Zitat

    Ja, das ist es, ich werde bei sowas einfach total verrückt, Geduld ist nicht gerade meine Stärke. %-|

    Dann nutz die Zeit, in der es dir besser geht, um dich genau mit solchen Punkten auseinander zu setzen.


    Jetzt so zu tun als wäre wieder alles klasse nur weil er reagiert hat, bringt dich nicht einen Milimeter weiter.

    Dich damit auseinander setzen, warum du eine Panikattacke bekommen hast, nur weil du so kurz nichts von ihm gehört hast.


    Was du beim nächsten Mal tun kannst, falls du mal eine Weile nichts hörst. Damit dann nicht gleich die nächste Panikattacke ins Haus steht.

    Zitat

    Das mag schon sein, aber ich denke, es ist ein sehr gutes Zeichen, dass mein Chef mich schon beim Vornamen nennt, mich heute schon wieder früher gehen ließ und unter meine Arbeit, die ich geschrieben habe, "Sehr gut!!" mit zweimal unterstrichen schreibt. Ich muss schon sagen, mit dem Chef habe ich echt nen gutes Los gezogen, ich bin echt glücklich, dass ich so nen tollen Arbeitsplatz habe, Empathie steht da wohl an der Tagesordnung und wird sehr groß geschrieben. :)^

    Natürlich sind das alles gute Zeichen, was aber nicht bedeutet das es immer so läuft.


    Wie würde es wohl aussehen wenn er dich sofort an deinem 1. Tag zur Sau macht, obwohl er genau weiss das du eigentlich noch überhaupt keine Erfahrung auf dem Gebiet hast und schliesslich bei ihm bist um zu lernen.


    Du würdest kneifen und das ganze wahrscheinlich grad mal ne Woche, wenn überhaupt, durchhalten...dann die Brocken hinschmeissen, weil du keinen Bock auf so nen Chef hättest.


    Ich hab mich damals in der Fahrschule immer gewundert wieso ich das doch so locker hinbekomme mit Anfahren, obwohl ich noch nie hinterm Steuer gesessen hab, is mir die Karre nie verreckt. Als ich meinen Fahrlehrer drauf angesprochen hab, meinte er nur zu mir "Ich kann ja meine Fahrschüler nicht schon von Anfang an demotivieren, also helfe ich zu Beginn".


    Und wegen deinem Freund...versuch einfach dran zu denken das auch er nen eigenens Leben hat, wo eventl mal was dazwischen kommen kann, das man sich nicht sofort melden kann. Das solche Sachen aber nicht auf dich bezogen sein müssen, wie du es dir immer einredest.


    Nur ich hab das Gefühl das du dich da alleine nicht rauskriegen wirst, deswegen wäre es immer noch ratsam dir einen Therapeuten zu suchen...mit dem du solche Sachen besprechen kannst und mit dem du auch Strukturen ausarbeiten kannst, wie du in solchen Situationen besser damit umgehst.

    Zitat

    Was du beim nächsten Mal tun kannst, falls du mal eine Weile nichts hörst

    Ich werde auch unruhig, wenn auf eine Nachricht von mir länger nicht geantwortet wird. Ganz weit im Hinterkopf hab ich dann die Horrorszenarien (Unfall...), aber die sind wirklich ganz weit hinten. Ich bin dann meistens wütend. Das Problem ist nur: ich gehe von mir aus. Ich habe mein Handy eben meistens in Griffnähe und krieg es immer mit, wenn ne Nachricht kommt. Ich muss mich dann immer wieder daran erinnern, dass das bei anderen nicht genau so sein muss. Selbst passiert es mir ja auch oft genug, dass ich zB mein Handy zu Hause liegen lasse. Da schreib ich dann, sobald ich in der Arbeit bin, von Facebook aus zB ner Freundin, dass sie mich aufm Firmenfestnetz erreichen kann, wenn was wäre. Also ich selbst geh oft genug ohne Handy aus'm Haus, reg mich aber über andere auf, die nicht antworten |-o

    Ja aber manchmal hat man eben auch keine Zeit, Gelegenheit oder Lust (im Sinne von "was soll ich jetzt schreiben ?") gleich zu antworten...vielleicht kann ich das auch nicht so nachvollziehen, als ich jung war gab es noch keine Handys und tagsüber ein Telefonat mit dem/der Liebsten war das höchste der Gefühle. Und dann halt abends so man sich nicht getroffen hat.

