Bromazepam Ausschleichen Erfahrungen?

    Im Zuge des Beginnes des Einschleichens eines Antidepressivums bekam ich von meiner Fachörztin für Psychiatrie auch Beruhigungstablette (Lexotanil - Bromazepam 3mg). Da ich großen Respekt und auch ein wenig bammel habe nicht in die Abhängigkeit zu rutschen schleiche ich das Medikament wieder aus.


    Die ersten 10 Tage nahm ich je eine Halbe 1,5mg am Morgen und am Abend


    Die nächsten 4 Tage nahm ich je eine Vierteltablette 0.75mg am Morgen und am Abend


    Und in den letzten 4 Tagen eine Achteltablette 0.38mg


    am Morgen und am Abend.


    Ich werde jetzt noch die nächsten 7 Tage jeweils nur mehr am Morgen eine Achteltablette nehmen und dann aufhören.


    Habt ihr Erfahrungen dazu bzw. gehe ich davon aus, das ich keine Entzugs/Absetzerscheinungen habe werde.


    LG und danke für eure Antworten

  • 9 Antworten

    Wie ging es Dir mit der bisherigen Reduktion? Es kann so ca. 6 Wochen nach dem kompletten Absetzen noch mal ein Aufflackern eventueller Entzugssymptome geben... Und grundsätzlich ist Absetzen auf eigene Faust, mit selbst erstelltem Schema und ohne ärztliche Kontrolle, nie eine gute Idee. Aber Du scheinst die größten und riskanteren REduktionsschritte ja überstanden zu haben.

    Danke Monsti!


    Ich hab's zum Einschleichen der AD bekommen.


    Nach 2 Wochen gehe ich auch nicht davon aus, das ich einen Entzug habe.

    @ Sunflower73

    Ist so mit Psychiater abgesprochen und innerhalb von 16 Tagen von 2x1,5mg auf 2x0,38 runterdosieren nach so kurzer Zeit dürfte im Normalfall auch nach Rücksprache mit Apotheker keine Beschwerden hervorrufen. Bin halt übervorsichtig.


    LG und schönen Abend

    So mein Ausschleichprogramm von Bromazepam/Lexotanil sah so aus


    Halbe 1.5mg 8 Tage Morgens und Abends


    Viertel 0.75mg 5 Tage Morgens und Abends


    Achtel 0.39mg 3 Tage Morgens und Abends


    Achtel 0.39mg 8 Tage Morgens


    16tel 0.20mg 4 Tage Morgens


    Seit Sonntag bin ich clean. Gestern hatte ich nicht so einen prickelnden Tag, ob das auf das Benzo zurückzuführen ist weiß ich nicht. Ich steigere mich nicht hinein und ich habe es ja nur 4 Wochen genommen und sehr rasch runterdosiert parallel zum Antidepressivum Citalopram.


    Was wären den eigentlich typische Absetzsymptome?

    10-18.11 Halbe 1.5mg 9 Tage Morgens u.Abends


    19-23.11 Viertel 0.75mg 4 Tage Morg. u.Abends


    24-26.11 Achtel 0.39mg 4 Tage Morg. u. Abends


    27-03.12 Achtel 0.39mg 6 Tage Morgens


    04.12 abgesetzt


    07-09.12 Achtel 0.39mg 3 Tage Morg. u. Abends


    16-17.12 Achtel 0.39mg 2 Tage Morgens


    3mg Bromazepam sind Äquivalent 5mg Diazepam


    0.40mg Bromazepam sind dann 0,66mg Diazepam


    Die letzte Woche merkte ich schon auf und Abs aber sind das Absetzerscheinungen bei einer Achtel Tab.von 3mg Bromazepam.


    Nur gestern hatte ich einen mörderwichtigen Termin wo ich als Mediator bei einem problematischen Haftungsthema eines Liegenschaftstransaktion fungierte. Die letzte Woche war noch sehr durchwachsen mit meinem Befinden, ob das auf das Beenden der Bromazepam zurückzuführen ist weiß ich nicht. Nehme seit 5 Wochen 20mg Citalopram.


    Ab Morgen aber nur mehr im Notfall Passedantropfen oder Bachblüten.


    ​​​​​​​LG