Zitat

    Und nein, ich werde nicht hinschmeißen, ich habe noch nie eine Ausbildung hingeschmissen, diese ist immer am Verschlafen gescheitert.

    Und inwiefern ist das kein "Hinschmeissen"?


    Himbeere, es ist das Eine, dass man psychisch krank ist, dass man gewisse Dinge nicht so kann wie gesunde Menschen.


    Trotzdem sollte man sich immer darüber im Klaren sein, dass dennoch eigene Handlungen primär immer noch in der eigenen Verantwortung liegen, die Gründe sind erst mal egal.


    Wenn Du also eine Ausbildung nicht geschafft hast, weil Du nicht aus dem Bett gekommen bist, dann hast auch Du sie geschmissen. Dass ist kein Vorwurf, sondern einfach ein Fakt.


    Und Du vermittelst immer wieder den Eindruck, dass Du solchen Fakten ausweichst.


    Solange Du das tust, wird auch keine Therapie funktionieren. Ganz egal bei wem und in welcher Form.

    guten abend himbeere,


    ich habe mir jetzt ca die ersten 10 seiten durchgelesen


    ganz ehrlich, bekomm deinen arsch hoch !!!!


    du bist 22 jahre, wie willst du mal enden??


    soll ich dir mal meine geschichte erzählen?


    ich bin 26 hahre...


    meine mutter ist ein absolutes assi ( sorry aber ich darf das sagen )


    mein vater ist gestorben als ich 16 war, er hatte schulden, und als ich das eerbe ausschlagen hätte müssen , schreib meine mutter einen brief an das fam gericht das sie sich um meine belange nicht mehr kümmere, ich sollte sehe wo ich bleibe


    ich habe noch 5 geschwister, jedes vonb einem anderen mann


    meine mutter war ständig besoffen, nie in ihrem leben arbeiten


    es war nie genug geld da, auch nichrt fürs essen, weil alles versoffen und verraucht wurde


    unsere wohnung war nie aufgeräumt und die möbel hässlich


    ich konnte nie jemanden mit heim bringen da ich mich zutiefst geschämt habe für die ganze situation....


    mit 16 jahren war es so das ich eine ausbildungsstelle gefunden habe, meine mutter wollte meinen ausbildungsvertrag NICHT unterschreiben


    was hab ich getan ?


    ich bin zum jugendamt gegangen und hab um einen vormund gebeten, der sich um meine belange kümmert bis ich 18 bin , denn ich hätte meinen ausbildungsvertrag nicht unterschreiben können....


    inzwischen hatte das fam gericht sich sowieso an das jugendamt gewendet aufgrund des briefes meiner mutter an sie (erbe ausschlagen)


    ich bekam einen gesetzlichen vormund bis zum vollendeten 17 lebensjahr


    der unterschrieb meinen ausbildungsvertag, ich dürfte mit meinem freund damaligen freund zusammen offiziel ziehen


    aber bevor ich diesen schritt zum jugendamt tat musste ich mich mit anderen dingen ärgern->


    ich ging zur familien kasse stellte einen antrag auf abzweigung des kindergeldes


    ( und JA das tat ich alles alleine ohne vormund und das mit 16!!!!)


    so bekamm ich mein kindergeld!


    ich hatte allerdings probleme mit der halbwaisen rente, das ging nicht so reibungslos


    aber ich habe es geschafft auch das geld von da auf ein anderes konto zu bekommen


    da die halbwaisen rente damals auf mein jugendgiro konto ging, wo meine mutter meine ec karte sperrte und sich eine ausstellen ließ, sie bekamm die ganze nachzahlung von über 1000 euro weil ich keinen zugriff auf mein konto hatte


    die jahre vergingen ohne jeglichen kontakt


    ich war 20 jahre hatte seit einiger zeit einen neuen partner und war schwanger


    alles soweit prima, ich hatte in der zwischenzeit mit 18 den führerschein gemacht mir ein auto gekauft eine wohnung und und und ( und ausbildung mit 95% in der abschlussprüfung beentet)


    durch die ss dachte ich ich müsste wieder kontakt zur oma des kindes haben also nahm ich wieder kontakt auf -> ende vom lied, meine mutter hatte sich nicht verändert


    also kontakt wieder beendet, so einew oma braucht mein kind nicht ....


    meine mutter machte terror, sie schrieb meinem mann eine sms er soll doch erstmal einen vtaterschaftstest machen!!!


