sooo alles nochmal neu und restart und überhaupt. Vermutlich macht mir die Organisation der neuen Studiengänge nun einen Strich durch die Rechnung und ich kann nicht in die Klinik.. Muss das nächste Woche mit dem zuständigen Prof eingehend besprechen, aber wenn der mir nicht helfen kann muss ich noch ein paar Jährchen warten weil sonst mein ganzes Studium für lau gewesen wäre..

    warum ist aufgeben so etwas schlechtes? oder vielleicht assoziere auch ja immer nur ich, das alle denken das aufgeben etwas schlechtes ist?


    was ist wenn man einfach keine kraft mehr hat? oder einfach wirklich alle, und ich meine wirklich alles anzweifeln? warum dann nicht aufgeben?


    ich muss es einfach checken, die frage ist nur WIE????, sonst helfen alle zusprüche und erklärungen nichts

    Ja genau...aufgeben ist nix schlechtes....Denn im Grunde sollte man sich selber schützen, ob mit oder ohne Borderline. Ich habe meinen jetzt entgültig rausgeschmissen, die Sachen sind gepackt und ENDE!!!


    Ich bin nicht jedes mal der Arsch für seine Krisen und das hat nichts mit meiner Erkrankung zu tun. Sogar meine Eltern meinen er soll endlich gehen. Er würde mich kaputt machen. Alles was mal Liebe war, ist jetzt chronische Leere...Alles was mal Hoffnung war, ist jetzt dahin. Alle meine Wünsche sind zum Scherbenhaufen zerbrochen. Dennoch weiß ich, das ich diesmal nicht die Hauptverantwortliche war. Aber trauern tut man trotzdem, weil ich soviel gegeben habe und dennoch umsonst

    das tut mir leid, ich kenne das, meine beziehung erlebt auch immer höhen und tiefen, aber alles immer extrem und richtig deftig...und das ziemlich oft, aber ich (kA ob ich BL hab könnt aber sehr hinkommen) bin diejenige die immer alles ruiniert...(und das ist wirklich nur ganz sachlich und neutral gesagt)


    weiß nur nicht so ganz ob wir vom gleichen aufgeben geredet haben - ich meinte damit suizid


    es ist ja so verdammt schwer, hach...

    Wenn Du Dich in Gefahr glaubst, an einem Menschen zugrunde zu gehen,


    so rechne es ihm nicht gleich als Schuld an,


    sondern frage Dich vorerst,


    wie lange Du schon nach solch einem Menschen gesucht hast.


    von Arthur Schnitzler


    einzelkämpfer?suizid ist sicher bei vielen bls oder depressiven menschen ein ernstzunehmendes thema....dieser faden soll aber eine hilfe für all die sein, die leben wollen. einen durchhänger zu haben und mutlos zu sein ist völlig in ordnung aber wir wollen uns aufbauen und nicht runterziehen. was dich beschäftigt, sollst du durchaus preisgeben aber ich bitte dich auch deine momentane perspektivenlosigkeit, nicht als richtig und suizid als lösungsweg darzusetellen. *:)@:)

    mhh wie offen darf man denn hier eigentlich wirklich reden? ich will hier nix schlecht machen oder verherrlichen, sondern ich mag nix totschweigen....


    das meinte ich ja, weglaufen, aufgeben --->was ist daran schlecht? ich will jetzt eben nicht alles schreiben.....


    an dem menschen an dem ich zugrunde gehe, bin ich selbst...???!!!!

    ganz klar:)zaufgeben ist eine möglichkeit ..... aber eben nur eine und wer diesen hirnscheiß sein leben lang mit sich rumschleppt ist automatisch kampf-und leiderprobt.


    ich hab sicher gut reden aber ich bin nur normal und kein vukanier....ich weiß, wie es ist zu leiden und angst zu haben aber ich weiß, dass kampf sich lohnt-auch gegen sich selbst und seine verhaltensweisen. auch, wenn das dramatisch klingt....mir hat es das leben gerettet im sinne von" mein leben ist wieder hell, es gibt farben".


    die entscheidung , ob man leben möchte liegt bei jedem selbst und sag jetzt bitte nicht:"ich hab keine wahl !"


    das ist nämlich bullshit-die hat jeder

    hello einzelkäpfer!


    bist du dir überhaupt sicher das du bl hast oder ist das ne vermutung

    uuuund was tust du dagegen

    @ canna,

    doktorchen ist weltklasse... der erste der mich so richtig aus der fassung gebracht hat...! haste dich schon gemeldet?? sollste machen... :)z:)z:)*:)*:)*:)*:)* kopf hoch sie da... hoffe wir laufen uns dann och mal, am end, über den weg du ei... ;-D

    @ froschi sei nicht so hart! @:)

    a b e r ich bin der meinung, jeder sollte das schreiben, was ihn beschäftigt, aber ob das hier der richtige ort ist um über suizid zu schreiben ist echt fraglich... wir wollen doch alle ein schööönes ende haben... weihnachten eben... ;-D