Hach Jutta.. jedesmal wenn ich von dir und Timo lese, funktionieren meine Scheibenwischer nicht mehr;-):°(:-).

    Zitat

    ( Und er wollte unbedingt staubsaugen. Hach, wie hatte ich das vermisst. Er saugt so gerne. Und prompt haben wir einen Lachanfall bekommen weil der Staubsauger immer noch nicht dahin will wo Timo hinwill und er wieder ordentlich zu kämpfen hatte).

    :°(:-Dx:)x:).... na warst du auch wieder mal die lebende Hopseburg?;-);-Dx:).

    Zitat

    Es geht ihm körperlich wieder ganz gut, sprachlich muss er aber noch einiges üben. Er weiss was er sagen möchte, aber es kommt langsamer als vorher, er kann sich noch nicht so konzentrieren und wiederholt dann Wörter weil er eigentlich schneller sein möchte aber es nicht so schnell rausbekommt wie er möchte.

    So wie der kleine Kämpfer sich Zeit für alles andere gelassen hat, so wird es bestimmt auch hier werden: alles ohne Druck:)*, es treibt bestimmt auch an, dass er schneller möchte, aber ich wünsche euch, dass er sich selbst da keinen grüßeren Druck auferlegt, als ihm hilft.:)*.

    Zitat

    so macht auch Timo eine Therapie bei einem Kinderpsychologen. Aber er mag einfach nicht so reden.

    Ich kann mir vorstellen, dass er sich auch da seine Zeit lässt und es ist nicht so ungewöhnlich, da nichts reden zu können. Bei Kindern stelle ich es mir ja noch schwieriger vor, weil sie sich ja nicht selbst dazu entscheiden und diese Therapie möchten, sondern die Erwachsenen vereinbaren dies, eben weil sie das beste wollen. Als Erwachsener grübelt "man" auch, ob man diesen Schritt geht oder nicht, macht sich vorher schon seine Gedanken, aber die Kinder haben da ganz andere Möglichkeiten, wenn sie da hingehen: wie will ich denn einem Kind vorher schon klar machen, was ein Therapeut ist? Stell ich mir auch sehr schwer vor, dann ist es in der Situation, die Person ist fremd und ihr soll ich erzählen? Sie stellt Fragen, aber warum soll ich die beantworten? (Klar, wir Erwachsene denken uns, dass dies hilft.. und ich will dies auch nicht abstreiten.. aber ein Kind muss den Prozess ja noch zusätzlich durchmachen, wenn es dies überhaupt schon kann).


    Das kommt also zusätzlich hinzu und dann die ganze Geschichte an sich ja auch noch. Wer kann denn sagen, wie viel er mitbekommen hat? Und auch wenn er sich so satzmäßig dazu äußert: wer weiß, was dies innerlich überhaupt bei ihm bewirkt? Oder ob er vieles dem zuordnen kann und dann weiß, was er erzählen "muss".


    Aber ich denke, dass ihr ihn nicht unter Druck setzt, stimmts? :-) Und ich hoffe für euch, dass ihr eine gute Therapeutin erwischt habt:)*:-D.

    Zitat

    Aber mein Körper und meine Psyche zeigen mir ganz deutlich das dies nicht möglich ist.

    :)*:)*

    Zitat

    Ich habe es schon einige Male versucht, aber es ist einfach schrecklich. Ich fange an zu zittern, ich sehe alles wieder vor mir und mein Kreislauf fängt an zu spinnen, das Herz rast und ich bekomme Luftnot und Panik.

    Ich finde es sehr mutig von dir, dass du dir dies überhaupt traust, aber ich finde, dass auch du dann da diese Gefühle haben darfst und ich wünsche dir auch da, dass du dich selbst so unter Druck setzt, weil du meinst, dass du irgendwie reagieren MUSST:)*.

    Zitat

    Aber da müssen wir alle durch. Timo, und unsere ganze Familie. Auch das werden wir meistern.

    :-D:)*

    Zitat

    Und ich heule schon wieder....Und weiss nicht genau warum.


    Aus Rührung, aus Schmerz, aus Freude und Dankbarkeit..........

    :)_:°_ hach du.. lass die Tränen laufen, wenn sie wollen (|-o scheint irgendwie ansteckend zu sein;-):°(:-))

    hach *seufz* :°(:-D


    Timo weißt du was? Nachdem mir deine Tante Juju von der Ameise im Schlafanzug erzählt hat, bin ich danach mit meinem Neffen raus in den Garten und wollte gucken ob die wirklich einen Schlafanzug anhaben (Neffe heißt, dass ich auch einen kleinen Jungen kenne und für den bin ich die Tante. Deine Tante JuJu hat dich und ich habe meinen kleinen Floh). Und hey: der Floh hat das auch gesehen.


