cipralex wird nicht mehr von den kassen bezahlt!!!!!

    hallo,


    ich dreh am rad.


    cipralex wird nicht mehr von den kassen übernommen. man muss jeden monat für die tropfen 30 euro bezahlen und wenn man tabletten nimmt muss man für ne 100er packung jetzt über 100euro selber bezahlen!!!!


    WAS IST DAS FÜR NE SCHWEINEREI!!!???


    ich brauche das medikment. mir geht es so gut damit. aber das kann ich nicht bezahlen!!!


    was meint ihr dazu?


    es nehmen doch einige das medi

  • 26 Antworten

    nachlesen kann mans hier:


    http://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/1299/#1299/


    kurz heisst das soviel, dass Cipralex in die gleiche "Festbetragsgruppe" kommt wie "Citalopram" und deswegen nur noch ein Bruchteil gezahlt wird, da es keine wesentlichen "Vorteile" ggüber den Citalopram hat. (Angaben ohne Gewähr – so hab ichs zumindest verstanden)


    Also bleibt nur, auf Citalopram umzusteigen oder die Differenz selbst zu zahlen.

    Zitat

    aber citalopram ist doch was ganz anderes

    Nein. Muss selbst spicken, aber in Citalopram ist scheinbar S-Citalopram und R-Citalopram in gleichen Teilen drin. Der Wirksame "Stoff" davon ist S-Citalopram. Das Cipralex, das du nimmst, enthält NUR S-Citalopram.


    Würdest du also auf Citalopram umsteigen, bräuchtest du statt z.B. 10 mg Cipralex 20 mg Citalopram, weil 10 mg Cipralex 10 mg S-Citalopram enthalten, und 20 mg Citalopram 10 mg S-Citalopram und 10 mg R-Citalopram.


    Hier steht auch noch was zum Cipralex.


    http://www.adfd.org/wissen/Escitalopram

    Zitat

    aber citalopram ist doch was ganz anderes

    Nö. Citalopram ist das Racemat (bestehend aus zwei Enantiomeren), während Cipralex (=Escitalopram) eben nur das S-Enantiomer von Citalopram ist.


    Citalopram hat also quasi zwei "Hälften", die unterschiedlich in ihrer Wirkung und Nebenwirkung sind. Bei Cipralex hat man sich nun die hübschere der beiden Hälften rausgepickt und verkauft sie als neues Medikament.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Was soll das denn? Wenn man auf ein Medikament angewiesen ist und einem sowas zu Ohren kommt,dann macht man im ersten Moment "so ein Geschiss",das ist nur menschlich!

    So wie du es verstanden hast, war es nicht gemeint ;-) Ich denke die TE wird schon wissen wie ich das meine. Also keinen Grund zur Panik oder dergleichen ;-)

    Obwohl die obigen (richtigen) Erklärungen den Schluß nahelegen, beide Medikamente sollten gleich wirksam sein, habe ich schon von usern gehört, die Citalopram besser als Cipralex vertragen. Mich hat das gewundert, aber was soll's? Sollte umgekehrt Jenn80 das Citalopram wirklich schlechter als Cipralex vertragen, sollte - so hoffe ich - mit Hilfe des Arztes eine Ausnahmeregelung möglich sein.