• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Tag 4 und immer noch so unfassbar müde danach...


    Bis jetzt ja kein Problem, ich hab nichts gegen im Bett liegen (wenn ich Zeit dafür habe)..


    Aber morgen bin ich gespannt wie ich das hinbekomme. Bislang habe ich mich immer nochmal einige Zeit hingelegt und geschlafen. Das geht morgen, wenn ich arbeiten gehen will, leider mal so gar nicht. :-/

    Danke @:)


    würde gern von dem Angebot der Krankschreibung gebrauch machen. Aber irgendwie bedeutet das erstmal mehr Stress für mich, als auf die Arbeit zu gehen. Dort anrufen, hingehen... und gestehen das es vielleicht doch nicht so geht.


    Naja, mal sehen wies morgen geht wenn ich mich nicht gleich danach wieder hinlegen kann...

    Ich weiß noch nicht. Eigentlich will ich nicht. Hab mich noch nie krankschreiben lassen. Hab auch keine Lust das anzufangen. Außerdem hätte ich zu sehr das Gefühl wenn ich dann daheim sitze, mich nur anzustellen.


    Und zudem sind nächste Woche abends einige Dinge die ich nicht verpassen will und das geht natürlich nur, wenn ich auch arbeiten gehe. Mal sehen..

    Ich dreh bald echt am Rad... Gestern war ok, hab den Tag gut überstanden... Heute furchtbar... Weniger wegen Nebenwirkungen, davon Merk ich nichts, zumindest nicht so wie in den ersten Tagen, dafür kämpf ich so sehr wie schon Ewigkeiten nicht mehr gegen die ständige Angst vorm umkippen... Heute 2 mal auf der Arbeit, einmal davon war ich nicht allein, ich weiß das ich mich reinsteigere, darauf warte und alles noch schlimmer wird, aber das nicht zu tun ist leichter gesagt als getan...


    Ansonsten wärs ok, mag mich nicht krankschreiben lassen, aber das macht mich echt wahnsinnig.

    Bin jetzt bei Tag 8 und außer das mir nach wie vor öfters übel ist und schwindlig Merk ich nicht viel.


    Sollte das nicht langsam besser werden?


    Meine Ärztin meinte ich soll nach einer Woche von einer halben auf eine ganze Tablette steigern. Die wiche war gestern vorbei, aber ich trau mich grad noch nicht weil ich Angst habe das die Nebenwirkungen nochmal schlimmer werden. Und das wäre die nächsten Tage nun nicht unbedingt... wünschenswert?


    Jetzt überlege ich damit bis nach den Feiertagen zu warten. Oder soll ich lieber doch jetzt dann schon, also morgen?

    Hallo,


    oute mich mal endlich als Angsthase ...ich hatte vor einer Woche auch mit Citalopram angefangen (20mg ) und fande es auch furchtbar %:| . Habe es nur 5 Tage ausgehalten,danach nur eine halbe genommen und schließlich abgesetzt . Irgendwie muß man ja noch zu was fähig sein .


    Die Tabletten wirken ja leider erst in ca. 2 Wochen ,das halte ich aber nicht aus...wollte Weihnachten fit sein für die Familie.


    Wenn ich mehr Zeit habe ,schreibe ich mal mehr dazu *:)


    Wünsche Euch allen frohe ,angst und depri-freie Weihnachten :)* :)-

    Hallo Melb,


    ja ich frag mich gerade auch wie ich Weihnachten das volle Programm mitmachen soll. Hab heute jetzt das erste Mal die ganze genommen, frei nach dem Motto, in der Hoffnung das es auch irgendwann besser wird, und solange muss ich mich eben durchquälen. Auch wenns langsam echt hart ist.


    Bin gerade schon am überlegen heute eine abgespeckte Version des typischen Heilig Abends bei uns zu machen. Also statt ca. 10 Stunden unterwegs nur 4-5 Stunden. Und selbst das stresst mich gerade.


    Trotzdem wünsche ich allen schöne Weihnachten!!! *:) :)*