    Es ist wieder soweit. Seit Montag kein Lebenszeichen von meinem Freund. Wir hatten keinen Streit, ich weiß einfach nicht, was los ist und wieso er sich nun gar nicht mehr meldet. Es ist wohl vorbei.

    Zitat

    mein Freund hat sich seit 17 Uhr nicht mehr bei mir gemeldet, ich habe ihn schon mit 1000 Smsen vollbombardiert.

    Das es vorbei ist, kann ich mir sogar sehr gut vorstellen. Sowas hält doch kein Mann durch und schon gar nicht am Anfang einer "Beziehung". Ich würde sagen, du bist im Moment überhaupt nicht beziehungsfähig. Du solltest dich erstmal ganz auf dich und dein Leben konzentrieren.

    @ Himbeere 90

    Das ist jetzt natürlich traurig. Aber vielleicht meldet er sich in 2 - 3 Tagen ja wieder. Lass ihn auf jeden Fall in Ruhe und setze deine Energie in die Arbeit und den Führerschein.


    Tut jetzt weh, klar...aber wirf jetzt nicht alles hin...


    :)*

    Zitat

    Ganz starke Vermutung. .du hast ihn super belagert und eingeengt. .. wenn du anrufst geht er nicht ran?

    :)z


    Das mag jetzt – mal wieder- hart kommen, aber Honig bringt's auch nicht:


    Man merkt Dir ja schon hier über diesen Faden an, dass Du keinerlei Gespür für andere Menschen hast. Damit meine ich, dass Dir nicht bewußt ist, dass auch sie ein Leben haben in welchem mehr oder weniger große Probleme rumschwirren. Dass auch sie ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse haben und die liegen nicht darin ihr Leben ausschließlich auf Himbeere und ihre Wünsche einzustellen.


    Deine ganze Welt dreht sich nur um Dich und automatisch meinst Du, auch beim Rest der Welt sei das so. Das fing hier im Faden mit Deinem Vater (Deine Mutter) an, ging über diverse Betreuer (die es doch in der Tat wagten Dich zu kritisieren!) über Leute in der Klinik oder im betreuten Wohnen. Und eben nicht zuletzt Deine Liebesbeziehungen.


    Wer nicht voll und ganz für Dich (da) ist, nicht das tut was Du willst – der ist automatisch gegen Dich. Oder Du forderst es fast schon gewaltsam (im übertragenen Sinne) ein und dieser Schuss geht nun mal nach hinten los. Das hält Keiner aus. Egal ob Mann oder Frau.


    Mir lief es auch schon bei dem was Blair_W zitiert hat:

    Zitat

    mein Freund hat sich seit 17 Uhr nicht mehr bei mir gemeldet, ich habe ihn schon mit 1000 Smsen vollbombardiert.

    kalt den Rücken runter. Soweit ich mich erinnere, war es da 20 Uhr als Du das geschrieben hast.


    Wenn ich noch nichtmal 3 Stunden für mich alleine was machen kann – völlig egal was- und mich mein Freund sofort bombadiert, ich würde buchstäblich ersticken. Sich dann einfach nicht mehr zu melden ist zwar nicht die feine englische Art, aber andererseits kann ich mir auch vorstellen – er ist immerhin erst 18- dass er keine Möglichkeit sieht Dir das zu sagen. Er nicht weiß, wie er es rüberbringen soll, vielleicht auch aus Angst, dass ein Drama entsteht.


    Äußerst erschreckend finde ich, dass Du das noch nicht mal ansatzweise zu sehen scheinst ("//wir hatten doch gar keinen Streit? ":/ //"....deshalb auch die Aussage "keinerlei Gespür für Andere".


