Hi Tatze, darf ich mal so nebenher eine Frage stellen?


    Kannst du mir, evtl. auch per PM, mindestens fünf positive Erlebnisse deines heutigen Tages nennen?


    Zähle doch mal auf, was dir heute positives widerfahren ist.

    Zitat

    Selbst über meine 32 Jahre könnte ich keine 5 positiven Erlebnisse aufzählen. So zu sagen, mein Leben ist ein Tief.

    Findest Du es nicht extrem positiv, dass Dir hier so viele sehr geduldige User und Userinnen seit gefühlten 32 Jahren versuchen zu helfen? Hast Du nicht über med1 Personen auch im realen Leben kennen gelernt, die Dir zugehört haben? Dann gibt es da noch diese Einrichtung, welche versucht, Dir zu helfen und Dich unterbringt, solange Du keine Wohnung hast. Also MIR fallen auf Anhieb einige Dinge ein, die Du anscheinend überhaupt nicht sehen kannst. Denk noch mal selbst nach!

    Zitat

    Selbst über meine 32 Jahre könnte ich keine 5 positiven Erlebnisse aufzählen. So zu sagen, mein Leben ist ein Tief.

    Gemütlich ein Bier mit einem Freund trinken gehen zählt für dich nicht als positives Erlebnis? Schade.

    Zitat

    Also Morgen ist mal ganz schlecht, da ich auf ein Paket warte.

    Aber Du könntest Dich morgen schonmal um ne Klinik kümmern. Ruf dort an, wie es mit der Aufnahme funktioniert. Hier mal eine wirklich sehr gute Klinik


    http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/ros/


    Diese Kliniken haben auch Wartezeiten, darum ruf dort an und frag wie das mit Aufnahme, Antrag bei der KK usw funktioniert. Die schicken Dir auch Infomaterial zu wenn Du das möchtest.


    Ich kenne jemanden, dem wurde (gleiches Problem wie bei Dir in Sachen Essverhalten) wirklich gut geholfen.

    Zitat

    Also Morgen ist mal ganz schlecht, da ich auf ein Paket warte.

    Wie darf ich mir das vorstellen? Du wartest von morgens um 8 bis abends um 10 auf ein Paket?


    - mit deinem Hausarzt telefonieren kannst du auch während du auf das Paket wartest


    - Wohnungsanzeigen durchforsten kannst du auch während du auf das Paket wartest


    - Jobanzeigen durchforsten kannst du auch während du auf das Paket wartest


    - Telefonate zwecks Wohnungen oder Jobs kannst du auch führen während du auf das Paket wartest


    - Rausgehen und nach Jobs/Wohnungen suchen/Vorstellungsgespräche kannst du sobald das Paket da ist


    Jetzt sag mal ehrlich – waren dir diese Möglichkeiten bei der Äußerung deines oben zitierten Beitrags nicht bewusst? Oder ist das Paket wieder ein geeigneter Vorwand, nicht tätig werden zu müssen?

    Zitat

    Rebelution wohnst Du zufällig in seiner Nähe und könntest/würdest ihm dabei helfen, wenn er Dich darum bittet?

    Ja. Darum gebeten hat er bisher nicht. Wir haben uns bisher nur ohne konkreten Anlass zum Bierchen/Käffchen trinken und reden getroffen. Für die nächsten 4 Wochen ist es allerdings schwer möglich von meiner Seite aus, da ich auf meine Prüfungen hinarbeite.