    (BIN WIE GESAGT 26 UND HATTE BISHER 2 PARTNER, ALSO BESTIMMT KEINE SCHLAMPE!!)


    mein mann ignorierte diese dumme sms


    nun ist es so das mein mann (25 jahre!) sehr erfolgreich selbstständig ist er hat ein getränkefachmarkt


    ich arbeite bei einem ambulanten pflegedienst 30h/ woche und helfe nebenbei meinem mann im geschäft und habe eine mitlerweile 5 jährige tochter


    diwe geschichte geht noch weeiter...


    meine mutter sah mich im pflegedienst auto wusste also wo ich arbeite!


    und sie sah mich in meinem privaten auto ( mercedes benz c klasse,m neueres modell)


    das machte sie natürlich neidich, sie hatte in ihrem leben ja nichts erreicht


    SONNTAG NACHTS 4 UHR rief sie bei mir auf arbeit an und hatte meine PDL an der strippe


    meine mutter sagte man solle doch mal nachprüfen wie ich mir so einen lebensstill leisten könne, ich würde doch bestimmt mit meinen älteren pat. in bett gehen


    das war mir so peinlich..................!!!!!!!!!!!!!!!!!


    ich erzähle nicht viel über solche privaten ding aufd arbeit, aber ich habe dann einfach den bericht des jugendamts meiner pdl gegeben und sie wusste was das fur eine frau ist


    HEUTE


    bin ich mit unseseren 2 kind schwanger und habe alles was ich jemals wollte


    tolles auto, super tolle wohnung, bald 2 tolle kinder und einen super mann


    DU SIEHST ALLES JAMMERN NÜTZT NICHTS , DU MUSST AKTIV WERDEN


    ICH BIN SOOOO STOLZ AUF MICH UND WAS ICH ALLES ERREICHT HABE


    deswegen höre endlich auf deine probleme auf andere abzuwälzen, bewege deinen po


    es ist alles möglich wenn DU es nur willst


    ich kann es nicht mehr hören, " ich hatte so eine schlechte kindheit, deswegen binb ich heute so" KOTZ!!!


    es gibt noch 1000 geschichten aus meiner kindheit, aber das ist vergangenheit

    sorry habe erst jetzt gelesen das die ersten seiten von 2011 sind, aber ich habe weitergelesen


    und das schlimme ist du bist jetzt noch mal älter und bekommst dein leben immer noch nicht auf die reihe...


    schaffe dir bloß kein kind an nur weil du einsam bist, das arme kind


    auch hier po bewegen und leute kennenlernen...aber du würdest verabredungen ja bestimmt verschlafen :-X


    lächerlich!!!!!

    @ mauzel

    Ohne dich verletzen zu wollen, aber man kann deine Erfahrungen nun mal nicht auf die Allgemeinheit der Menschen übertragen. Nicht jeder Mensch ist gleich stabil und bringt den gleichen Grundcharakter mit. Es ist schön, dass du alles geschafft hast, aber das ist nunmal dein Leben und nicht Himbeeres Leben und Erfahrungen.


    Sicher sollte sie mehr Plan und Richtung in ihr Leben bringen.


    Aber mit Geschichten a la "Ich war Kindersoldat in Nigeria und meine Eltern wurden vor meinen Augen gegessen" ändert sich auch nichts an der Situation und den Gefühlen der TE. Es gibt immer jemanden, den es schlimmer getroffen hat, es gibt immer jemanden, der übermenschliche Kräfte hat – aber das hilft dem (aktuell) Kraftlosen halt auch nicht aus der Situation. :-/

    schnecke da hast du schon recht.... ich finds hier nur echt so heftig, dass die TE mal so tut als wäre alles tutti aber sobald sie dann Anforderungen erfüllen soll, kommt wieder das Arme Mäuschen raus und dann wird die "psyschiche Krankheit wieder ausgepackt".


    Wenn ich schon lese "vielleicht such ich mir nen neuen Therapeuten, staionär will ich aber nicht und BBW ist was für blöde" (mal grob zusammengefasst) dann denk ich mir echt, so schlimm kanns dann ja nicht sein...


    Ich weiß das leugnen auch eine Form der psychischen Krankheit sein kann, aber irgendwer muss die TE doch mal von ihrem Trip runterholen sonst bringt das doch alles nix hier.... dann drehen wir uns noch 2 weitere Jahre im Kreis.

