Brauche dringend Ratschlag :( !!!

    Moin Leute , Dies ist ziemlich ein Kompliziertes Thema , Also vor seit 3 Jahren Verstarb mein Vater und alles ging mit Familie drunter und Drüber Kontakte hab ich nicht wirklich Sprich freunde , entweder Saufen sie sich Voll doer sind Kiffer quasi ich hab nur Schlechtes ^^ , nun ich hab dann angefangen weil das Zocken schon eine art Neues Menschen Leben und Zeit vertreib ist hab ich mir 1 Jahr Später ein Gaming Pc geholt und war auch ein Sehr Aktiver Suchti und hab einiges wie Termine und Haushalt links liegen gelassen oder halt auf Krampf versucht mich zu ändern nur der Scheiß Pc geht nicht aus dem Kopf und will das Ding nun Los werden und Verkaufen , nun was noch der Grund ist ich habe immer Negative Gedanken gehabt und hab mich nach dem Tot meines Vaters sehr verändert unter anderem Auch waren Beziehungen im Spiel das einige Mädels mich ausgenutzt haben ( nichts gegen Mädels/Frauen ) und ja , ich hab ehrlich gesagt keine ahnung wie ich euch die Situation erklären soll , seit einem jahr hab ich nun eine Glückliche Beziehung da ich halbwaise bin und ich mit meine Mutter und meiner Kleinen Schwester alleine unter einem Dache Wohne will ich was ändern und nun verstehe ich als nächstes die Aufregung meiner Freundin nicht , sie findet es Schwachsinnig obwohl ich es für eine Gute idee sehe oder ist es einfach nur eine Überreaktion von mir :( ??


    Ich bin echt Verzweifelt und brauche Rat und Hilfe , ich will gerne aus meiner Zukunft was erreichen , nur die Situation ist ziemlich Angespannt und Kompliziert , Wenn euch was Unverständlich vorkommen sollte , Fragt nach ich versuche sie zu beantworten , ich bedanke mich für eure Hilfe. :°(

  • 4 Antworten

    Ich habe das mal "übersetzt". KleinerGorilla (??schöner Nickname übrigens??), ich rate dir, dich an dieser Art von Text zu orientieren, und künftig ganze Sätze in einem ähnlichen Stil zu schreiben, damit es für die anderen auch lesbar ist. Denn sonst wird die Resonanz hier klein sein. Du hast doch einen PC, also auch eine richtige Tastatur, dann tippe deine Sätze ordentlich ein.

    Was ich nicht verstanden habe: Was ist denn nun dein wirkliches Problem?


    * Der Verlust durch den frühen Tod des Vaters und die fehlende väterliche Instanz und damit Führung und einen Menschen im Leben, den man als Sohn eben um seinen väterlichen Rat fragen kann?


    * Was für Computerspiele sind das?


    * Der Konflikt, dass du das Computerspielen abrupt beenden willst ("kalter Entzug" quasi), aber deine Freundin rät dir davon ab und hält es in der Konsequenz für übertrieben?


    * Der Konflikt, dass du eine Freundin hast, aber eben noch zuhause bei Mutter und Schwester wohnst?


    * Dein innerer Konflikt, dass du dich einerseits für computerspielesüchtig hältst, aber dadurch eben Termine verpasst, die z.B. auch mit deinem schulischen oder beruflichen Werdegang zu tun haben? Was waren das für Termine? Welcher Chancen hat dich das bisher beraubt?


    * Der Konflikt, dass du ein schlechtes Umfeld im "Freundeskreis" hast, aber wenigstens bei den Computerspielern schnell Anschluss und Anerkennung fandst? Mit den Computerspielern würden also auch soziale Kontakte wegbrechen, selbst wenn sie eher virtuell sind, zumindest animieren sie dich nicht zum Saufen und Kiffen.