Etwas ueber Borderline-Diagnosen

    Es ist so schwierig, psychische Probleme irgendwie klar in den Griff zu bekommen. Die Menschen sind so unterschiedlich und haben so unterschiedliche Geschichten. Ich habe mir die Wikipedia-Seite ueber Borderline durchgesehen (Danke clair). Da stehen zo Symptom-Listen drauf und so Definitionen wie "wenn mindestens vier von sechs der folgenden Dinge zutreffen"... Jetzt gibt es aber sehr unterschiedliche moegliche Kombinationen da von "vier aus sechs" (bin Mathematiker ;-)), woraus folgt, dass "Borderline" fuer sehr unterschiedliche Erscheinungsbilder verwendet werden kann, die kaum etwas gemeinsam haben.


    Die Medizin und weitgehend auch die Psychologie sind heute leider gepraegt von dieser "wissenschaftlichen" Idee, alles in Kategorien einteilen zu muessen. Einige von euch wissen sehr genau, wofuer das gut ist: "Dann hat es halt einen Namen"... das kann beruhigend sein, fuer Patienten, aber auch fuer Aerzte und Therapeuten. Man macht etwas behandelbar, wenn man ihm einen Namen gibt. Und ein Arzt kann kompetent erscheinen, wenn er sagen kann, "dies ist die Krankheit XY, da macht man dann das und das".


    Aber ich glaube, dass das eigentlich wirklich nur der Beruhigung und der Denkoekonomie dient.


    Der Begriff ist nicht einmal 100 Jahre alt. Die Frage "habe ich wirklich Borderline" hat keine Antwort... weil ihr alle so verschieden seid (natuerlich, aehnlich auch auf bestimmten Gebieten), und es in einer Welt voll Verschiedenheiten kein "wirklich" gibt. "Borderline" ist ein Versuch, mit euch umzugehen, euch einzuordnen. Es ist keine "Wahrheit", denn eine solche Wahrheit koennte niemand beobachten.


    "Borderline" ist nur insofern unheilbar, als dass man vermutlich in den naechsten 100 Jahren nichts entdecken wird, was Diagnostiker daran hindert, jemanden, der schon mal als "Borderline" diagnostiziert wurde, wieder so zu diagnostizieren.


    "Heilung" koennte bedeuten, das Beste aus eurem Leben und den Gegebenheiten machen zu koennen - sich mit dem Leben wohlfuehlen zu koennen.


    Wenn das so waere, gaebe es keinen Grund, warum es keine Heilung geben koennte. (Bei einigen sind die Gegebenheiten halt schwierig - aber es geht ja darum, das Beste daraus zu machen.)


    Die wichtige Frage ist nicht, wer "wirklich" Borderliner ist, sondern wem von euch es warum hilft,als Borderline diagnostiziert zu werden.


    Wenn es hilft - gut. Wenn nicht - vergesst es. Der Wahrheit ueber euch, die ihr selber vielleicht nicht voellig kennt, aber doch besser als jeder andere, fuegt die Diagnose nichts hinzu.

    @ Cynderel:

    Ja es wird allgemein als Schreien empfunden. Genauso wie Wörter in Anführugnsstrichen als Ironie verstanden werden.


    Naja, wenn ich ein Thread lese dann lese ich alle Beiträge und nicht nur herausgepickte ;-). Aber du musst schon zugeben, dass seine Beiträge zusammenhangslos waren.

    Gras-Halm

    Ich habe dir nichts verboten, da ich weder dieses ausschrieb noch in der Intention meiner Wortwahl dies beinhaltet war. Ich habe nicht geschrieben: "ich verbiete dir", "ich will nicht" und "ich werde was", sondern ich möchte nicht und habe vor meinen Beitrag zu Malika ein "Re:..." gesetzt.


    Ich bitte doch mich hier zu respektieren und dich zurück zu halten in deinem Schutzverhalten Malika gegenüber.


    Ich "empfinde" deine Einmischung und sie bleibt eine für mich als überzogen und unverhältnismäßig.


    Was das von mir gerne gewählte Großbuchstaben schreiben anbelangt ist jetzt für mich in der Nachverfolgung nicht offentsichtlich, da ich nicht weiß ob ich gemeint bin?


    Wenn es so ist, so werde ich hier umlernen müssen, da in meinem Job Schriftarten nur fett als Überschriften=Bold und Text=Roman gewählt werden und ich bin in der Medienbranche wo Designer eben diese Schriftkultur neu definierten und tun. Großbuchstaben im Text sind erlaubt um was hervor zu heben, fett ist verpönt als schwäche bei uns.


    Tja so sind Definitionen und Begebenheiten, aushandelbar und statisch.


    Grüße

    Re: ja

    Cynderel,


    wenn Du mich meinst ist eine Benennung meiner Person hilfreich für alle.


    Ich mag Mut und ich mag das ehrlich ausgeschriebene Wort, das Verhalten des eigenen Handelns, ein Nein ist immer besser für mich als eine unbestimmte Äußerung!


    Allerdings klar und nicht beleidigten und ausgrenzend will ich haben, wenn es denn nicht paßt.


    Sonst schauen wir mal ob du möchtest bzw. kannst und ich für mich.


    Grüße Cynderel

    frankcin, um auf Deine Ausgangsfrage an mich zurück zu kommen:


    Ich habe nicht Verstanden, welchen Zusammenhang dein Beitrag mit dem, was voran gegangen ist, steht. Damit meine ich hier das "öffentliche" und weniger die PNs.


    Zumal habe ich dich in keinster Weise zitiert!


    Zu der restlichen "auseinandersetztung" möchte ich mich nicht äußern, sondern mich da eher bedeckt halten... Bitte seid mir deswegen nicht böse...

    -- F.

    Zitat

    Ich mag Mut und ich mag das ehrlich ausgeschriebene Wort, das Verhalten des eigenen Handelns, ein Nein ist immer besser für mich als eine unbestimmte Äußerung!

    jetzt mal zum mitschreiben..mir ist egal was du magst oder nicht magst..ich bin nicht mehr bereit mit dir zu reden..


    weil ich mich andauernd total verletzt fühle wenn du schreibst...und die anderen offensichtlich auch.


    außerdem..kann man dein geschreibsel nicht mal entziffern..und..deshalb schon in einen teufelskreis geraten und damit etwas verkehrt machen.

    Zitat

    Allerdings klar und nicht beleidigten und ausgrenzend will ich haben, wenn es denn nicht paßt.

    WAS IST DAS UM HIMMELSWILLEN ??


    ich habe keine ahnung was du da schreibst..


    UND DESWEGEN -LASS ICH ES LIEBER!!!!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    frankcin,

    mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, was ich von dem, was du schreibst, halten soll?


    [Bezieht sich auf durch die Moderation gelöschte Beiträhe]


    Was sollte diese Provokation? Weißt du, ich hasse es, wenn mich jemand provoziert und ich hasse es ebenso, wenn sich jemand ständig bei mir entschuldigt...


    Was genau bezweckst du damit?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.