Was sagst du zur Arbeit? Du bist nicht auf meinen letzten Post eingegangen. (Ich schrieb dir von jemandem, der wirklich schwer krank ist und es sich trotzdem nicht nehmen lässt, zu arbeiten.)


    Was hast du die letzten Monate getan, um dich konkret weiterzubilden?


    Achja, noch etwas hat (ich schätze mal, nicht nur bei mir) zu Verwirrung geführt:


    Warum kündigst du hier erst eine schwere OP an, bei der sogar eine Betreuung vonnöten sein soll und am Ende findet letztere gar nicht statt bzw. es handelt sich um eine lächerliche Kniespiegelung. ":/ Wieso nimmst du dich und deine "Probleme" immer so wichtig und siehst sie als etwas besonderes an?

    Beatworte doch mal bitte die Fragen:

    Ich habe nie behauptet, das die OP irgendwas dramatisches ist. Mich hat nur gestört, dass das Krankenhaus darauf bestand, das bei mir in der Wohnung danach jemand sein müsste, der bei Bedarf das Telefon betätigen könnte, um Hilfe zu holen.


    Aber es zeigt. dass mein eingeschlagenere Weg der richtige war und ich so nicht unters Messer musste.


    Wahrscheinlich hat dein Bekannte auch eine Fähigkeit, wodurch man Arbeit bekommt, trotz der großen Einschränkung.


    Es gibt aber Kombinationen wie meine, wo es nahe zu unmöglich ist, einen Job zu finden. Sprachbehinderung, Hörschädigung und noch die Sehbehinderung.


    Man könnte jetzt sagen, man macht nen Mallocherjob, welcher auf Grund des Knochenbaus auch nicht möglich ist.

    PS: Wenn du deinen Hundeführerschein machst, dann könntest du z.B. als Hundesitter ein schönes Taschengeld verdienen. Grade in der Urlaubssaison und über Weihnachten kriegt man sicher was zusammen.

    @ Bärentatze

    Wenn du wirklich Arbeit suchen möchtest, dann empfehle ich dir, auf der Homepage diverser "Ketten" zu gucken, die inserieren die "Normaljobs" eher nicht in Zeitungen, sondern direkt auf ihren Seiten.

    Zitat

    Wahrscheinlich hat dein Bekannte auch eine Fähigkeit, wodurch man Arbeit bekommt, trotz der großen Einschränkung.

    Du willst also sagen, dass jemand, der eine 24-Stundenbetreuung hat, eine Magensonde und ein Sauerstoffgerät, der seine Arme nicht mehr über den Bauch heben kann, besser dran ist als du??? Wie kommst du bitte darauf? Ich finde das gelinde gesagt unverschämt meinem Bekannten gegenüber...

    Zitat

    Nein, das habe ich nicht gesagt, jedoch muss man doch verstehen, das es für solche Leute wie mich keinen Job gibt.


    Bärentatze

    na also. endlich mal ehrlichkeit. jetzt könnte das hier ja mal beendet werden. ;-D :-@

    Zum dritten mal die Frage: WAS HAST DU IN DIESEM ODER AUCH IM LETZTEN JAHR GETAN, UM DICH ZU BILDEN? Du jammerst schon seit Jahren, nicht genug gebildet zu sein, daher keinen Job bekommst (was nicht ganz so stimmt) aber Bildung wird einem nicht in die Wiege gelegt, dafür muss man etwas tun und zwar sich auf den Hintern setzen und lernen und wiederholen, und das nicht nur mal sporadisch und nach ein paar Problemchen wieder aufhören. %-| Du meinst wirklich das Leben ist ein Wunschkonzert und kapierst nicht, dass andere sich alles hart erarbeiten mussten, stampfst aber mit dem Fuß auf, dass es bei dir nicht so rosig aussieht. >:(