    @ beetlejuice

    Da stimme ich dir schon zu – entweder krank sein und was dagegen tun oder gesund sein und das Leben in vollem Umfang anpacken :)z


    Ich mag nur solche Vergleiche nicht besonders und Zusammenreißen hat auch noch keinem geholfen.

    das mit dem ständigen verschlafen, kann wirklich eine psych. ursache haben. bei uns im nachbarort gibt es so eine tagesklinik, da gehen psychisch kranke menschen hin, die ihren alltag nicht richtig schaffen durch psychische krankheit.das sind zb menschen, die keine familie haben und keinen geregelten tagesablauf. sie lernen dort das frühs aufstehen und regelmäßig essen u sie machen arbeiten. da gibts eine töpferei, küche, eine werkstatt u einen floristischen bereich. sie haben da therapiegespräche u bekommen hilfe bei der arbeitsuche oder mit dem schriftkram. ich hatte mich da mal beworben, um ehrenamtlich in der töpferei zu helfen u so erfahren, wofür diese einrichtung ist.

    Mir geht's wie Euch auch: Einerseits nachweislich nix auf die Reihe kriegen, dann aber Hilfe ablehnen und jetzt so tun, als ob alles okay ist.


    Wenn es das ist: Warum klappt dann so wenig?


    Aber Knackpunkt ist zu erkennen, wo man Grenzen hat und Hilfe braucht. Statt sich bei einem Scheitern auf die Krankheit zu berufen, ansonsten aber nix dagegen zu tun.


    Himbeere hat so viel durch mit betreutem Wohnen etc. – und NICHTS hat etwas gebracht. Warum? Die Frage steht einfach im Raum.


    Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren mit problemlosem Durchhalten einer Ausbildung.

    @ sunflower_73

    Ein junges Mädchen, dass so viel in ihrem Leben durchmachen musste, die niemals die Möglichkeit hatte eine gesunde Persönlichkeit zu entwickeln.


    Ich bin sicher parteiisch, unsere Geschichte ähneln sich einfach in vielen Punkten sehr- nur, dass ich glaube, dass ich viel mehr Glück hatte als sie, weil ich einen Mann gefunden habe, der mich wieder auf den rechten Weg führt. Ich alleine hätte das nie geschafft. Dafür war ich einfach zu "lebensmüde". Ein trauriges, verlassenes Kind.


    Und so sehe ich Himbeere. Sie ist für mich in erster Linie ein solches Kind.


    Ich denke nicht, dass man einfach so erwachsen werden kann. Nicht ohne ein gesundes Persönlichkeitsfundament auf dem man aufbauen kann.


    Meiner Meinung nach braucht Himbeere einen gesetzlichen Betreuer und eine umfassende und länger als 3 Monate andauernde stationäre Therapie (ich denke nämlich, sie wird länger brauchen, um in diesem geschützten Rahmen zu reifen und letztendlich sich auf die Therapie einlassen zu können).

    Die Geschichte von mauzel ist sehr aufmunternd, aber wie schnecke schrieb kann man das nicht auf alle Menschen mit einer schwierigen Vergangenheit übertragen...schön wärs natürlich...aber die Menschen sind eben unterschiedlich auch von der Entwicklung her...nicht jede ist dafür geschaffen gleich mit Anfang Zwanzig z.B. Mutter zu sein oder sesshaft mit einem Partner als Familie zusammen zu sein. Und jeder Mensch verträgt Belastungen anders. Dem Einen machts weniger aus, dem Anderen ist das schon viel zu viel. Die menschliche Psyche ist schon sehr komplex ":/ ":/ . Interessant finde ich die Frage von aug. Ich hatte das nämlich auch eine ganze Zeit lang, dass ich mir dauernd eine Person gewünscht habe, die mich beschützt :-/ . Wollte immer so eine Absicherung haben, dass jemand da ist und auf mich aufpasst ( krass oder, eigentlich soll man ja auf sich selbst aufpassen können) bis es mir irgendwann mal dämmerte, dass ich keinen Aufpasser brauche ??? %-| , ich denke so ein Denken kommt von einem geringen Selbstwertgefühl, wenn man wenig bis gar nichts im Leben geschafft hat und sich selbst eben wenig zutraut . Vielleicht ist es bei Himbeere auch so?

    Ich denke diese Frage hat Himbeere indirekt schon vor der Frage selbst beantwortet.... sie will nen Freund, dann klappt das aufstehen und sie will ein Baby, damit... ja, warum eigentlich?


    aber auf jeden fall fixiert auf andere, um wohl auch verantwortung abzugeben, wenigstens beim Freund deutlich spürbar.