Naja, nicht wirklich, bin grad hin- und hergerissen, da ich eigentlich am 1.08.2012 eine Ausbildung anfangen wollte. Nun muss ich selbst entscheiden, was mir wichtiger ist! Freunde und Familie sagen mir alle, dass die Ausbildung wichtiger als der Rehaaufenthalt ist... %-|

    Wo ist das Problem...?


    Also wenn ich Du wäre -vorausgesetzt ich wäre nicht all zu hässlich oder zu verklemmt- hätte ich die Sorgen nicht. ;-D Würde mir nämlich einen netten Typen anlachen und das tun, was Legionen anderer Mädels Tag ein-Tag aus machen. ]:D

    darf ich mal fragen was zu so kaufen musst was dein vater nicht zahlt?weil wenn du noch zuhause lebst dann hast du doch eigendlich alles ,ist doch ein easy leben denk ich mir in dem alter noch zuhause ich bin mit 18 ausgezogen.Beim amt bekommt dein Vater aber trotzdem geld für dich weil ihr eine Wohngemeinschaft seid solltest du dich mal informieren.also das heist wenn dein vati jetzt nicht zu viel verdient ,wenn er es aber tut dann kommt ihr mit dem geld ja gut klar denke ich und falls du noch einen job suchst versuch es mal im gastronomie bereich da ward immer gesucht ich ahbe auch keine ´abgeschlossene ausbildung und arbeite seid jahren in der gastro . lg nina

    @ Baby-glück:

    Wenigstens so die letzten beiden Seiten zu lesen, hilft ungemein um auf die Fragenstellerin einzugehen :)z


    Immerhin ist ihr erster Beitrag, nachdem du offensichtlich aufgehört hast zu lesen, 8 Monate her.

    achso noch was ich weiss nicht ob es hier noch hin passt weil ich nur die erste seite gelesen habe aber hast du durch die krankheit einen behinderten ausweis? ich weiss nicht wie es bei der krankheit ist ob man da sowas bekommt aber mit einer behinderung bekommt ein ausbilder vördergelder und da snicht schlecht wenn er dich einstellt mit diesem aspekt würdest du auch eher eine ausbildung bekommen musst dich mal beim amt erkundigen meine schwester hat das grade alles durch mit 16 jahren und hat nun auch einen ausbildungsplatz und sie ist 100 prozent behindert . geh mal zum amt zur berufsberatung und sprech das an die helfen dir dann . vileicht konnte ich dir damit ja helfen lg

    naja lila lina ich wollte ihr damit eigedlich nur einen tip geben und ihr nochmal sagen das es ihr doch geld zusteht. u.s.w naja wollte nur nett sein danach ging es ja fast nur noch um die terapie und ihr thema hier ist ja das sie klauen kann also habe ich mich auf das thema beschränkt da sie da ja hilfe brauchte lg

    Zitat

    Wo ist das Problem...?


    Also wenn ich Du wäre -vorausgesetzt ich wäre nicht all zu hässlich oder zu verklemmt- hätte ich die Sorgen nicht. ;-D Würde mir nämlich einen netten Typen anlachen und das tun, was Legionen anderer Mädels Tag ein-Tag aus machen. ]:D

    Ich verstehe nicht ganz, was für einen Bezug dein Beitrag zu meiner Angelegenheit hat...?! %-| Wieso hättest du diese Sorgen nicht, wenn du dir einen netten Typen angelacht hättest???! Das ist ja wohl reiner Humbug! %:| Und du willst mir jetzt etwa sagen, dass Legionen anderer Mädels tagein – tagaus Sex haben

    ;-)

    Zitat

    Also entscheidest du dich gegen die Reha?


    Bist du dir sicher, dass du die Ausbildung ohne psychologische Unterstützung durchziehen kannst?

    Kann ich noch nicht sagen. Ich denke aus dem Bauch hinaus, dass ich dieses Jahr eine Ausbildung beginnen muss. Mein Verstand sagt mir allerding etwas Anderes. Ich möchte während meiner Ausbildung keine therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen. Sie ist zeitraubend und die Therapeuten sagen mir auch nur das, was ich sowieso schon alles weiß! ;-)

    Zitat

    Was für eine Ausbildung ist das denn?


    Gäbe es die Möglichkeit begleitend zur Ausbildung ambulant in Therapie zu gehen?


    Wie lange gilt die Bewilligung nun?

    Es ist eine anspruchsvolle Ausbildung im juristischen Bereich.


    Meinst du sowas, wie einmal wöchentlich zu einem Therapeuten gehen? Klar besteht diese Möglichkeit. Die Bewilligung ist ein halbes Jahr gültig.

