• Borderline

    Hm, ich dachte ich eröffne mal einen Faden für die Borderliner... Oder für deren Angehörige... Oder wen es auch immer interessiert... Hier können Fragen gestellt werden, die vielleicht andere Betroffene beantworten können oder Anregungen oder einfach nur ein Austausch zwischen "gleichgesinnten"... Ich hoffe, euch gefällt die Idee...
  • 1 Antworten

    ja ich steck gerade auch ganz tief drinne. na was solls bei mir kommts es ja immer so phasenweise und ich klammer mich dran das auch wieder ne bessere zeit kommt.


    was die narben angeht.. ne freundin hat darauf mal kackfrech gesagt "was guckst du so? Hab nen schlechten Orietierungssinn das sind alles nur skizzen und notizen..." ich fands nicht schlecht weil dieses dauernde anstarren einfach un,möglich ist.. wär ja nich so das das ein hobby wär %-|%-|%-|

    Die Antwort ist cool :)^


    Nur in solchen Situationen fällt mir dann nichts passendes ein. Vor allem verunsichert es mich total wenn ich auf die Narben angesprochen werde und ich schäme mich dann immer so :-|

    Ich bin mir sicher du darfst dir die Antwort meiner Freundin ausleihen... Ansonsten denk immer dran das du dich nicht schämen musst. Nur weil die Narben der anderen nicht sichtbar sind heißt das nicht das sie keine haben... Ich bin fest davon überzeugt das die Menschen die einen so ansehen genau so ihre Probleme und Schattenseiten haben, sie verstecken sie nur anders... nimm meinen exfreund, der ritzt sich nicht die arme damit niemand was sieht sondern die lendengegend.

    Hallo zusammen,


    bei mir war es am Dienstag auch wieder soweit,sind mit unseren Tochter au der Couch rumgesprungen und hab mir dann aus versehen den Fuß an der Lampe angeschlagen/so eine aus den sechzigern,die runterhängt)


    bin dann natürlich gleich auf die gloreiche Idee gekommen daraus mehr zumachen. Hab in der Schublade ein schönes Rasiermesser und bin damit einmal übers Schienbein gefahren.Es war irre,zwar nur für einen kurzen Moment,aba es mußte sein.Hab Gott sei Dank noch Klammerpflaster gehabt,so fällt es nicht so auf und ich kann mit ner kurzen Hose durch mein fadenscheiniges Leben laufen.

    Zitat

    fadenscheinig

    das ist glaube ich das Wort der Wahl... genauso kommt mir alles vor, so unglaublich durchsichtig und unecht.

    Toll, ich dachte, dass das mit den Stulpen eine gute idee ist... Na ja, keiner glotzt mir auf die Narben... Aber alle Nase lang werde ich gefragt, ob mir kalt ist... :-|

    Und ich schätze dir ist tatsächlich warm oder???


    Ich verstecke jetzt garnichts mehr hab ich vorgenommen. Ich sag halt, mag nicht drüber reden und wenn ich dann nicht in Ruhe gelassen werde, bekommen die Nerver halt ne entsprechende Antwort :-p

    Eigentlich gehts mit der Wärme... Und das, obwohl ich verband UND Stulpen an habe... Aber das kann acuh dran liegen, dass ich im Moment eher tatenlos rumsitze... Keine ahnung, aber ich traue mich halt nicht, die Verbände oder gar Narben offen zu zeigen... Mich ärgert das so, weil ich ja selber dran schuld bin!


    Na ja, und heute habe ich im Garten gelegen... Und jetzt ist meine Hand zur hälfte braun und zur anderen hälfte weiß... Von den armen ganz zu schweigen...:°(

    @ :)

    Also, ich lauf jetzt meistens auch einfach mit Top oder so rum und hoffe, dass die meisten sich gar nicht trauen zu fragen, weil sie selbst Angst vor der Antwort haben oder wie auch immer. Ich meine, so ne Frage ist ja schon recht privat, ich würds glaub ich niemanden fragen, es sei denn ich kenne ihn ziemlich gut.


    Und die, die ich gut genug kenne, dürfens auch ruhig wissen, wenn sie dann weiterbohren, sag ich auch, ich will nicht drüber reden.


    Schiss hab ich nur bei denen, die mich zwar gut genug kennen und ich sie, dass ich damit rechnen muss, dass sie blöde Fragen stellen, ich aber gerade denen das ganze verheimlichen will, so ist es z.B. bei allen möglichen Kollegen. Also, auf der Arbeit laufe ich noch langärmlig rum, aber es nervt, weil auf unser Büro fast den ganzen Tag die Sonne knallt {:(


    Ich will eigentlich auch grundsätzlich nichts mehr verstecken, schaffe es aber noch nicht immer...


    Soll auch unbedingt mal so bald wie möglich in eine Klinik, wenigstens Tagesklinik, besser aber stationär :-|


    Immerhin, vor ein paar Wochen fand ich das noch total bescheuert und heute bin ich schon mal so weit, dass ich vorhabe, mir Info-Termine geben zu lassen...


