Bärentatze

    Zitat

    Es kamen schon Bemerkumgen, wenn das nicht klappt, das man die Therapie auch gleich beenden könnte.

    Ja und? Zeige nun mal Deine Beharrlichkeit und zeig den Bermerkungen-Macher/innen, dass Du sehr wohl in der Lage bist, das Optimum aus der Therapie rauszuholen.


    Ich wiederhole:


    Durchforste mal Dein Leben. Jeder Mensch – auch wenn wir von Dir hier oft anderes gelesen haben – hat/te auch schöne Erlebnisse. Welche waren das? Wann hast Du etwas Lustiges, Erfreuliches, Spannendes, etc. erlebt? Können auch Kindheitserlebnisse sein. Bitte mach die Frage jetzt nicht nieder. Denke nach und antworte dann.

    es gibt eine buddhistische geschichte:


    da lebt eine kleine made glücklich in ihrem grossen misthaufen. eines tages steigt eine gottähnliche gestalt hinab um der made die hand zu reichen. doch so sehr sie sich auch bemüht und mitgefühl und liebe der kleinen made anbietet so sehr verwehrt sie die hand die ihr entgegengestreckt wird da sie sich einfach wohl fühlt in ihrem stinkenden misthaufen.


    und die moral von der geschicht' : manche hilfe will man nicht. ;-)

    Manchmal reicht es, sich einen Hund anzuschaffen. Aber auch Vereine vor Ort(ich mache z.B Rehasport), da findet man schnell Gleichgesinnte. Wichtig ist zu lachen, und auch Interesse zu bekunden. Dabei sein ist alles.


    In vielen Orten treffen sich Walkinggruppen offen an irgendwelchen Standorten. Das kostet nichts, und man kann da in geselliger Runde einfach mitlaufen.


    Etwas Ehrenamtliches wäre auch toll. Z. B im Krankenhaus sich anbieten zu helfen. Die brauchen jede freie Hand, und schnell kann man sich nach Feierabend bei einem Kaffee mit den Kollegen austauschen. Das ist gar nicht so schwer.

    Auch wenn die Beteiligten hier im Thread nur das Beste wollen - ich fürchte, der TE wird hierdurch nur von seiner Therapie abgehalten. Dort soll ihm geholfen werden - hier kann ihm keiner helfen, definitiv nicht. Natürlich kann er sich auch in andere Foren vor seiner Therapie flüchten, aber vielleicht hat er dort auch schon eine Sperre bekommen, damit er sich auf seine Therapie konzentriert. Ich fände es jedenfalls besser, wenn dieser Thread pausieren würde, bis er seine Therapie durchgezogen hat.

    Zitat

    Ich fände es jedenfalls besser, wenn dieser Thread pausieren würde, bis er seine Therapie durchgezogen hat.

    Dein Ansinnen ist löblich, aber letztendlich muss das von Bärentatze ausgehen. Selbst wenn alle "Stammposter" hier nicht mehr schreiben, so würde irgendwann irgendjemand reinschauen, nicht alles lesen und ihm trotzdem antworten. Auf längere Sperrungen hat er mit neuen Nicks oder kurzzeitigem Ausweichen auf andere Foren reagiert.


    Eigentlich gehört den Teilnehmern einer teil- oder vollstationären Therapie der Internetzugang unterbunden, um genau solche Situationen wie hier zu verhindern.

    Also die Äußerung kam vom Pflegepersonal, einer Person, die für mich zuständig ist und mit der ich an meiner Freizeitgestaltung arbeite.


    Sie sagt, ich soll mir Interessen aufschreiben und da sehe ich auch das Problem, da ich ja nunmal keine habe.


    Sie hat mir jetzt mal nen Fragebogen gegeben, womit ich mal zumindest ansatzweisemeine Interessen ermittel kann.

    Falls Du nochmals feststeckst, mach doch mal eine Liste, wofür "man" sich interessieren könnte und wofür andere Leute sich interessieren.


    Und ansonsten:

    Zitat

    Durchforste mal Dein Leben. Jeder Mensch – auch wenn wir von Dir hier oft anderes gelesen haben – hat/te auch schöne Erlebnisse. Welche waren das? Wann hast Du etwas Lustiges, Erfreuliches, Spannendes, etc. erlebt? Können auch Kindheitserlebnisse sein.