Zitat

    seine enormen probleme im leben fuss zu fassen wird es auch erschweren eine partnerin zu finden.....

    Und daran wird sich auch nichts ändern, solange er nicht begreift und es angeht, selbstständig zu werden und sein Leben in den Griff zu bekommen und genau dafür wäre eine Verhaltenstherapie eine verdammt wichtige Hilfe.

    Naja, es ging ihm zumindest lange genug schlecht, als dass er da mittlerweile eigentlich genug von sich aus tun müsste. Irgendwie scheint er aber in mancherlei Hinsicht noch nicht am Boden der Erkenntnis angekommen und damit noch nicht bereit zu sein, sich einzugestehen, wie schlecht es wirklich um ihn steht und dass wirklich ne Menge Engagement, Eigeninitiative und Kampfbereitschaft notwendig sind, um das Blatt zu wenden.

    Zitat

    So, ich bekomme jetzt den Antrag zugeschickt

    Das war am Freitag, den 1.6.


    Gestern fragte ich Dich schon, olb der Antrag zugegangen ist und wie weit Du mit dem Ausfüllen bist.


    Da Du ja sowieso mal wieder nur bruchstückhaft auf einzelne ausgesuchte Postings eingehst, denk ich mal, Du hast garnicht vor, den Antrag auszufüllen und ab zu schicken.

    Nein, er ist definitiv nicht unbelehrbar, wir haben auch schon recht viel diskutiert und er ist da schon offen für das, was ich sage und nimmt es in erster Linie auch an. Es passiert dann aber meiner Meinung nach immer zu wenig, er tut sich schwer damit, sich z.B. auf eine Sache, die jetzt gerade wichtig ist, zu konzentrieren und dann auch konsequent dran zu bleiben, was wir ja auch hier immer wieder feststellen, wenn er plötzlich wieder zusammenhangslos Nebenkriegschauplätze eröffnet.


    Und unsympatisch ist er definitiv nicht, er ist ein netter Kerl mit gutem Herz. Aber er entspringt, das merkt man schon, ein bisschen seiner eigenen Welt, die die vergangenen Jahre eben doch ein Stück abseits der Realität war, einfach, weil er sich zu wenig darum bemüht hat, am sonstigen Leben teilzunehmen. Es gibt da den ein oder anderen Irrtum, dem er unterliegt und die Korrektur gelingt eben nur durch Konfrontation und aktives Handeln, durch Erfahrungen, wo bisher eben zu wenig passiert. Und er kann sich häufig schriftlich nicht so darstellen, vor allem, wenn er sich schon in ne Ecke gedrängt fühlt.

    Zitat

    Falsch, wenn ich jetzt anfangen könntemit der szationären Therapie, so würde ich es machen.

    Kann gut sein, dass es noch länger dauert, bis du ne Therapie bekommst, es geht eben nicht alles von heute auf morgen. Aber wenn du überhaupt die Gelegenheit dazu bekommst, nimm sie wahr, auch wenn es erst in ein paar Monaten sein sollte.

    Also, ich hab eben mit dem Tierheim Stuttgart telefoniert. Es werden auf jeden Fall noch freiwillige Mitarbeiter für den Vormittag von Montag bis Freitag gesucht und auch Gassigeher sind jederzeit willkommen.


    Du sollst Dich einfach vormittags im Büro bei einer Frau Wün oder einer Frau Fabrizio melden.

    Tja, da wollte er uns mal wieder das Blaue vom Himmel erzählen, vonwegen es wird niemand mehr im Tierheim gesucht! Das hat im aber sowieso niemand abgenommen! Zu faul is er! Daran sieht man, dass er im Grunde nichts ändern will!

    @ Bärentatze:

    Zitat

    Du sollst Dich einfach vormittags im Büro bei einer Frau Wün oder einer Frau Fabrizio melden.

    DAS HAST DU MORGEN FRÜH ZU TUN!


    Wann stehst Du auf? Bis wann hast Du den Anruf erledigt und Dich angeboten, sofort zu helfen?