    Und weißt du was er gestern gesehen hat? Du vielleicht ja auch: ganz viele Sterne am Himmel die hier runter geguckt haben. Und plötzlich waren die alle weg :-o:-o. Der Floh hat mir dann erzählt, dass die Angst hatten und sich hinter den Wolken versteckten. Hmmmm, ja das hat er mir erzählt, und vielleicht denkst du ja auch so darüber oder hast noch eine andere Erklärung, warum der Himmel plötzlich so dunkel war.


    Oder warum die Nüsse alle auf dem Boden liegen und vom Baum abfallen? Und: warum denn die Hände von den Wölfen Pfoten heißen? Kennst du das Lied von den zwei kleinen Wölfen? Das singe ich gerade mit dem Floh


    http://www.youtube.com/watch?v=Bt-SEubwU5A&feature=related (Tut mir leid, das Video ist nicht so schön, aber ich habe leider nichts anderes gefunden) Und wir singen auch zum Schluss: badibadumm, badum badumm, badibadibadumm. :-D:-D.


    Der Floh zeigt mir auch ganz viel von dieser Welt, er wird zwar im Dezember erst vier Jahre alt (ich weiß ja, dass du schon geburtstag hattest;-):-D), aber stellt schon ganz viele Fragen, die ihm super wichtig sind. Und auf deiner Seite stehen ja auch viele Fragen, die du ganz wichtig findest. Und ja: da lerne ich noch gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel: von dir und von dem Floh.


    Sag mal: hat die Tante Juju auch auf dich gehört und ist ein Stückchen gerutscht? Das hat sie gar nicht erzählt. *g*


    Kleiner Mann, ich wünsche dir morgen einen ganz ganz schönen Tag mit deinen Freunden :-D:-D, mal sehen was ihr da wieder so entdeckt.


    mach es guuut.. (wenn ich mit dem Floh immer rede, sagen wir am Schluss immer: 1 - 2 - 3 tschüüüüssssiiiii:-D)




    Hach Jutta, ich wünsch euch noch ganz viel Kraft :)*:)*


    ganz liebe Grüße@:)

    Oh Cleeni, das ist ein schönes Lied, das kannte ich noch gar nicht. Danke für den Link.


    Du scheinst Deinen Neffen auch sehr gerne zu haben x:). Das hört sich auch toll an bei euch :)z.


    Nun ist unser Schlumpf den ersten Tag wieder im Kindergarten. Mal sehen wie es wird. Er ist seitdem er wieder zuhause ist etwas ruhiger geworden. Nicht im negativen. Ich meine im Umgang mit anderen. Er ist etwas scheuer geworden und nicht so ganz belastbar.


    Aber das wird sich bestimmt noch geben.


    Er war schon ein paarmal wieder bei uns seit dem Unfall, nur halt nicht über nacht bisher. Er kam am Samstag mittag und wir haben ihn gestern abend wieder zu meiner Schwester gebracht. Das hat den beiden auch mal ganz gut getan. Ein WE für sich ohne Sorgen um den kleinen Mann.


    Gestern sind wir in einen nahegelegenen Tierpark gefahren und haben Rehe gefüttert und andere Tiere bestaunt. Das Wetter war so schön, das musste man nutzen.


    Ja, nun ist es fast ein Jahr her. Ein Jahr das unser Leben ganz schön auf den Kopf gestellt hat.


    Aber auch ein Jahr von dem wir sehr viel lernen durften......

    @ :)@:)

    LG, Juju

    Lavati,

    ich freue mich so für Euch, und ich möchte Timo einen Spruch aus der Bibel mit auf seinen Lebensweg geben, der ihn an diese Zeit in positiver Weise erinnern soll, es ist Psalm 91,11

    Zitat

    Denn er hat seinen Engeln befohlen, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen

    Und dazu habe ich beim Googlen auf den zweiten Klick diese sehr passende Predigt gefunden, die mich sehr bewegt hat, wird doch darin beschrieben, wie es Euch ergangen ist: "Doch dieses Behütet-sein vollzog sich auch inmitten von Traurigkeit und Leid"


    http://www.felsengemeinde.de/andachtzupsalm9111.pdf


    Alles Gute

    Hallo,


    man ich sitz hier und :°(:°(


    Als ich DAS

    gelesen habe kullerten mir einfach die Tränen..........


