• Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

    Hallo, ich frage mich, wie man es schaffen könnte das nicht erworbene zwischenmenschliche doch noch zu erlernen. Ich würde gern umbezwungen und locker mit anderen Leuten ins Gespräch kommen und mich auch etwas länger mit unterhalten. Leider ist es jedoch so, das es mir schwerfällt überhaupt Anschluss zu finden. Wer von euch kennt das auch und hat…
  • 4 Antworten
    Zitat

    Er soll direkt hingehen und sich persönlich bei einer der beiden Damen melden. Anrufen nutzt nix, da er persönlich dort vorstellig werden muss.

    Zitat

    @ Bärentatze:


    Du sollst Dich einfach vormittags im Büro bei einer Frau Wün oder einer Frau Fabrizio melden.


    DAS HAST DU MORGEN FRÜH ZU TUN!

    @ BÄRENTATZE:

    Bist Du schon dort gewesen? Nix wie hin...zeig Dir und uns, dass Du auch etwas unternehmen kannst!


    @ die Anderen: Ich glaube, Tatze ist eine Wurst und macht mal wieder nichts.

    Na, vormittags hat er doch dieses Bewerbertraining.


    Deshalb sagte ich ja, er soll NICHT zu seinen Eltern in die Mobbingheimat fahren, sondern in Stuttgart bleiben und am Freitag ins Tierheim gehen.


    Aber so wie ich ihn einschätze, wird er sich hier nicht melden und später mit dem Zug losfahren.


    Lange schau ich mir sein hin und her hier aber nicht mehr an. Entweder ER kommt in die Gänge oder ich verabschiede mich hier ebenfalls.

    Zitat

    Mein Problem ist wirklich, ich weiß einfach nichts mit meinem Leben an zu fangen.

    Und mal wieder gilt – von alleine passiert nichts! Aber was dir eben wirklich helfen könnte, besser mit dir selbst klar zu kommen, ist die Therapie. Die zwei nächsten Aufgaben für dich umfassen also das Einsenden des ausgefüllten Antrags und dich im Tierheim zu melden. Und das am besten bis einschließlich Montag.

    Zitat

    Wat heißt denn hier hin und her? Ich habe schon meine Gründe, weshalb ich das längere wenachhause fahre und ich erst am Montag vorstellig werdenkann.

    Zitat

    Ich stelle auch wieder fest, dass sich bei mir mal wieder so garnichts tut.

    Das könntest Du sehr leicht ändern, indem Du z. B. das lange WE nutzt, um Dich in Stuttgart einzuleben und Kontakte zu knüpfen. Was machen denn die anderen Bewohner des Wohnheims übers WE? Du könntest auch am Freitag im Tierheim vorstellig werden.


    Statt dessen fährst Du zurück in eine Heimat, in der Du dich (angeblich) nicht wohl fühlst, weil Du dort nicht frei leben kannst und gemobbt wirst. Ich habe manchmal den Eindruck, Deine Familie tut Dir auch nicht sonderlich gut, da sie Dein Problem nicht ernst nehmen.


    Wie willst Du denn das Zwischenmenschliche erlernen, Kontakte knüpfen, Freunde finden und irgendwann mal eine passende Frau kennenlernen, wenn Du ständig vro allem davon läufst? Na ja, ich schreibe nachher noch mal was Längeres dazu...

    Glaube er ist ne Wurst und tatzt weiter rum...immer Ausflüchte suchen...Fressen kann er, aber den Arsch hochkriegen um mal zum Tierheim zu fahren? Nö, das stresst zu sehr.


    Ach es kann mir auch wumpe sein