@devil_w

    Ich weiß, ich war auch schon in seinem letzten Thread vertreten. Trotzdem habe ich die Hoffnung, dass von ihm auch mal etwas Konstruktives kommt, mit dem er und wir arbeiten können. Nur "das Zwischenmenschliche" kann man bei ihm nicht betrachten, da alles Teil eines komplexeren Problems ist. Und wenn er fragt, was er tun kann und was wir für Erfolgsmeldungen von ihm hören wollen, so soll ihm geholfen werden.

    Nein, die Links habe ich schon begutachtet und bin dabei auch schon auf Neuland gestoßen. Nur zur Info, ich habe vorher ein halbes Jahr vor Ort gesucht und nix bekommen.


    Was die Anzeige anbelangt, da habe ich auch schon mit meiner Betreuerin gesprochen und sie fand die Idee nicht so gut, da die Vermieter meistens imme Anzeigen reinsetzen und die Suchenden sich drauf melden.


    Jedoch finde ich, das man das nebenbei noch machen kann. Ich weiß allerdings nicht genau, wie ich sie denn formulieren sollte, so das sich auch einer drauf meldet.

    Zitat

    Was die Anzeige anbelangt, da habe ich auch schon mit meiner Betreuerin gesprochen und sie fand die Idee nicht so gut, da die Vermieter meistens imme Anzeigen reinsetzen und die Suchenden sich drauf melden.

    Was sagt denn diese "Betreuerin", wie ihre anderen Fälle in Stuttgart eine Wohnung finden? Wenn es so schwer ist, wie du sagst, sollte Dir diese dubiose "Einrichtung" etwas unter die Arme greifen.

    Der Wohnungsmarkt ist dort halt sehr schwierig und da können die auch keine Wohnung ausm Hut zaubern. Viele suchen Jahre nach einer Wohnung, was auch ein bekanntes Problem ist.


    Für uns die auf U-Bahn und sowas angewiesen sind, ist die Großstad auch am besten und da wäre auch nicht umbedingt sinnvoll, in Städe zu ziehen, die daneben liegen.


    Was meine Einschränkungen anbelangt, die sind vorhanden und nich zu verbessern, außer die Hörbehinderung und die verschlechterte Sprachbehinderung, die sind leider noch neu dazu gekommen.

    Zitat

    Was meine Einschränkungen anbelangt, die sind vorhanden und nich zu verbessern, außer die Hörbehinderung und die verschlechterte Sprachbehinderung, die sind leider noch neu dazu gekommen.

    Welche sind das konkret und warum sind sie nicht zu verbessern (das Moebius-Syndrom mal ausgenommen, oder haben sie damit zu tun)? Woher kommt die Hörbehinderung? Wenn ich mich recht erinnere, ist den Leuten in Stuttgart Deine Sprachbehinderung nicht oder kaum aufgefallen.

    Zitat

    Der Wohnungsmarkt ist dort halt sehr schwierig und da können die auch keine Wohnung ausm Hut zaubern. Viele suchen Jahre nach einer Wohnung, was auch ein bekanntes Problem ist.


    Für uns die auf U-Bahn und sowas angewiesen sind, ist die Großstad auch am besten und da wäre auch nicht umbedingt sinnvoll, in Städe zu ziehen, die daneben liegen.

    Das verstehe ich, ich fahre selbst kein Auto, wohne und arbeite aber trotzdem in einer Kleinstadt mit ziemlich grottigem ÖPNV. Und selbst hier gibt es immer Lösungen. Wenn es in Stuttgart mit den Wohnungen wirklich so mies aussieht, warum dann nicht eine andere Stadt?

    Ich wohne (wie du Bärentatze ja weisst) in der Gegend und hab auch immer recht schnell ne Wohnung gefunden. Mit ein wenig Eigeninitiative klappt das ohne Probleme :=o

    Zitat

    Für uns die auf U-Bahn und sowas angewiesen sind, ist die Großstad auch am besten und da wäre auch nicht umbedingt sinnvoll, in Städe zu ziehen, die daneben liegen.

    Das S-Bahn-Netz um Stuttgart ist wunderbar. Ich hab nen Freund und 2 Kinder. Wir haben kein Auto. Mein Freund und ich arbeiten beide ausserhalb und die Kinder gehen auch ausserhalb zu Schule. UND wir wohnen nicht im S-Bahn-Netz aber haben Busanschluss zur nächsten Stadt mit S-Bahn-Anschluss.


    Du scheinst einfach ein bissl sehr bequem und faul zu sein :-X

    Klar, es gibt Wohnungen in Stuttgart, die man für 330 Euro + Nebenkosten bekommt, jedoch findet man gerade mal 3 oder 4 Stück davon pro Woche und wenn dort anruft, so lautet so ziemlich die erste Frage, was schaffen sie denn?.


    Sobald sie hören, das man ALG2 Empfänger ist, hat sich dat schon erledigt.


    Also ich könnte mir auch Städte drumherum vorstellen, obwohl es dort nicht besser aussieht. Auf jeden Fall sollte es Süddeutschland sein, da ich einfach festgestellt habe, das ich dort mit meiner Behinderung am besten klarkomme und ich da auch am sozialen Leben teilnehmen kann.


    Dadurch das die Einrichtung dahinter steht, ist es überhaupt möglich umziehen zu können, da man sonst nicht einfach so eine Umzugsgenehmigung bekommen würde.


    Was meine Einschränkungen anbelangt, sie kommen genau von diesem Syndrom, die Sehbehinderung kann auch daher kommen, muss aber nicht.


    Die Hörbehinderung fällt auch nicht unbedingt auf, ich jedoch merke sehr wohl, das sie sehr stark vorhanden ist, was ja auch getestet wurde.


    Meine Sprachbehinderung ist letztens schon aufgefallen und ich selber merke auch, wie schwer mir das fällt, überhaupt einigermaßen verständlich zu sprechen.

    Also es sollte schon die Region Stuttgart sein, da ich für woanders auch gar keine Umzugsgenemigung habe. Des Weiteren ist Stuttgart schon das beste, da man dort halt eine Einrichtung für Sehbehinderte hat, wo man Jobmäßig was machen kann, also so Auffrischungen und sowas.

    Zitat

    Also es sollte schon die Region Stuttgart sein, da ich für woanders auch gar keine Umzugsgenemigung habe.

    Mea culpa, ich habe versehentlich Schondorf (ohne r) eingegeben, und das liegt fast bei München... wobei dann auch wieder die Frage ist, warum du eine Umzugsgenehmigung für Stuttgart kriegst, wenn dort keine Wohnungen für Hartz-IV-Empfänger zu finden sind.

    Zitat

    Des Weiteren ist Stuttgart schon das beste, da man dort halt eine Einrichtung für Sehbehinderte hat, wo man Jobmäßig was machen kann, also so Auffrischungen und sowas.

    Und das gibts nur in Stuttgart und nicht in NRW?