    Wenn ich an die Zeit denke, wie ich hier vorm PC gesessen habe, auf jede Neuigkeit gewartet habe und einfach nur gehofft habe das es Berg auf geht.........


    Aber das ging es ja!!!


    Schön das es Timo wieder so gut geht und das mit dem Sprechen wird auch wieder;)

    @ :)@:)@:)@:)@:):)*

    Lg

    hallo, leider hab ich jetzt länger nicht auf den link geschaut, aber immer an euch gedacht. nun hab ich den beitrag wieder gefunden, und dann les ich so schöne zeilen. ich freu mich so für euch, dass alles gut ausgegangen ist.


    bei uns in österreich hat es heut geschneit, und ich bin mir sicher, dass timo sich auch schon auf den ersten schnee freut, damit er einen großen schneemann bauen kann.


    alles gute :)*


    blackangel

    Hallo Jutta @:)*:)


    Bin wieder da ;-).....und freue mich sehr zu lesen, dass Timo wieder in den Kindergarten geht :-)...ein weiteres Stück Normalität....


    Heute vor einem Jahr hast Du diesen Faden eröffnet...unfassbar, wie die Zeit vergeht....und wunderbar, wie sich der kleine Schlumpf ins Leben und zu Euch gekämpft hat :-D


    Ich hoffe, dass Du in der Zeit um diesen Jahrestag herum das Zusammensein mit Deinem kleinen Schatz richtig genießen kannst, und dass sich die dunklen Erinnerungen nicht in den Vordergrund drängeln..... :)_


    Viel Kraft :)*:)*:)*...auch für die Aufarbeitung...Du schaffst das! :)^


    :)_

    Bete für Deinen Neffen. Du hast dann wenigstens das Gefühl etwas für ihn zu tun.


    Ich selbst bin ein ungläubiger Mensch, aber ich rate Dir trotzdem: bete! Allein die Auseinandersetzung miteinem Wesen, welches eventuell helfen kann, wird einen Teil Deiner verzweifelten Hilflosigkeit relativieren.

    Hallo Ihr Lieben


    Sorry war lange nicht mehr hier aber mittlerweile arbeite ich in einer Kleinkindgruppe und hab wenig Zeit.Was aber nicht heißt das ich nicht an Euch denke :|N.Im Gegenteil ich denke sehr oft an Euch und das letzte Jahr.Es hat mich 1 Jahr lang so sehr beschäftigt das kann man nicht einfach vergessen .Ich freu mich so das Timo wieder in den Alltag mit Kindergarten usw. gekommen ist .Jetzt fängt klar die Zeit des verarbeitens an aber das ist sehr wichtig für Euch Alle.Wenn ich denke wie sehr uns (Nichtbetroffene) das Geschehene mitgenommen hat und die Auf und Abs wie muß es dann Euch erst gehen .Nehmt Euch die Zeit Jutta und genießt jede Minute mit dem kleinen Zwerg der so tapfer gekämpft hat und nun wieder auf dem besten Weg ist ganz gesund zu werden nach so einem schlimmen Unfall.Ich hab immer Tränen in den Augen bei allem was ich lese von Timo .Du hattest damals die Seite von Timo so schön gemacht und hier immer berichtet .DANKE Jutta .Du bist ein toller Mensch und Timo ein ganz tapferer Starker BUB .


    Ich denke weiterhin an Euch und Alle anderen hier im Forum ,wünsch Euch alles Gute und ich schau immer mal wieder rein .


    Liebe Grüße aus dem Schwabenländle sendet Euch Susan :-)

    Auch ich möchte mich mal wieder melden. Ich denke auch immer wieder an Euch alle und freue mich sehr über diesen glücklichen Ausgang. @:):)_:)z Ich möchte Euch allen ganz viel Kraft wünschen für die anstehende Aufarbeitung. Es ist sehr wichtig für Euch alle. Ihr schafft das! :)^


    Ganz viel Kraftpakete hierfür:


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Lieber Timo! *:)


    Ich habe mich sehr über Deine Zeilen gefreut! Ich wünsche Dir viel Freude im Kindergarten und mit Deinen Freunden und Tante Juju! :p> Mach weiter so! Du bist ein richtig starker und tapferer kleiner Bub! :)_@:):p>:)^


    LG an Euch alle :)*@:)*:)