    Aber ich glaube manchmal, so ganz habe ich es noch nicht akzeptiert, dass ich diese komische Krankheit habe...ob ich es akzeptiere oder nicht, scheint aber auch sehr von meinem Umfeld abzuhängen :-/, zuhause akzeptiere ich es ganz gut, es macht mich aber oft traurig, irgendwo unter fremden Leuten akzeptiere ich es glaube ich auch und finde es auch nicht soooo schlimm, aber auf der Arbeit will ich es irgendwie noch gar nicht wahrhaben.


    Geht oder ging euch das auch so???

    Hallo grossie,


    ja, so ungefähr KANNTE ich das auch, als meine Narben noch nicht so schlimm waren... Damals bin ich auch immer kurzärmlig rumgelaufen. Damals war es auch nur am linken unterarm und dann habe ich einfach immer eine Jacke dabei gehabt, die ich mir notfalls über den Arm hängen konnte... Nur zuhause, bei meiner Familie war es mir oft unangenehm...

    Zitat

    dass die meisten sich gar nicht trauen zu fragen, weil sie selbst Angst vor der Antwort haben oder wie auch immer.

    Vor den Fragen habe ich eigentlich nicht so angst.. Glaube ich... Obwohl ich da schon immer ziemlich unsicher werde... Aber irgendwie ist es mir lieber die Leute fragen anstatt nur stundenlang zu quatschen oder gar hinter meinem Rücken tuscheln... Da würde ich mich am liebsten in Luft auflösen...

    Ja, das stimmt auch wieder, wenn man genau weiß, sie habens gesehen und schielen immer mal wieder hin, sagen aber nichts und tuscheln dann auch noch, wenn man kurz weg ist, ist das natürlich viel schlimmer :(v


    Ist mir bisher zum Glück noch nicht passiert, oder nicht aufgefallen :-/


    Und ja, ich kann mir auch vorstellen, dass es ab einer gewissen Schwere bzw. Verteilung der Narben immer schwieriger wird, ich versuche noch krampfhaft, mich auf den linken Unterarm zu beschränken und dann auch am besten so, dass man es von vorne nicht sofort sieht...


    Tja, bisher habe ich es geschafft, nur ein paar Mal hat der Oberarm ein bißchen was abgekriegt, aber ich habe immer mehr Schwierigkeiten, denn ich habe einfach keinen Platz mehr :-/


    Also doch Zeit für einen Klinikaufenthalt :-/

    Zitat

    Ist mir bisher zum Glück noch nicht passiert, oder nicht aufgefallen

    Na ja, ich schaue halt immer genau, was in meiner Umgebung passiert... Und manchmal bilde ich mir vielleicht auch nur ein, dass die leute über mich tuscheln... Aber trotzdem ist es ein Problem für mich...


    Bei mir sind auch beide unterarme betroffen, der linke oberarm und das linke bein ein bisschen...


    Im Moment überlege ich, ob ich mir die narben am Oberarm weglasern lasse, aber das ist halt eine sache mit den kosten...

    hallo @all


    erstmal muss ich sagen wie toll ich es finde,dass ihr hier so satrk durchhaltet und euch gegenseitig aufbaut!:)^ich finde es bewundernswert wie gut ihr doch mit der sache bzw.krankheit klar kommt.bei mir selber wurde borderline erst vor einem monat 100prozentig diagnostiziert...ich habe mich auch geritzt ,aber das liegt schon 5jahre zurück,ich habe mich mit 13-etwa 14 geritzt und nun bin ich 19 jahre und habe damals irgendwie selbst und allein damit aufgehört,als ich auf meine narben angesprochen wurde.heut ist fast nichts mehr von den narben zu sehen,weil sie auch gar nicht tief genug waren...jedenfalls leide ich seit ich ende 16 war an eineer essstörung,also magersucht...borderline hat sich so bei mir entwicklt...ja ich war auch schon 2mal wegen dr MS in einer klinik.seitdem ich weiß,dass ich borderline habe ist es einfacher zu verstehen warum ich ständig diese stimmungsschwankungen und emotionen habe.es gibt nur das extreme bei mir,entweder ich geh bei jeder kleinigkeit in die luft oder fange von einer minuete auf die andere an zu heulen:|Ndie menschen in meienn umfeld tun mir echt leid,ich reagiere oft so gereitzt,obwohl sie nichts weiter gesagt haben und dann diese stimmungstiefs...schrecklich...aber ich versuche das beste daraus zu machen,habe auch einen sogennanten notfallkopfer falls mich mal so ein tief ,dieses gefühl überkommt und ich am liebsten alles zerschlagen möchte,schreien und so weiter...ihr wisst ja sicher wovon ich rede.


    habt ihr keine alternativen gefunden?bezüglich des ritzens,dass ihr gaanz schnell irgendwie auf andere gedanken kommt,oder einfach rausrennt 2runden um den block bis der druck sich zu verletzten weg ist!?


    lg mäuschen