sozusagen nur eine Eingangsbestätigung!? %:|


    Ich finde das eine Unverschämtheit,als ich den Arzttermin (dieser war irgendwann im Januar) hatte,fragte ich nach dem Antrag,um ihn ausgefüllt abzuschicken und die Ärztin sagte mir,dass er schon von der Praxis weggeschickt wurde...wie kann das dann sein,dass er erst am 14.02. bei der DRV ankam?? >:(

    Zitat

    Wolltest du nicht direkt bei der Versicherung anrufen und nachfragen, ob der Antrag da ist und ob alles vollständig ist?


    Wenn das nicht passiert ist – morgen am besten direkt nachholen :)z

    Tut mir leid,habe ich noch nicht gemacht,da ich die Eingangsbestätigung erhalten habe,ist ja klar,dass der Antrag da ist,ich müsste dann halt nur noch anrufen und fragen,ob alles vollständig ist.

    Ich würde trotzdem anrufen - dir wurde das hier schon im dezember geraten. Wäre damals schon aufgefallen, dass der Antrag gar nicht eingegangen ist, wären nicht wieder zwei Monate ergebnislos verstrichen.


    Deswegen: Klemm dich jetzt dahinter! Rud dort an und frag nach, was du jetzt machen kannst. Mach ihnen die Dringlichkeit deutlich.

    Du wolltest doch in die www.michael-balint-klinik.de/ .

    Zitat

    Wie komme ich in die MBK?


    Ihr behandelnder Arzt meldet Sie beim Chefarzt schriftlich an. Hierzu ist die Übersendung eines aktuellen Befundberichtes notwendig. Wir klären dann mit Ihrem Arzt und Ihrem Kostenträger, ob die Voraussetzungen für eine Krankenhaus- oder Rehabilitationsbehandlung gegeben sind. Ein Aufnahmetermin wird Ihnen ca. 1-2 Wochen vorher mitgeteilt.

    Du wolltest vergangenen Montag zu Deinem Hausarzt. Warst Du die letzten Tage dort? Wenn nicht, könntest Du nicht morgen gehen? Dein Hausarzt muss Dich in der MBK schriftlich an melden. Dann wird erst die Kostenübernahme geklärt. Die Klinik bietet Krankenhaus- oder Rehabilitationsbehandlungen an. Du möchtest für Borderline ins DBT. Möglich, dass dafür Deine Krankenkasse zu ständig ist und nicht die DRV und Du den Reha Antrag umsonst stellst, umsonst noch wartest und damit kostbare Zeit verlierst.


    Es ist auch möglich, dass Du auf Leistungen von der DRV gar keinen Anspruch hast und deshalb der Antrag ab gelehnt wird. Ich habe noch nie gehört, dass man auch Leistungen von der DRV über seinen Vater in Anspruch nehmen kann. Ich konnte dazu auch überhaupt nichts in Erfahrung bringen. Gehe doch noch einmal zu Deinem Hausarzt und bespreche mit ihm alles. :)* Die Kontrolle Deiner Blutwerte sind auch sehr wichtig. Vielleicht kann Dich Dein Kumpel wieder begleiten?

    Zitat
    Zitat

    So wie Du es beschreibst ist es natürlich ein Unding. Das habe ich Dir schon vor einiger Zeit mal gesagt: Gehe dagegen vor! Aber Du willst ja nicht, weil Du meinst, Du kämst nicht damit durch.

    Sollte ich eigentlich tun aber ich will mir jeglichen weiteren Stress,Termine,Aussagen usw. ersparen.

    Das wäre aber ein sehr gutes Lernfeld für Dich. Überlege es Dir doch noch einmal. :)* @:)

    Zitat

    Ich würde trotzdem anrufen – dir wurde das hier schon im dezember geraten. Wäre damals schon aufgefallen, dass der Antrag gar nicht eingegangen ist, wären nicht wieder zwei Monate ergebnislos verstrichen.


    Deswegen: Klemm dich jetzt dahinter! Rud dort an und frag nach, was du jetzt machen kannst. Mach ihnen die Dringlichkeit deutlich.

