Vielen vielen Dank ihr Lieben, für die lieben aufmunternden Worte, ihr seid toll und ich bin froh, mich an euch gewandt zu haben... @:)


    Eines hab ich da aber noch brennend auf dem Herzen, ich hab ja sehr viel von ihm erzählt bekommen, bezüglich seiner Ex, auch wie er zu ihr war und so... Ich hab gelesen das viele Menschen mit solch einer Art wieder zu ihren Exen zurück möchten, weil das ja vertraut ist und er sie Hoffnung hat, dass er wieder genau das selbe mit ihr anziehen kann, wie vorher... er hat mir so viele schräge Dinge erzählt, wie er sie behandelt hat und konnte nicht verstehen, warum sie ihn verlassen hat... Ich hätte bei Allem nicht gewartet, bis er mir fremd geht, so abwertend und schlecht darf man niemanden behandeln und das hat sie 8 1/2 Jahre mitgemacht...


    Er sagte mir ja, dass er alles dran setzen will, sie zurück zu bekomnen, klar hat mich das anfangs sehr getroffen, aber irgendwann kam der dringende Wunsch, ihr zu schreiben, ihr zu erzählen, was sie da wirklich für einen Typen hatte... Ich hab das Gefühl (und das meine ich wirklich ernst) ihr zu helfen, dass sie nicht wieder auf ihn hereinfällt, denn ich hab mittlerweile erkannt, was für ein manipulativer Mensch er ist, sie glaube ich noch nicht!


    Klingt das bescheuert? Bei allem was er mir erzählt hat, wie er zu ihr war, tat sie mir trotz allem immer unheimlich Leid, ich glaube, deswegen hab ich auch das Bedürfnis etwas zu tun!!!


    Wäre das falsch?


    Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe keine Rachegedanken, mir ist auch klar, dass ich damit bei ihr gegen die Wand fahren könnte... Ich hab nur das Gefühl ich muss was tun... ":/

    ich stecke in der gleichen situation.. mein exmann ein narzist, die neue total naiv und ich hatte auch schon manchmal den gedanken, die beschützen zu wollen


    aber dann denk ich: nein. wenn sie so blöde is, sich einlullen zu lassen, wenn sie nach 8 jahren (also bei dir 8) immernoch nichts kapiert hat, dann is ihr nich zu helfen


    sie ist erwaxen, sie trifft ihre entscheidungen selber


    UND- was wäre das ergebnis?


    in deinem fall: sie lacht dich aus


    sie erzählt ihm das, er erklärt ihr, wie falsch das alles ist, was du gesagt hast und daß du das nur aus rache machst- und, wenn sie ihn wirklich zurück nimmt, glaubt sie ihm das. dann bist du am ende der arsch.

    Ich bin ein Empath zum einen und zum anderen, hat er sich genau angehört, was ich zu dem Zeitpunkt in meiner Beziehung vermisst habe, was mir fehlt und was ich mir wünsche. Das mir zu dem Zeitpunkt ein wenig Aufmerksamkeit und Aufregung gefehlt haben, hat er sich dann wahrscheinlich zunutze gemacht... :-(

    Was wird aus der Fahrschule ? DU hast sicher viel geld invetiert? Gibt es dort noch andere Fahrlehrer? Dann besteh sofort auf einen Wechsel, mache deine Prüfung - tut dir vielleicht auch fürs Selbstbewusstsein gut.


    Falls es keine weiteren Fahrlehrer gibt, wirst du mit ihm reden müssen, vielleicht kann er dich einer anderen Fahrschule weiterempfehlen und die gefahrenen Stunden bescheinigen - schieß das ganze Geld nicht in den Wind , würde dich später sehr grämen.


    Ansonsten wüsche ich dir , dass du schnell über den Idioten hinwegkommst und auch, dass dich die Erfahrung ein Stück weiter bringt und dir sowas nicht noch mal so schnell passiert.

    Zitat

    Wäre das falsch?

    Ich glaube ja , weil:


    1. du ihn so nicht aus dem Kopf kriegst


    2. sie dir soweiso nicht glauben würde und nur denken, du willst ihn wieder zurück.


    mache Schluss mit dem denken an sie und ihn und konzetriere dich auf was neue - einen klaren Strich ziehen, ist meist am besten.

    Schuld?

    Ein Narzisst hat eine Persönlichkeitsstörung, d. h. eine Krankheit. Die Welt dreht sich um ihn. Alles hat nach seiner Pfeife zu tanzen. Er muss immer der Erste, der Beste, der Tollste sein. Solange er das schafft, geht es ihm gut. Aber sein Leben bricht ein, wenn er sein Ziel nicht erreicht oder nicht der Erste, der Beste, der Tollste ist. Und das schon bei Gelegenheiten, die wir "Normalen" mit einem Achselzucken wegstecken. Seid mal so mutig, ihn beim Mensch-ärgere-dich-Spielen zu besiegen. Wird ein toller Abend :(v .


    Aber Menschen mit solch einer Persönlichkeitsstörung sind oft interessant, schillernd, charmant. Ihr Selbstbewusstsein ist umwerfend, zieht einen mit, trägt einen anfangs durch die Tiefen des Lebens. Und nichts wirkt aufgesetzt, weil sie unbeirrbar an sich glauben, sogar an ihre eigenen Lügen.


    Sie sind zwar einerseits recht unempfindlich für die Befindlichkeiten des Gegenüber - bis hin zum seelischen Sadismus -, kennen sich aber mit dessen Psyche bestens aus. Das hilft ihnen, andere in einem unerwarteten Ausmaß zu manipulieren. Anfangs zeigen sie einem das Paradies und wenn sie haben, was sie wollen, gehts runter in die Hölle. Und dann wartet der andere darauf, dass es wieder besser wird. Und bemüht sich. Und strampelt sich ab. Und das winzigkleine Ego des Narzissten wächst.


    Der mächtigste Staat der Welt ist letztes Jahr auf einen Narzissten reingefallen. Das hat nicht mal die Schwarmintelligenz verhindert.

    Über einen Monat ist es nun her und es ist erträglicher geworden, aber ich denke immernoch ständig an ihn 😔


    Ich bin so oft kurz davor, mich bei ihm zu melden, tu es aber nicht, weil ich Angst vor der Reaktion habe...