Buchempfehlungen

    Das soll eine Liste werden mit Büchern, die Betroffenen oder Angehörigen helfen können. In die Titelzeile kommt die Erkrankung, um die es geht, und als Text der Buchtitel, Autor etc. Gern auch ein kurzer Text, warum ihr das Buch gut findet.


    Tip: Mit [[asin 1234567890 Buchtitel]] einen bebilderten Link erstellen, einfach die (zehnstellige) ASIN (identisch mit der ISBN ohne Punkte/ Leerzeichen) und Titel austauschen. Wenn man ein Buch bei Amazon gefunden hat, steht die ASIN im Link:


    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/1234567890/qid=...

  • 464 Antworten

    Schmerzverliebt von Kristina Dunker


    Kurzbeschreibung Ein Buch zu dem brisanten Thema Ritzen, eine Geschichte über die Liebe und Wege aus der Krise. Erste große Liebe, ein glückliches Zuhause - Pias Leben scheint in Ordnung zu sein. Doch sie hat ein Geheimnis: Wenn sie unglücklich ist, verletzt sie sich, nach dem Motto 'Schmerz lass nach'. Wie seltsam das ist, weiß Pia genau. Bei Sebastian aber findet sie endlich die Geborgenheit, nach der sie sich so gesehnt hat. Und zum ersten Mal merkt sie, dass sie dem Zwang zum 'süßen Schmerz' widerstehen kann. Ihre Befreiung beginnt, als sie sich outet und Sebastian ihr beweist, dass er zu ihr hält.


    Rote Linien von Brigitte Blobel


    Kurzbeschreibung Kitty hat seit einigen Monaten plötzlich vor allem Angst: vor der Schule, vor den Lehrern, vor den Eltern. Schon bei den kleinsten Kleinigkeiten bricht sie in Panik aus. Nur zu Sven hat sie noch Vertrauen. Er ist auch der einzige der erkennt, dass Kitty "aus der Wirklichkeit herausgefallen" ist und professionelle Hilfe braucht. Aber es ist schon fast zu spät!

    Borderline

    Borderline: Das Selbsthilfebuch von Andreas Knuf, Christine Tilly


    Psychiatrie-Verlag ISBN: 3884143743


    Kurzbeschreibung bei amazon:


    Dieses Buch belegt: Alle Borderline-Betroffene können durch Selbsthilfe in ihrem Leben vieles verändern und sich dadurch persönlich stabilisieren. Selbsthilfe ist kein Therapieersatz und soll auch keine Fremdhilfe ersetzen. Selbsthilfe ist aber eine sehr wichtige Ergänzung, die noch viel zu wenig gewürdigt wird. Das eigene Selbsthilfepotential zu entdecken und zu nutzen bedeutet, unabhängiger von der Hilfe anderer zu werden und auch ohne therapeutische Unterstützung besser zurechtzukommen. Dieser Ratgeber bietet Anregungen und Empfehlungen, mit zentralen Problembereichen der Borderline-Störung angemessener umzugehen. Ob es um selbstverletzendes Verhalten, das Empfinden der inneren Leere oder um die Bewältigung traumatischer Erfahrungen geht - immer gibt es Möglichkeiten, nicht im Borderline-Erleben zu versinken. Das Buch basiert auf den Erfahrungen vieler Menschen, die an der Borderline-Erkrankung leiden, sowie auf dem Wissen erfahrener Borderline-Therapeuten. Der abschließende Fragebogen und Hinweise auf Bücher, Adressen und weiterführende Hilfen machen das Buch zu einem unentbehrlichen Begleiter auf dem Weg zur persönlichen Stabilisierung.


    Der Verlag über das Buch


    Das Buch wendet sich in erster Linie an Betroffene.

    Vergiftete Kindheit von Susan Forward

    Na, wenn es darum geht eine Vielzahl von "krankhaften" Auffälligkeiten, wie mangelndes Selbstvertrauen, Aggressionen, Depressionen und anderes mehr anzusprechen, dann darf hier auf keinen Fall das Buch von Susann Forward mit dem Titel: Vergiftete Kindheit fehlen.


    Es richtet sich insbesondere an jene Menschen deren Kindheit von Lieblosigkeit, Demütigungen, Gewalt, bis hin zum sexuellen Missbrauch, durch einen oder beide Elternteile geprägt wurden.


    Die Autorin zeichnet zunächst die verschiedenen Arten der Gewalt und des elterlichen Machtmissbrauch auf, wobei es ihr sogar gelungen ist, Fehler von Eltern offen zu legen, die es eigentlich mit ihren Kindern gut meinten, denen aber aufgrund mangelnder Erziehungsvorbilder, bzw. Erfahrungen, leider manch schwere Fehler unterliefen, die das spätere Leben ihrer Kinder noch nachhaltig beeinträchtigen sollten.


    Vorwiegend, der Titel besagt es ja schon, spricht sie jedoch das Thema giftige Eltern an, dessen Kinder häufig das Problem haben, sich von ihren problematischen Eltern und den damit verbundenen Ängsten zu lösen.


    In einem sehr schön nachvollziehbaren 10 Punkte-Programm führt sie betroffene Menschen- (Kinder) an die Möglichkeit heran, sich von ihren giftigen Eltern (auch wenn sie schon verstorben sind) zu befreien und damit endlich zu einem selbstbestimmten Leben zu finden. Dieses Buch kann ich wirklich allen empfehlen, die auf eine leidvolle Kindheit zurückblicken "dürfen". Bei Amazon schon für lächerliche 8 Euro zu haben.


    MfG. Tizi

    MPS - Multiple Persönlichkeitsstörung

    Adriana Stern - Hannah und die anderen


    Ein Buch über mps. Habe es zwar noch nicht ganz fertig, aber bis jetzt ist es sehr gut. Leicht verständlich, gut geeignet für jemanden, der keine Ahnung hat was mps ist. In der Bibliothek wars zwar bei Jugendbücher eingeordnet, aber ich denke, jeder kann es lesen.


    Die Hauptperson ist ein 15jähriges Mädchen.