• Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

    Hallo, ich frage mich, wie man es schaffen könnte das nicht erworbene zwischenmenschliche doch noch zu erlernen. Ich würde gern umbezwungen und locker mit anderen Leuten ins Gespräch kommen und mich auch etwas länger mit unterhalten. Leider ist es jedoch so, das es mir schwerfällt überhaupt Anschluss zu finden. Wer von euch kennt das auch und hat…
  • 4 Antworten
    Zitat

    Naja, wenn ich alles andere hätte, bräuchte ich diese Kleinigkeiten wohl nicht. Außerdem ist es doch toll, das ich mir trotz der wenigen kohle sowat zusammen sparen kann

    Wie wärs, wenn du auf was anderes sparst? Bei VHS-Kursen, Hundeführerschein, Öffis wird gemeckert, dass das Geld knapp ist (und devil_w bietet sogar noch eine Zuzahlung von 10 Euro an) und für so ne Scheiße hast du die Mücken??? Du bist dreist! :(v

    Wieso, den Hundeführerschein mache ich ja schon. Stimmt außerdem, mein jetziges muss erstmal reichen, zumal ich es im Februar gekauft habe. Das war auch nur möglich, weil ich mal kurzeitig gearbeitet habe, wo ich die Hälfte wieder ans Jobcenter abdrücken musste.

    Im letzten Beitrag beschwerst du dich (und in tausenden anderen auch), dass du keine Kohle hast für Wohnung, Hörgeräte, Arzt, Öffis ect. und wunderst dich jetzt, dass dir Unmut entgegenschlägt?

    Die Hörgeräte würde man ja auch bekommen, wenn man so wie blinde Menschen das Blindengeld bekommen. Wie gesagt, in NRW sind es jeden Monat 600 Euro, da kann ich mir einen Jahr meine Hörgeräte leisten.

    Zitat

    Ich sehe es nicht als selbstverständlich an, alles zum 0 Tarif zu bekommen, jedoch kann ich es aufm Tod nicht leidern, das eine Gruppe jeden Monat 600 Euro in den Arsch geblasen bekomm

    Mit welchem Recht hältst du denn die Hand auf? Was hast du den schon so geleistet, daß du von der Gesellschaft ein angenehmes Leben finanziert haben möchtest?


    Teure Bratpfannen kannst du dir leisten, ein neues Smartphone solls sein. Wenn ich es richtig mitbekommen habe, hast du doch schon eins?


    Wie siehts mit deiner KFO-Behandlung aus? Wie beim Zahnarzt? Das soll die Gesellschaft bezahlen? Dir wird geraten, dies erstmal kostengünstig über den Zahnarzt abklären zu lassen aber du "willst" natürlich zum KFO. Bezahlen kannst/willst du es aber nicht. Wie ich und andere schon schrieben: Dir geht es viel zu gut, deshalb fehlt dir auch der Antrieb etwas daran zu ändern. Du möchtest es bequem, die anderen sollen wie bisher dafür sorgen. Deine Bereitschaft zu verzichten und etwas zu leisten scheint nicht sehr ausgeprägt zu sein. Von nichts kommt nichts. Du musst auch etwas "investieren" (verzichten/aufbringen) um etwas zu "Gewinnen" (anderes/neues Leben, Veränderungen).

    Zitat

    Ich sehe es nicht als selbstverständlich an, alles zum 0 Tarif zu bekommen

    Bist du dir da so sicher? Evtl. solltest du mal deine Prioritäten überdenken. Besonders auch deine Einstellung zu anderen Menschen.