• Cymbalta

    hab heute von meinem Neurologen Cymbalta verschrieben bekommen. Wie einige wissen, leide ich an einer 24 h Benommenheit, seit 2 Jahren.. Dazu kommen Müdigkeit, abgeschlagenheit etc. mein neuorloge meinte, die AD wirken auch auf körperlichen ebene. Und würden vllt am ehesten gegen meinen Benommenheit helfen. probiert habe ich schon elontril (mehrmals),…
  • 62 Antworten

    Sie war immer benebelt und permanent müde...sogar duschen war am Ende anstrengend für sie...sie hat immer gesagt, sie wolle aus ihrem Körper aussteigen, dieses erdrückende Gefühl endlich los werden. Den ersten Hormonstatus hat der Hausarzt gemacht, danach war sie in der Uniklinik Tübingen in Behandlung. Mit sowas ist nämlich echt nicht zu spaßen. Sie hat davor 12 Jahre die Pille genommen und da hat sie sich nicht mehr mit wohl gefühlt, dann hat sie sie abgesetzt und ihr Körper geriet vollkommen durch einander.


    Ich kenn da aber noch einen anderen Fall: die 16 jährige Tocher von den Nachbarn meines Opas...sie war auch immer müde, immer wie in Watte gepackt und als ob sie einen Schleier vor den Augen hatte...sie hat nie die Pille genommen, aber bei ihr waren es auch die Hormone...aber bis man das genau bestimmt und herausgefunden hat, was genau das Problem ist bzw. wie die geeignete Behandlung aussieht, hat es doch einige Zeit gedauert. Auch sie wurde dann in der Uniklinik behandelt. Die kennen sich mit sowas am besten aus.

    das klingt ja wie bei mir.


    und meine pille hatte ich wie gesagt, nach 7 jahren abgesetzt. dann kam die impfung und alles ging bergab. eine sd unterfunktuion habe ich auch noch... vllt hast du wirklich recht und meine hormone sind durcheinander geraten.. wie gesagt, ich werde den arzt darauf ansprechen, dies nochmal zu kontrollieren..


    vielen lieben dank für deinen tip;-)

    benommenheit, nach wie vor da. aber meine angst ist, das ich den normalen "klaren" zustand" gar nicht mehr erkenne..


    ich erknne nur eine veränderung der benommenheit, wenn es schlimmer wird..


    hiiiiilfe :°(