@ Lonlywithdream

    Oh, oh, das Glatteis wird ja immer glatter. :-|


    Also


    1. wurde bei mir Borderliner diagnostiziert.


    2. "Schwarz/Weiß-Denken eines Borderliners" (falls Du das meinst), das sind keine Witzeleien, sondern Feststellungen. So wird die Krankheit ja zum Teil auch beschrieben, als "Schwarz/Weiß-Denken und Empfinden".


    3. Das war's.;-D

    naja

    der test ist scheisse. die fragen sind zu uneindeutig und wiederholen sich. Vorallem sind sie mehrdimenional- man weiß nie, was die richtige antwort ist.


    ich würde das nicht ernst nehmen. (nebenbei: ich hab einen punkt. )


    unter uns: ich halte das ganze Borderline-Ding eher für einen großangelegten Selbstbetrug.

    Korrekt @element


    1-2% maximal leiden an der Persönlichkeitsstörung in der gesamten Bevölkerung.


    Das Problem: Ärzte diagnostizieren es weil sie keine Ahnung von haben und nicht ausgebildet sind darin (gibts ja leider noch keine Bestimmungen...).


    Und vorallem: Jeder der sich verletzt glaubt gleich er habe Borderline und eder Emo-Hype verstärkt diese Mode auchnoch.


    Würde es nicht Borderline sondern Stinkipief heißen würde es wohl keiner haben wollen... ;-)