    Zitat

    darf ich mal fragen was zu so kaufen musst was dein vater nicht zahlt?weil wenn du noch zuhause lebst dann hast du doch eigendlich alles ,ist doch ein easy leben denk ich mir in dem alter noch zuhause ich bin mit 18 ausgezogen.Beim amt bekommt dein Vater aber trotzdem geld für dich weil ihr eine Wohngemeinschaft seid solltest du dich mal informieren.also das heist wenn dein vati jetzt nicht zu viel verdient ,wenn er es aber tut dann kommt ihr mit dem geld ja gut klar denke ich und falls du noch einen job suchst versuch es mal im gastronomie bereich da ward immer gesucht ich ahbe auch keine ´abgeschlossene ausbildung und arbeite seid jahren in der gastro . lg nina

    Liebe Nina, ich habe mich schon mit 17 Jahren alleine versorgt und hatte ne eigene Wohnung. Allerdings auch nur, weil ich zu der Zeit in einer betreuten Wohngruppe mit anschließender Verselbstständigung lebte aber trotzdem noch unter Bewachung stand. Es ist ganz sicherlich nicht so easy, wenn man immer noch nach der Pfeife seines Vaters im Alter von 22 Jahren tanzen muss! ;-D Wir bekommen kein Geld vom Amt, auch kein Kindergeld, mein Vater verdient über 2000 € netto. Allerdings sehe ich auch nicht viel vom Geld, ich laufe nun schon mit kaputten Fußsohlen rum aber das ist wieder ein anderes Thema und ich will nicht wieder rumflennen! %-| In der Gastro zu arbeiten ist an sich nicht schlecht, käme als Minijob auf jeden Fall in Frage. Aber ich lebe auf einem Dorf, habe keinen Führerschein und hätte somit ab Feierabend Probleme, nach Hause zu kommen.

    Zitat

    achso noch was ich weiss nicht ob es hier noch hin passt weil ich nur die erste seite gelesen habe aber hast du durch die krankheit einen behinderten ausweis? ich weiss nicht wie es bei der krankheit ist ob man da sowas bekommt aber mit einer behinderung bekommt ein ausbilder vördergelder und da snicht schlecht wenn er dich einstellt mit diesem aspekt würdest du auch eher eine ausbildung bekommen musst dich mal beim amt erkundigen meine schwester hat das grade alles durch mit 16 jahren und hat nun auch einen ausbildungsplatz und sie ist 100 prozent behindert . geh mal zum amt zur berufsberatung und sprech das an die helfen dir dann . vileicht konnte ich dir damit ja helfen lg

    Nee, ich habe keinen Behindertenausweis. Meine damalige gesetzliche Betreuerin wollte mal einen für mich beantragen aber für die derzeitige Ausbildung, die ich machen möchte, käme es sicherlich nicht gut, wenn ich einen Schwerbehindertenausweis besäße. Ich bin zwar eindeutig psychisch krank aber meiner Meinung nach noch lange nicht so behindert, dass mir ein Behindertenausweis zustehe, obwohl meine gesetzl. Betreuerin damals meinte, dass ich sicherlich 80 bis 100% bekäme....totaler Schwachsinn! :|N By the way...bei einer psychischen Erkrankung; darf man nicht nen gewissen IQ überschreiten, ich denke, mit einer psychischen Erkrankung aber einem IQ ab bspw. 110 aufwärts hat man doch keinen Anspruch auf einen Behindertenausweis, oder? Immerhin sind diese Menschen doch dann auch meistens in ihrer Denkweise und Intelligenz eingeschränkt oder sehe ich das falsch?!

    Zitat

    By the way...bei einer psychischen Erkrankung; darf man nicht nen gewissen IQ überschreiten, ich denke, mit einer psychischen Erkrankung aber einem IQ ab bspw. 110 aufwärts hat man doch keinen Anspruch auf einen Behindertenausweis, oder? Immerhin sind diese Menschen doch dann auch meistens in ihrer Denkweise und Intelligenz eingeschränkt oder sehe ich das falsch?!

    Warum sollte jemand im Rollstuhl in seiner Intelligenz eingeschränkt sein?


    Oder jemand mit einem Herzfehler oder Kleinwuchs? %:|

    Zitat

    Warum sollte jemand im Rollstuhl in seiner Intelligenz eingeschränkt sein?


    Oder jemand mit einem Herzfehler oder Kleinwuchs? %:|

    Wie schon oben geschrieben: MIT einer psychischen Erkrankung, damit waren solche Erkrankungen nicht gemeint. Würde ein Serienmörder mit einem überdurchschnittlichen IQ einen Schwerbehindertenausweis bekommen, weil er psychisch krank ist?! Nur mal so ne Interessensfrage...