    Ich habe immer noch nicht angerufen,ich getraue mich einfach nicht und ich weiß nicht,wie ich einer fremden Person am Telefon die Dringlichkeit deutlich machen kann,ich kann mich am Telefon einfach nicht durchsetzen und schon gar nicht bei fremden Personen. :°( :°( :°(

    Zitat

    Du wolltest vergangenen Montag zu Deinem Hausarzt. Warst Du die letzten Tage dort? Wenn nicht, könntest Du nicht morgen gehen? Dein Hausarzt muss Dich in der MBK schriftlich an melden. Dann wird erst die Kostenübernahme geklärt. Die Klinik bietet Krankenhaus- oder Rehabilitationsbehandlungen an. Du möchtest für Borderline ins DBT. Möglich, dass dafür Deine Krankenkasse zu ständig ist und nicht die DRV und Du den Reha Antrag umsonst stellst, umsonst noch wartest und damit kostbare Zeit verlierst.


    Es ist auch möglich, dass Du auf Leistungen von der DRV gar keinen Anspruch hast und deshalb der Antrag ab gelehnt wird. Ich habe noch nie gehört, dass man auch Leistungen von der DRV über seinen Vater in Anspruch nehmen kann. Ich konnte dazu auch überhaupt nichts in Erfahrung bringen. Gehe doch noch einmal zu Deinem Hausarzt und bespreche mit ihm alles. :)* Die Kontrolle Deiner Blutwerte sind auch sehr wichtig. Vielleicht kann Dich Dein Kumpel wieder begleiten?

    Tut mir leid,ich war auch noch nicht bei meinem Hausarzt. %:|


    Ich bin mir noch nicht sicher,ob ich wirklich in die MBK gehen soll,es gibt soo viele Kliniken,die die DBT anbieten,habe auch mal hier im Internet von dieser Klinik gelesen:http://www.sonnenbergklinik.de/. Es gibt nur positive Berichte über diese Klinik,ansonsten sagt mir diese auch noch zu:http://www.hochgrat-klinik.de/klinik/index.php.


    Total die schwierige Entscheidung! :-( %:|


    Jaa,ich kann ihn fragen,ob er mich wieder begleiten kann,nur habe ich Angst,dass er sich zu viele Hoffnungen macht,denn er ist in mich verliebt und ich will aber nichts von ihm. ":/

    Zitat

    Das wäre aber ein sehr gutes Lernfeld für Dich. Überlege es Dir doch noch einmal. :)* @:)

    Sie ist ein höheres Tier,sie ist gesetzliche Betreuerin,würde ich gegen sie vorgehen,würde sie alles umdrehen und es so vor Gericht oder der Polizei darstellen,dass ich lüge und Borderline habe,psychisch krank bin und ect.,ihr könnt euch sicher denken,wer gewinnen wird??!

    Hm, also soweit ich weiß, wird doch in der Genehmigung von der DRV für eine Reha die Klinik mitgenannt, für die die Genehmigung erfolgt. Man kann soweit ich weiß eine Wunschklinik angeben, die aber nicht immer mit berücksichtigt wird.


    Habe nämlich auch vor kurzem einen Antrag gestellt.


    Also von daher, glaube ich nicht das du da jetzt noch eine Aussuchen kannst im Nachhinein.


    Aber korrigiert mich, wenn ich falsch liege.


    So habe ich das verstanden.

    Nee,oder??? %:|


    In meinem Antrag gab es aber gar kein Feld oder ne Zeile,wo man eine Wunschklinik angeben konnte,und meine Ärztin hat den ja mit mir zusammen ausgefüllt und dann auch abgeschickt.

    Ich habe einfach irgendwo in meinem Teil meine Wunschklinik mitangegeben.


    Ich übernehme hier keine Garantie, aber ich habe mich vorher im Internet soweit wie möglich schlau gemacht. Und meines Wissens, eben Wunschklinik angeben, die ggf. berücksichtigt wird. Ansonsten wird eine andere genannt. Und wenn man dann in eine andere will, dann kann man noch mit gut begründeten Widerspruch arbeiten. Aber das zieht das alles natürlich ganz schön in die Länge.

    Zitat

    Ich habe einfach irgendwo in meinem Teil meine Wunschklinik mitangegeben.


    Ich übernehme hier keine Garantie, aber ich habe mich vorher im Internet soweit wie möglich schlau gemacht. Und meines Wissens, eben Wunschklinik angeben, die ggf. berücksichtigt wird. Ansonsten wird eine andere genannt. Und wenn man dann in eine andere will, dann kann man noch mit gut begründeten Widerspruch arbeiten. Aber das zieht das alles natürlich ganz schön in die Länge.

    Kann ich die Angabe der Wunschklinik der DRV noch nachreichen???