    Da wäre auch noch das Beispiel bezüglich Deiner sonstigen sozialen Kontakte. Hier sprichst Du auch von Mobbing und Co.. Könnte es auch hier vielleicht sein, dass Du das meinst nur weil nicht Jedermann zuckersüß und nett zu Dir ist, er automatisch gegen Dich sei? Vielleicht aber hat Derjenige gar nichts gegen Dich, sondern Du bist ihm einfach nur ziemlich egal, bzw. er hat nichts gegen Dich, will Dich nur nicht unbedingt zur besten Freundin?


    Du mußt unbedingt lernen, Dich nicht als Weltmittelpunkt zu sehen.

    Ich habe es leider schon geahnt, dass die Kombination neue Ausbildung / ausbildungsbeginn und neuer freund zeitgleich nicht gut gehen wird.


    Verstehe,dass man jemanden will, der einen liebt, aber es ist alles ein geben und nehmen, viel Arbeit und doch ist jeder Mensch, auch in einer Beziehung, immer noch ein Individuum.


    Hoffentlich schaffst du es, dich auf das vorerst wichtigste (Lebensgrundlage schaffen) zu konzentrieren!! Bleib bitte dran.

    Zitat

    Es ist wieder soweit. Seit Montag kein Lebenszeichen von meinem Freund. Wir hatten keinen Streit, ich weiß einfach nicht, was los ist und wieso er sich nun gar nicht mehr meldet. Es ist wohl vorbei.


    Himbeere90

    Fahr mit deinen SMS ein bissl runter und bombardiere ihn nicht gleich wieder – falls du nochmal dazu kommen solltest, was ich für dich hoffe. Wäre ja schade, weil es dir ja doch gut zu tun scheint. Und vielleicht hat er wirklich gerade Stress und kann nicht schreiben...


    Aber wichtiger ist erstmal im Beruf Fuss zu fassen, der Rest kommt von ganz alleine.

    Naja, also ich hatte auch ne Zeit, da hab ich meinem Freund wirklich oft geschrieben, wenn er nicht geantwortet hat – vor allem am Anfang. Das lag aber nicht daran, dass ich Aufmerksamkeit wollte, sondern weil ich einfach Sorge hatte, dass was passiert ist.


    Klar: Ein paar zusätzliche SMS helfen da nun auch nicht, aber soweit habe ich in dem Moment nicht gedacht.


    Keine Ahnung, wie es bei Himbeere ist, aber auch von mir der Tipp: Irgendeine deiner SMS wird angekommen sein und er wird antworten sobald er Lust und Zeit dazu hat. Gönn ihm ein bisschen Freiraum. Vielleicht gibt es auch eine simple Erklärung, warum er nicht antwortet: Kein Geld auf dem Handy, Handy irgendwo vergessen, Akku leer und nicht bemerkt (jaja, ich weiß... klingt nach Ausreden, aber alles ist möglich ;-D )


    Wenn überhaupt, hätt ich spätestens nach der 3. SMS noch angerufen. Wenn dann nichts gekommen wär, hätt ichs auf sich beruhen lassen und gewartet.


    P.S. Ich finde jetzt nicht, dass die Kombination Ausbildung und Freund schief gegangen ist, bzw. vielleicht ist was schief gegangen, aber das lag meiner Meinung nach nicht unbedingt an der Kombination. Sie hätte ihren Freund vermutlich auch ohne die Ausbildung mit SMS "bombadiert" (vielleicht sogar noch mehr, weil sie dann auch tagsüber mehr Zeit gehabt hätte). Die Gründe für ihren SMS-Terror (sorry) liegen sicher woanders.

    Hab mich da ungünstig ausgedrückt, klar ist gegen die Kombi nichts zu sagen,machen etliche Menschen ja genau so. War nur auf ihren speziellen fall bezogen , da ich da Nordfrank76 recht geben muss: erst mal im Beruf Fuß fassen, der Rest kommt von alleine. @:)

    Die Kombination ist deswegen für sie gefährlich, weil sie sich so schnell runterziehen lässt. Sie hat eine sehr niedrige Stresstoleranz. Ist das Eine (möglicherweise) im Eimer, überträgt sie es mit auf alles Andere. Somit vielleicht auch auf ihre Ausbildung.


    Das ist die Befürchtung Einiger hier (incl. mir).