Hallo Lavati


    ich habe erst heute Deinen Tread gelesen und es treibt mir die Tränen in die Augen.


    Ich habe 3 erwachsene Kinder und ich hatte immer die Panik, dass eines von ihnen irgendwann unter einem Auto landet.


    Ich umarme Dich und Deine Familie in Gedanken :°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_

    hallo lavati


    ich habe tränen in den augen,wenn ich das lese:°(:°( ich fühle so mit dir:°(:°_


    das tut mir so schrecklich leid:°_


    aber ich bin mir sicher,das es der kleine timo schaffen wird:)^:)^:)^:)*:)*:)*:)*


    ich werde für euch beten und an euch denken:)-:)-:)-


    ihr schafft das:)*wie geht es dem kleinen denn jetzt?gibt es neuigkeiten?


    ich drück dich mal ganz dolle und deine ganze familie:°_:°_:°_


    liebe grüße


    heike

    Hallo Jutta,


    hier erst mal ganz viele :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)* für dich und deine Familie. Haltet ganz fest zusammen, dann ist das Warten und Hoffen vielleicht erträglicher für euch.


    Euer Timo merkt ganz bestimmt, das ihr bei ihm seit, laßt ihn nicht allein :)-:)-:)-:)-:)-


    Ich bin sicher das er es schafft wieder ganz gesund zu werden. Glaubt nur alle ganz fest daran und betet für euern Timo. Er ist ein Kämpfer, das habe ich aus deinen Schilderungen gelesen.


    EUER SCHATZ SCHAFFT DAS :)_:)_@:)

    Hallo Jutta


    ich habe gerade alles durchgelesen was geschrieben wurde und bin todtraurig. Das muss sehr schlimm für euch alle sein. Leider hast du einige Tage nicht mehr geschrieben wie ich sehen kann. Ich hoffe das alles in Ordnung ist und das nichts schlimmes bedeutet. Ich habe mal gehört das so ein Koma schon etwas länger dauern kann und deshalb macht euch nicht ganz so viele Sorgen. Er schafft das bestimmt!!!


    Ich schicke dir und deiner Familie ganz viele:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)* :)*:)*:)*:)*:)*:)*


    und für Timo :)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-

    hallo zusammen,


    es tut mir sehr leid das ich euch nicht informieren konnte die letzten Tage. Ich war im Krankenhaus bis heute morgen und konnte nicht schreiben. Da war mir aber auch nicht nach.


    Am Samstag hatte ich einen Zusammenbruch. Wir waren am Freitag bis 22 Uhr noch bei Timo und das ganze hat mich so mitgenommen das ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte, dazu nichts im Magen...


    Und am Samstag morgen hab ich dann schlapp gemacht. Ich konnte auf einmal nicht mehr, habe mich nur noch auf den Boden gekauert, geschrien und gezittert am ganzen Körper. Keiner durfte mich anfassen, hab nur noch um mich geschlagen. Mein Mann hat dann den Notarzt gerufen und der hat mich einweisen lassen ins KH wo ich bis heute morgen war und etwas wieder aufgepäppelt wurde. Langsam können wir alle nicht mehr. Wie halten das andere aus über Wochen?


    Es hat sich nichts, aber gar nichts getan was uns etwas Hoffnung machen könnte. Das einzige, das der Arzt im KH wo ich war gesagt hat das es sogar gut ist das er so lange schläft, denn das Hirn ist ja geschwollen und muss sich erholen und das geht am besten im Schlaf ( oder halt Koma ). Wenn er wach wäre wäre es schlimmer für ihn das alles mitzubekommen denn der kleine Kopf ist fixiert, er könnte ihn nicht bewegen.


    Das ist ein kleiner Trost. Er sagte auch das es dauern kann bie er wieder aufwacht, es sei denn es gibt Komplikationen. Also Entwarnung haben wir leider nicht :°( .


    Nun bin ich wieder zuhause und darf mich nur ausruhen, bin auch ziemlich wacklig auf den Beinen.


    Danke das ihr weiter an ihn denkt, ich hätte nicht gedacht das soviele an unserem Schicksal teilhaben.


    Ich danke euch und bitte betet weiter für ihn, wir brauchen unseren Schlumpfi doch noch...


    Jutta

    Liebe Lavati,


    ich hoffe es geht dir bald etwas besser.


    Versuch die Tatsache dass er noch schläft positiv zu sehen - der Körper erholt und regeneriert sich im Schlaf, ich denke das ist wirklich am besten so! Ich wünsche euch allen ganz viel Kraft und vor allem dem kleinen Timo - ich bete für euch mit, dass alles gut wird :)*:)*:)*

    Liebe Jutta,


    bei Kopfverletzungen ist es doch oft so, das der Patient in ein künstliches Koma versetzt wird, damit er sich erholt. Euer Timo ist schlau genug, dass er von allein schläft und so Kraft sammeln kann.:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Ich denke ganz viel an Euch alle und an Timo :)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-


    Meine Kinder sind jetzt 18 und 15 Jahre alt und ich danke Gott dafür, dass wir nicht so eine schlimme Zeit durchmachen müssen wir ihr. :°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_


    Aber keine Angst, der kleine Mann schafft das. Ich bete für ihn und für euch, damit ihr genug Kraft habt. Auch wenn Timo wach wird und noch nicht ganz da ist, braucht ihr viel Kraft und ganz viel Liebe. :)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_


    "Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her": immer daran denken Ihr seid nicht allein. Jetzt musst du aber sehen, dass du wieder auf die Beine kommst, schlapp machen zählt nicht.


    Ich drücke dich ganz fest und bete für euch alle

    @ :)

    Och mann, das habt ihr aber schön geschrieben :)_:)_:)_


    Ich danke euch. Jetzt bin ich wieder hier zuhause aber das ist auch nicht der Brüller. Im KH war ich wenigstens abgelenkt. Wir waren nur 2 auf dem Zimmer aber ich hatte eine ganz liebe Bettnachbarin der ich mein Herz ausschütten konnte. Eine ältere Dame die mir Mut gemacht hat. Die waren überhaupt alle so lieb, auch die Schwestern und Ärzte. Haben mich wie ein Kleinkind dazu gebracht was zu essen, in der Infusion war auch was drin was die Nerven stabilisiert und den Kreislauf und Apettit usw. Und natürlich Nährstoffe ;-). Aber nun muss ich wieder selber essen :(v. In einer Art wäre ich gerne noch geblieben, vor allem weil sie mir geraten haben zurzeit nicht zu Timo zu fahren. Aber ich kann nicht die ganze Zeit hier auf der Couch liegen, da werde ich wahnsinig...